28042018 abschiedPlesse und Rosdorf verlieren
Die HG Rosdorf-Grone ist nach der 24:28-Niederlage (12:12) bei der SG Börde Handball zusammen mit dem TV Jahn Duderstadt endgültig in die Verbandsliga abgestiegen. Den Klassenerhalt längst in der Tasche hatte die HSG Plesse-Hardenberg, die gegen den Meister und Drittliga-Aufsteiger MTV Großenheidorn deutlich mit 23:32 unterlag.Vor noch nicht einmal 150 Zuschauer hatte sich HSG-Coach Böning-Grebe gegen den Meister deutlich mehr Brisanz gewünscht. Alles ande re als eine sattelfeste Abwehr, gerade einmal ein mittelmäßiger Auftritt des scheidenden Keepers Markus Ahlborn und zu viele vergebene Chancen öffneten dem zukünftigen Drittligisten Tor um Tor für ein mehr als leichtes Spiel. Das Burgenteam musste auf Torjäger Christian Brand verzichten, der an einer Mandelentzündung laboriert.

Nach dem letzten Heimspiel wurden Trainer Dietmar Böning-Grebe, der von Artur Mikolajczyk beerbt wird, sowie die Spieler Markus Ahlborn, Kai Effler, Bastian Endler, Jan-Niklas Falkenhain, Malte Jetzke und Finn Ozimek verabschiedet. Die Saison geht für das Burgenteam am kommenden Sonnabend mit dem Derby beim Absteiger TV Jahn Duderstadt zu Ende.

HSG: Sültmann (5), Endler (4), P. Schindler (3), Crazius, Meyer, Falkenhain (je 2), Gloth (2/1), Jetzke, Grobe (je 1)

28042018 abschied

FOTO: Volker Herrig


SG Börde Handball – HG Rosdorf-Grone 24:28 (12:12)
Bis zur Pause glich die HG mehrfach aus. Doch nach Wiederanpfiff zogen die Hausherren auf 17:13 (35.) davon: „Diese fünf Minuten haben uns das Spiel gekostet“, ärgerte sich Trainer Lennart Pietsch. „Rosdorf-Grone hat einigermaßen mitgehalten. Unser Sieg war aber nie in Gefahr“, meinte Börde-Sprecher Klaus-Dieter Klette nach dem Abpfiff.

Übrigens: Der ehemalige Börde-Spieler Markus Wächter trug am vorletzten Spieltag noch das Rosdorfer Trikot. Nach abgeschlossenem Studium wird er jedoch den Verein verlassen. Geht Wächter zurück zur SG Börde? Zu seiner sportlichen Zukunft hält er sich noch bedeckt. Nur fest stand am Sonnabend: Nach dem Spiel stieg im Garmissener Sportheim die Abschlussfeier der Börde-Handballer.
HG: Burgdorf (9/1), Osei-Bonsu (6), Sievers (4/4), Wächter (3), Hornig, Knorr (je 1)
Von Ferdinand Jacksch