Wichtiger Pflichtsieg
Das neue Jahr begann für uns mit einem Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten, die SG Börde Handball aus der Nähe von Hildesheim. Wir wissen jedoch, wie schwer das erste Spiel nach der Weihnachtspause sein kann und nahmen den Gegner deshalb sehr ernst. Nicht zuletzt die Rückkehr von Shooter Kenny Blotor von Eintracht Hildesheim machte den Gegner für uns im Vorfeld schwer ausrechenbar. Wir trainierten aber gut und wollten unser Spiel durchziehen.

Von Beginn an wollten wir eine kompromisslose Abwehr hinstellen, denn die Einzelspieler im Rückraum der Gäste würden Nachlässigkeiten sicher konsequent ausnutzen. Aber auf die Defensive war an diesem Tag Verlass! Egal ob 6:0 oder 5:1, wir setzten den Gegner unter Druck und ließen nur wenige gute Wurfmöglichkeiten zu. Und da auch Wede einen überragenden Tag erwischte, brauchten die Gäste gute zehn Minuten, um ihr erstes Tor zu erzielen. Wir taten uns zwar auch schwer, konnten aber immerhin fünfmal netzen und führten dementsprechend mit 5:0. Genau so hatten wir uns den Start in das neue Jahr vorgestellt. Börde versuchte mit Härte ins Spiel zu kommen und übertrieb es dabei das ein oder andere Mal ein wenig. Eine rote Karte für eine eher harmlose Aktion der Gäste war dann aber deutlich übertrieben und zeigte nur, dass die Schiedsrichter mit der umkämpften Partie etwas überfordert waren. Börde gab sich nach dem Fehlstart aber nicht auf und kämpfte sich bis zur Halbzeit auf 10:8 heran.

In der zweiten keimte bei den Gästen noch einmal Hoffnung auf, als sie auf 11:10 verkürzten. Aufbauend auf unserer weiterhin starken Abwehr blieben wir aber in Führung und bauten diese nach und nach aus. Hier kam uns vor allem unsere bessere körperliche Verfassung und unser Tempospiel zu gute. Nach jedem Ballgewinn setzten wir den Gegner mit Tempo unter Druck und das sollte sich am Ende auszahlen. Dazu kam noch Wedes sensationelle 7m Quote, die den Gästen dann schließlich das Genick brach. Zum Ende konnten wir uns noch ein wenig absetzen und fuhren einen verdienten 24:18 Start-Ziel-Sieg ein und sicherten uns damit die ersten beiden Punkte des neuen Jahres.

Das Spiel war sicher kein Leckerbissen, aber das sind defensiv geprägte Spiele nie. Wichtig sind aber die Punkte und vor allem auch die Tatsache, dass unsere Abwehr auch nach der Weihnachtspause sofort wieder auf Temperatur war. Dies wird für die kommenden schweren Aufgaben enorm wichtig sein, wenn wir weiter Punkten wollen. Die Saison ist noch lang und wir benötigen noch einige Punkte, um unser Ziel den Klassenerhalt zu erreichen. Auf die Leistung lässt sich aufbauen, aber es ist sicher auch noch Luft nach oben! Unser Dank gilt wie immer den tollen Fans inklusive Trommler, die wie gewohnt eine super Stimmung machten!

15012017 boerde bericht thomas