hsgph logo rund : logo vfl wittingen

 

Alte Bekannte, neue Liga
Der VfL Wittingen zu Gast bei der HSG Plesse-Hardenberg – das klingt für viele irgendwie bekannt. Kein Wunder, denn bis zum Aufstieg 2014 waren die beiden Teams quasi Dauerkonkurrenten in der Verbandsliga. Die Favoritenrolle hatte steht’s der VfL inne, was auch die wesentlich besseren Positionen in der Abschlusstabelle belegen. So manches Duell schwirrt dem ein oder anderen sicherlich noch im Kopf – wäre da zum Beispiel die knapp verpatzte Meisterschaft 2011/2012. Angereist mit Fans und in Hemd und Sakko wollte man am vorletzten Spieltag den Aufstieg in Nörten eintüten. Das Spiel entschieden wir mit 36:31 für uns -Wittingen verpasste den Aufstieg um zwei Punkte.

Soviel zur Geschichte der Mannschaften. Aktuell steht der VfL punktgleich mit uns auf Platz 10 (wegen des schlechteren Torverhältnisses). In vier Heim- und zwei Auswärtsspielen erreichten die Männer von Coach Christian Gades jeweils 2 Siege, Unentschieden und Niederlagen. Eine Überraschung war sicherlich der Punktgewinn in Duderstadt – traten die Bierstädter doch mit dezimierten Kader an.

Im Spielaufbau führt immer noch Sebastian Schulze Regie. Dies tat er auch schon zu Verbandsligazeiten. Mit 18 Toren ist er unter den Top fünf des sehr ausgeglichenen Kaders. Sechs Spieler erzielten in den bisherigen Spielen 15 – 22 Tore. Darunter befinden sich von Linksaußen Malte Sültmann (22 Tore), so gut wie alle weiteren Positionen. Die bisherige Torausbeute ist somit sehr gleichmäßig verteilt. Entscheidend wird im heutigen Duell die Tagesform der jeweiligen Teams sein. Dass in dieser Liga jeder gegen jeden gewinnen kann, hat der letzte Heimsieg gegen Nienburg gezeigt. Vor allem der Heimvorteil scheint uns hier den Rücken zu stärken.

Ob alle Spieler heute auflaufen können (oder dürfen) ist bis zum Anpfiff ungewiss. Neben Malte und Falke (beide Probleme mit dem Bizeps) steht auch neben Tommy ein Fragezeichen. Auf jeden Fall seid ihr dabei. Und mit dem achten Mann im Rücken lassen sich so einige Ausfälle im Kader kompensieren.

Also auf und neben dem Platz: VOOOOOOOOOOOOOOOLLL DAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAMMPFFF!!!!