Aufschlussreiches Trainingslager für die HSG - Herren I

Etwa drei Wochen vor dem Saisonbeginn der Oberliga Niedersachsen bat Trainer Artur Mikolajczyk unser Team am vergangenen Wochenende für ein zweitägiges Trainingslager in die Halle am Wurzelbruchweg. Nach den obligatorischen Einheiten am Donnerstag und Freitag standen also sowohl Samstag als auch Sonntag mehrere Trainingseinheiten und zwei Testspiele gegen den TV Jahn Duderstadt und die Bundesligavertretung von MT Melsungen auf dem Programm.

Rein personell stand das Trainingslager allerdings unter keinem guten Stern: mit Eike Gloth, Malte Sültmann und Marvin Kubanek fehlten gleich drei Akteure für das gesamte Wochenende. Malte Büttner trainiert nach seinem Kreuzbandriss zwar bereits mit der Mannschaft mit, für einen Einsatz in einem Spiel ist es aber natürlich noch zu früh. Zudem mussten wir am Samstag auf Kreisläufer Daniel Menn und am Sonntag auf Nachwuchshoffnung Felix Funke verzichten.

Die dünne Personaldecke machte sich nach den harten Trainingseinheiten vor allem in den beiden Spielen bemerkbar, in denen wir uns mit 23:27 gegen Duderstadt bzw. 20:29 gegen Melsungen geschlagen geben mussten. In Anbetracht der angespannten Personalsituation konnten wir aber auch in diesen beiden Spielen positive Aspekte und eine Entwicklung erkennen. Neben der handballerischen Entwicklung war es uns im Trainingslager natürlich ebenso wichtig, die mannschaftliche Geschlossenheit und den Zusammenhalt der Spieler untereinander zu stärken.

Wir gehen mit neuen Erkenntnissen aus dem Trainingslager und sind hochmotiviert, in den verbleibenden Wochen bis zum Saisonstart in Helmstedt weiter an den Defiziten zu arbeiten, um optimal vorbereitet in die neue Serie zu gehen.