Artur Mikolajczyk wird neuer HSG-Trainer
Wunschtrainer Artur Mikolajczyk wird in der kommenden Saison die Nachfolge des scheidenden Chefcoachs Dietmar Böning-Grebe antreten. Das wurde jetzt seitens des Vereins bestätigt: „Bereits in unseren Gesprächen hat man gemerkt, wie akribisch er arbeitet. Er hat sich sehr intensiv mit unserem Kader auseinander gesetzt. Nun gilt es gemeinsam mit ihm in den nächsten Wochen den Kader final zu planen“, ließ Thomas Reimann vor der Abfahrt zur HSG Schaumburg Nord wissen. Der für die Personalgespräche zuständige Teammanager vertrat Trainer Dietmar Böning-Grebe bei der 27:34 (12:16) Niederlage beim Tabellenzweiten HSG Schaumburg-Nord.

Für die beiden Führungen der Gäste sorgte Jonas Smidt zum 2:1 (5.) und 4:3 (8.), doch dann zogen die Hausherren auf 13:6 (21.) und 20:15 (37.) davon. Zwar verkürzte das Burgenteam nochmals auf 22:24 (50.), doch zu mehr reichte es nicht. Verärgert war Reimann über die letzten sieben Minuten: „Da haben wir uns einfach nur noch unserem Schicksal übergeben. Wir mussten nicht mit sieben Toren verlieren.“

HSG-Tore: Falkenhain, P. Schindler (je 5), Lapschies (4), Brand (4/2), Endler (3/2), Herrig, Smidt, Sültmann (je 2)