hsgph logo rund vs. logo sg boerde

Gegen Kellerkind ins neue Jahr
Kaum zwei Wochen alt, steht auch schon das erste Spiel des Handballjahres 2017 an. Zu Gast ist der akut abstiegsgefährdete Gegner aus Börde (ehemals Eiche/Dingelbe) aus der Nähe Hildesheims. Marcus Schiechs Männer konnten nach 12 Spielen erst zwei Mal als Sieger vom Platz gehen. Zwei weitere Male teilten sie sich die Punkte mit dem Gegner. Die resultierenden 6 Punkte bedeuten den vorletzten Tabellenplatz.

Noch im Dezember reagierte die SG Börde und holte zwei neue Spieler für den Abstiegskampf ins Team. Neben Rückkehrer Kenny Blotor von der Eintracht Hildesheim wechselte auch Arne Habekost vom SV Alfeld nach Börde. Eine Trendwende konnten beide allerdings noch nicht erzielen, was in der Kürze der Zeit aber auch nicht unbedingt zu erwarten war. Auch im ersten Saisonspiel des neuen Jahres zu Hause gegen die HGRG konnten sie keinen Sieg davon tragen. Neben Blotor und Habekost werden vor allem Joshua Schüller (RA) und Simon Ratzke (Rückraum) für Torgefahr sorgen. Bekannt wird einigen noch Franz Köhler sein. Er gastierte schon mit einigen Teams bei der HSGPH und ist für uns kein Unbekannter.

Das erste Heimspiel nach einer Pause ist immer etwas schwieriger. Sicherlich gibt es für so ein Spiel nie den perfekten Gegner. Allerdings muss es unser Ziel sein, die Mannschaften unter uns zu schlagen um weiterhin den Abstiegsrängen fernzubleiben.

Wenn wir das neue Jahr schon alle so krachend begrüßt haben, können wir auch gleich krachend weitermachen. Ihr neben und wir auf dem Feld.

Auf geht’s ins Jahr 2017 mit VOOOOOOOOOOOOOOLL DAAAAAAAAAAAAAMMPPFFF!!!