Burgenteam unterliegt 25:33
Oberliga-Aufsteiger HSG Plesse-Hardenberg hat im 13. Spiel seine fünfte Niederlage kassiert. Das Burgenteam unterlag bei der TSV Burgdorf III mit 25:33 (15:16).
Burgdorf. „Das war einfach nicht unser Tag. Wir hätten noch ein, zwei Stunden länger spielen können und keinen Punkt geholt“, gab Trainer Dietmar-Böning-Grebe unumwunden zu.

Burgdorf bot eine Reihe starker Spieler aus der Jugend-Bundesliga auf. Hingegen war die HSG im Rückraum deutlich ersatzgeschwächt. Nur einer konnte feiern und fuhr deswegen erst garnicht mit: Torjäger Christian Brand, der an diesem Wochenende geheiratet hatte. Pech hatte Plesse-Hardenberg auf der Rückfahrt. Einer der Mannschaftsbusse war liegengeblieben.

HSG-Tore: P. Schindler (8/2), Grobe (5), Gloth (4/2), Reimann, Endler (je 3), Herrig, S. Schindler (je 1)