HSG Plesse-Hardenberg verliert auch zweites Spiel
Nach der 23:27-Niederlage gegen den TV Jahn Duderstadt hat der deutlich dezimierte Oberligist HSG Plesse-Hardenberg knapp 24 Stunden später auch gegen MT Melsungen II (Oberliga Hessen) 20:29 (8:15) verloren. Bovenden: Dennoch zeigte sich Trainer Artur Mikolajczk unter Berücksichtigung der fehlenden und angeschlagenen Spieler mit dem zweitägigen Trainingslager einigermaßen zufrieden: „Ich habe gute Ansätze erkannt und eine weiterhin positive Entwicklung gesehen.“


Brand (8/5), P. Schindler (4) und Menn (3) erzielten die meisten HSG-Treffer. Am kommenden Sonntag (15.30 Uhr) treffen in Rosdorf die HSG Plesse-Hardenberg und Gastgeber HG Rosdorf-Grone aufeinander.


Von Ferdinand Jacksch