Niederlage zum Saisonauftakt in Helmstedt

Unser 1. Herren-Team musste sich zum Oberligaauftakt gegen die HF Helmstedt-Büddenstedt mit 30:26 geschlagen geben. Die Leistung beim Vorjahres-Dritten gibt aber Hoffnung für eine gute Saison der HSG.

Vor allem in der ersten Halbzeit wurde gezeigt, wie man in dieser Spielzeit zum Erfolg kommen kann: eine aggressive Deckung in Kombination mit einem gut aufgelegt Christian Wedemeyer zwischen den Pfosten machte den Helmstedtern das Leben schwer. Im Angriff funktionierte das Zusammenspiel mit den Kreisläufern Daniel Menn und Sebastian Herrig bereits sehr gut. Die Konsequenz: eine sehr ausgeglichene erste Hälfte und die nicht unverdiente 13:14 Führung zum Seitenwechsel.

In der zweiten Halbzeit konnten die Gastgeber dann allerdings einen Gang höher schalten und das Deckungsspiel der Gäste funktionierte nicht mehr so gut, wie in den ersten 30 Minuten. Über 15:15, 20:16 und 25:19 drehten die Handballfreunde die Partie binnen 15 Minuten völlig. Diesem Rückstand lief man dann letztlich bis zum Endstand von 30:26 hinterher.

Trotzdem lassen sich durchaus positive Aspekte mit aus dem Spiel nehmen, auf die wir im ersten Heimspiel aufbauen können.

Anpfiff gegen den starken Aufsteiger aus Vinnhorst ist am Samstag, dem 08.09. um 19:30 Uhr im Wurzelbruchweg in Bovenden.