Plesse verliert gegen Schaumburg zum vierten Mal in Serie

Und wieder kein Heimsieg

04112017 schaumburg bericht hnaBovenden. Das 29:32 (13:17) des Handball-Oberligisten HSG Plesse-Hardenberg gegen den Tabellendritten, die HSG Schaumburg Nord, war für das Burgenteam die dritte Heimniederlage bei vier Auftritten und die vierte Pleite in Serie. Das Burgenteam verlor nicht zuletzt, weil auch diesmal wieder der Kader ausgedünnt war: Neben den vier Dauerverletzten fehlte nun auch noch der erkrankte Finn Ozimek. Rückraumspieler Sebastian Schindler nahm  ebenfalls gesundheitlich angeschlagen  auf der Bank Platz.

Trainer Dietmar Böning-Grebe hatte es schon vor acht Tagen gesagt: Für die HSG geht es nun zunächst vordringlich um den Klassenerhalt. In den noch ausstehenden Hinrundenpartien  gegen Burgdorf, Münden und Duderstadt sowie in Hameln und Großenheidorn - hat sie aber gute Aussichten, genügend Zähler für einen Platz im Tabellenmittelfeld einzufahren. Denn: Die Leistung stimmt! Selbst am Samstag war Böning-Grebe mit seiner Mannschaft nicht ohne Grund zufrieden. Warum sie trotzdem verlor, ist rasch gesagt: Wieder einmal leistete sie sich einen viertelstündigen Blackout, in dem der Gast vom 8:8 (16. Minute) auf 17:13 (30.) davonzog. Und wieder einmal vergeigte der Angriff mit (zu) vielen unzureichend vorbereiteten Würfen das Kapital, das die Abwehr mit dem herausragenden Eike Gloth und ihren beiden glänzenden Torhütern Markus Ahlborn und Christian Wedemeyer angehäuft hatte. Christian Brand ist seit Jahren der erfolgreichste Werfer im Burgenteam - allerdings benötigt er dafür auch jede Menge Versuche. Man würde sich wünschen, er wäge den rechten Zeitpunkt zum Wurf noch sorgsamer ab. Erfreulich war das Oberliga-Debüt des jungen Felix Funke, der von Minute zu Minute mehr Selbstvertrauen entwickelte und schließlich zu den Aktivposten der Mannschaft zählte.

HSG: Ahlborn (-30.), Wedemeyer - Brand 7/3, Gloth 6, P. Schindler 5, Funke 3, Endler 2, Glapka 2, Smidt 2, Grobe 1, Herrig 1, Jetzke, Lapschies, S. Schindler. (eko)

04112017 schaumburg bericht hna

Die dritte Heimniederlage: Das Burgenteam mit Malte Jetzke unterlag am Samstagabend gegen Schaumburg. Foto: zhp