04112017 schaumburg vorbericht hnaHandball-Oberliga Männer: Schaumburg kommt
Plesse fordert die Unbesiegten
Nörten / Bovenden. Zum vierten Heimspiel der Saison empfangen die Oberliga-Handballer der HSG Plesse-H. am Samstag ab 19.15 Uhr in Bovenden den Tabellendritten HSG Schaumburg Nord. Die bisherige Heimbilanz fällt wenig zufriedenstellend aus. Aus drei Partien gab es nur einen Sieg - das 25:21 über Rosdorf - aber schon zwei Niederlagen. Die allerdings beim 24:25 gegen Vorsfelde und beim 29:30 gegen Helmstedt jeweils erst in buchstäblich letzter Sekunde. Zeit also, die Heimbilanz aufzupolieren.

Dass es aber gelingen könnte, mal wieder zu gewinnen, ist keineswegs ausgemacht. Mit Schaumburg kommt jene Mannschaft, die als einzige der Liga noch unbesiegt ist. Immerhin hält sich wenigstens die Auswärtsbilanz der Gäste in Grenzen: Das 24:23 in Söhre sowie die Remisspiele bei der SG Börde (34:34) und in Lehrte (24:24) ergaben 4:2 Punkte bei 82:81 Toren.

Dennoch sieht Trainer Dietmar Böning-Grebe den Gast klar in der Favoritenrolle. Um gegen ihn bestehen zu können, müsse seine Mannschaft „in der Abwehr endlich wieder so stabil stehen wie in der Auftaktphase dieser Saison“.

Der Trainer hofft, Eike Gloth wieder von Beginn an bringen zu können, und auch auf Sebastian Schindler (fehlte in Lehrte) und Malte Sültmann wieder als zusätzliche Alternativen im Rückraum zurückgreifen zu können. „Wenn wir dann noch im Angriff die Geduld haben, auf den richtigen Zeitpunkt zu warten, sollte auch gegen Schaumburg was drin sein“, spricht er sich und seinem Team Mut zu. (zdz)

04112017 schaumburg vorbericht hna
Harte Gegenwehr: Das Burgenteam mit Jonas Smidt spielt Samstag in Bovenden. Archivfoto: zel