Lange Vorbereitung endet mit erfolgreichem Pokalwochenende
Wie immer hieß es für uns dieses Jahr ab Mitte Juni: Laufschuhe entstauben, schwitzen und jede Menge neue Kräftigungs- und Dehnübungen. Letztere lernten wir nicht mehr nur durch Malte (unseren Experten für dynamisches Dehnen) kennen, sondern auch durch unsere Kooperation mit dem Athleticum Junge. Nachdem unsere Dehnbarkeit und generelle Fitness in individuellen Leistungstests erfasst wurden, erhielt jeder von uns einen individuellen Trainingsplan mit sehr vielen neuen Übungen mit verrückten englischen Namen („Open the Book“ oder „Goblet Squat mit Kettlebell“ sind jetzt jedem ein Begriff), den jeder zuverlässig abarbeitet. Um unsere Fitness muss sich also bestimmt keiner Sorgen machen!

Ab Mitte Juli starteten wird dann in die Testspielsaison, die klare Siege gegen klassenniedrigere (Geismar, zweimal Rhumetal und Osterode) und achtbare Leistungen gegen Drittligisten (Northeim, Baunatal) brachte. Dabei integrierten sich unsere Neuzugänge Finn und Kai (gekommen aus Northeim) sowie die beiden Maltes (Sültmann aus Wittingen und Büttner aus Moringen) vorbildlich. Zunächst handballerisch in Training und Testspielen aber vor allem auch abseits des Spielfelds. Dabei war sicherlich der Höhepunkt der Vorbereitung behilflich: das alljährliche Teambuilding. Dieses Mal mit einer sehr kreativen Idee unseres Trainers, der uns mit ein paar Holzlatten und Luftreifen am Northeimer Kiessee absetzte. Dort bauten wir uns dann ein Floß, das überraschender Weise nicht kenterte, obwohl fast 20 (mehr oder weniger) muskelbepackte Handballer darauf Platz nahmen. Wenn uns nicht irgendwann die Lust am Paddeln vergangen wäre, hätten uns Teammanager Stüssy und Betreuer Kuba auch gar nicht aus dem Wasser ziehen müssen. So aber danke nochmal dafür und sowieso danke, dass ihr (und natürlich auch Thommy) dieses Jahr das Team hinter dem Team verstärkt!

Nach diesem Höhepunkt kam leider ziemlich schnell der absolute Tiefpunkt der diesjährigen Vorbereitung: Neuzugang Effe verletzte sich im Testspiel gegen Baunatal schwer und muss wieder am Kreuzband operiert werden. Gute Besserung nochmal an dieser Stelle! Ansonsten gab es wie fast jedes Jahr wieder viele kleinere und größere Blessuren während der Vorbereitung. Bis auf Kai und (leider immer noch) Falke sind aber Stand jetzt alle Spieler fit, sodass wir mit dem vollen Team in die neue Saison starten konnten. Die Vorbereitung endete schließlich mit dem Pokalturnier in Rosdorf, wo wir souverän gegen starke Gegner die nächste Runde erreicht haben. Dabei gewannen wir gegen Münden und Hildesheim II und trennten uns unentschieden von der HGRG. Die neue Saison kann also starten. Wir können es kaum erwarten und hoffen, dass ihr, liebe Fans uns zahlreich und lautstark bei unseren Spielen unterstützen werdet:  Auf geht‘s!