Die Suche nach der Abwehr ….
Zum Doppelspieltag der beiden höchsten Seniorenmannschaften haben die Herren der HSGPH, neben dem seit dieser Saison gut auftrumpfendem Gast der HSG Schaumburg-Nord auch noch die Suche nach der stabilen Abwehr als Aufgabe vor sich. Nach den beiden letzten Pleiten zu Hause gegen Helmstedt und auswärts gegen den starken Lehrter SV ist klar, dass wir mit der gezeigten Leistung in der Defensive nicht zufrieden sein können.

Kommen wir zu den Gästen. Die Männer aus dem Schaumburger Land treten deutlich verbessert zu letzter Saison auf. Nach sieben Spieltagen haben sie noch keine Niederlage kassieren müssen und sind somit das einzig ungeschlagene Team. Ihre drei Minuspunkte haben sie jeweils in drei Unentschieden gegen die Gegner Börde, Lehrte und Hameln liegen gelassen. Vor allem ihr Halbrechter Nikolai Hengst scheint in besonders guter Form zu sein. Mit 36 Toren führt er den gefährlichen Rückraum der HSG an.

Unsere größte Aufgabe wird es sein, die Abwehr, die zu Saisonbeginn noch sehr gut funktioniert hat, wieder auf ein Oberliga-taugliches Niveau einzustellen. Dies war auch der Trainingsinhalt in der voran gegangenen Trainingswoche. Aus der Mannschaft gibt es wieder freudiges und unerfreuliches zu berichten. Mit Malte Sültmann steht uns wohl bald wieder ein Leistungsträger zur Verfügung. Jan- Niklas Falkenhain hingegen wird nach einer erneuerten Diagnose weitere Monate nicht zur Verfügung stehen und sein Comeback weiter verschieben müssen. Hier weiter gute Besserung!

Wir hoffen weiter auf eure Unterstützung. Diese war in den letzten Spielen immer sehr zahlreich und hat uns weitergeholfen. Auch zu den Auswärtsspielen können wir immer wieder treue Begleiter begrüßen, was uns natürlich sehr freut. Also gemeinsam hoffentlich zum nächsten Heimsieg!!
Basti