„Wir haben nichts zu verlieren“

SF Söhre – HSG Plesse-Hardenberg (Sonntag, 17 Uhr). „Wir haben nichts zu verlieren“, sagt HSG-Trainer Dietmar Böning-Grebe vor der Fahrt zum Aufsteiger Sportfreunde Söhre. Torjäger Christian Brand ist nach überstandener Grippe wieder dabei, und Urlauber Eike Gloth aus Norwegen zurück. Malte Jetzke ist beruflich verhindert, und der 18-jährige Malte Büttner für zwei Spiele gesperrt.

Ob der bislang angeschlagene Marvin Grobe schon wieder einsatzfähig ist, das steht in den Sternen. Der ehemalige Nationalspieler und Söhrer Trainer Sven Lakenmacher wird sein Team auf zwei Punkte trimmen, nachdem bislang ein Sieg ausblieb. Dennoch haben die Gastgeber das jüngste 26:26 in Hameln als Erfolg gewertet.

Von Ferdinand Jacksch