Herren I startet in die Vorbereitung

Nachdem das Team der HSG Plesse-Hardenberg aufgrund der Hygiene- und Abstandsrichtlinien die vergangenen sechs Wochen lediglich Ausdauertraining im Freien und in Kleingruppen absolvieren durfte, startete am letzten Dienstag nun das gewöhnliche Mannschaftstraining im Wurzelbruchweg. Insgesamt fast vier Monate betrug die durch die Corona-Pandemie bedingte Zwangspause, auch der Termin für den Saisonstart ist derweil noch ungewiss.

In den ersten beiden Trainingseinheiten lag der Fokus neben einem Cooper-Test vor allem darauf, viel Handball zu spielen und das Gefühl für den Ball, Zweikämpfe und die Belastung wieder zu finden.

Beim Trainingsstart mit dabei waren mit Joshua Schlüter und Marlon Krebs zwei erfahrene Neuzugänge, die das Spiel der HSGPH im Rückraum stabilisieren, lenken und für mehr Gefahr sorgen sollen. Mit Nicolas Zimmer und Lasse Wigger sind zudem zwei Nachwuchsspieler zum erweiterten Kader gestoßen. Der 19-jährige Zimmer ist bereits eine wichtige Säule im Team der zweiten Herren und soll sukzessive an die Mannschaft von Trainer Arthur Mikolajczyk herangeführt werden. Torwart Lasse Wigger ist noch als A-Jugendlicher beim Northeimer HC aktiv, allerdings mit einem Zweitspielrecht für die HSGPH ausgestattet. Auch er soll im Herrenbereich im Training erste Erfahrungen sammeln und langsam integriert werden.

In den nächsten Wochen soll die Belastung nun nach und nach gesteigert werden, um im August in Testspielen wieder auf Wettkampfniveau agieren zu können.