HSG Plesse-Hardenberg – MTV Vorsfelde 23:29 (9:15).

Der Aufsteiger begegnete dem Favoriten zu Beginn auf Augenhöhe. Nach einer Auszeit des MTV bekamen die Gastgeber allerdings nicht mehr den nötigen Zugriff auf den Gegner, der binnen acht Minuten aus einem 5:7 (16.) ein 6:13 machte (24.). „Obwohl Vorsfelde nur mit einem kleinen Kader angereist war, haben sie den Vorsprung ab der 45. Minute gut verwaltet und sind so zu einem nicht unbedingt überzeugenden, aber verdienten Sieg gekommen“, bilanzierte HSG-Vorstandssprecher Holger Lapschies. Auch in Nörten standen nach dem Match Verabschiedungen an: Für Glapka, Reimann und Regenthal war es der letzte Heimauftritt im HSG-Jersey. – HSG-Tore: Glotze (5), Reimann (4/4), Grobe (3), Glapka (3/2), Brand, Herrig (je 2), Brill, Jetzke, Meyer (je 1).bam