vorschaupic nomDiesmal aber......

Mit drei Heimspielen startet für uns das Jahr 2017. Das erste wurde gegen die SG Börde bereits erfolgreich absolviert. Die Aufgaben werden allerdings nicht leichter. Mit dem Lehrter SV kommt eine gestandene Oberliga-Truppe in die Wurzelbrucharena. Das Team um Trainer Lutz Ewert lies zuletzt mit einer knappen 26:25 beim Spitzenreiter Northeimer HC aufhorchen.

Das Hinspiel im Glutofen zu Lehrte verloren wir leider 32:27. Nach einer schwachen ersten Halbzeit schafften wir es in der zweiten Spielhälfte zwar noch einmal auf ein Tor heran, patzten dann aber in den entscheidenden Minuten einmal zu oft und mussten den Gegner deshalb ziehen lassen. Umso größer ist der Wille nach einer Wiedergutmachung. Besonders mit der Heimstärke im Rücken wollen wir uns revanchieren. Dabei müssen wir vor allem 60 Minuten lang Handball spielen.

Lehrtes Stärke liegt unter anderem im Tempospiel. Sowohl ihren Rechtsaußen Thomas Bergmann (72 Tore), als auch der aus Göttingen stammende Linksaußen Gian-Luca Kleinertz (35) müssen wir in den Griff bekommen. Im Rückraum strahlt vor allem der wiedergenese Lars Eichelmann (51) echte Torgefahr aus. Der Linkshänder bildet mit Louis Evert und Jonas Schepker ein gutes und erfahrenes Rückraumtrio, welches bereits Drittligaerfahrung besitzt. Seit dieser Saison nicht mehr im Team ist Michael Thiede. Der ehemalige Bundesliga-Spieler entschied sich zur aktuellen Saison dem Team nicht weiter zur Verfügung zu stehen.

Nach dem ersten Spiel gegen die SG Börde Handball, gilt es weiter Fahrt aufzunehmen. In der Hoffnung mit Malte einen weiteren Rückraumspieler zur Verfügung zu haben, errechnen wir uns gerade mit euch Fans im Rücken weitere Punkte auf dem Weg zum Klassenerhalt. Das hochgesteckte, aber dennoch notwendige Ziel der 30 Punkte ist noch weit entfernt. Jeder Punkt ist deshalb wichtig!