Handball-Oberliga Männer: Plesse hat Samstag Großenheidorn in Nörten zu Gast
04022017 grossenheidorn vorbericht hnaDer Gegner ist gut drauf
Nörten / Bovenden. Mit dem Rückspiel gegen den Tabellenachten MTV Großenheidorn (19:15 Punkte) endet für die Oberliga-Handballer der HSG Plesse-Hardenberg die Jahresauftaktserie von drei Heimspielen in Folge. Wenigstens vier Punkte aus diesen drei Duellen hatte Trainer Dietmar Böning-Grebe als Ziel ausgegeben. Drei davon sind bereits eingefahren, zwei weitere können Samstag ab 19.30 Uhr in Nörten noch dazu kommen.

Und das sollen sie natürlich auch. Das Burgenteam will das 35:36 aus dem Hinspiel aufarbeiten. Damals war der Aufsteiger in seinem dritten Oberligaspiel überhaupt nach einer 17:11-Führung (24. Minute) eingebrochen (23:29/43.) Am Ende wurde es dann zwar doch noch knapp, aber zum eigentlich verdienten Punkt reichte es nicht mehr.

Böning-Grebe will sich nun zwar schadlos halten, doch er weiß auch, wie schwer das wird. „Der MTV hat am letzten Wochenende beim 38:32 über Rosdorf gezeigt, wie stark er in der Offensive auftrumpfen kann.“ Till und Niklas Hermann, die schon im Hinspiel gegen das Burgenteam 17 Mal getroffen hatten, kamen vor einer Woche gegen die Rosdorfer abermals zu 17 Toren. Auf sie wird also zu achten sein.

Man werde das Fundament zum Sieg, so Böning-Grebe, in der Abwehr legen müssen. Um die nötigen Tore mache er sich weniger Sorgen. Angesprochen auf die nicht unerhebliche Fehlwurfquote seiner Mannschaft erklärt der Trainer: „Wenn ein Spieler eine Wurfgelegenheit hat, und er im Training in vergleichbaren Situationen eine Trefferhäufigkeit von 70 Prozent aufweist, dann wäre es falsch, er würde diese Gelegenheit im Spiel verstreichen lassen.“

Im Kader ändert sich nichts. Christian Brand kommt allerdings direkt aus dem Skiurlaub zum Einsatz - quasi von der Piste auf die Platte. Sein Trainer sieht darin kein Risiko. Die Physis stimme und das Zusammenspiel mit seiner Mannschaft habe er in den 14 Tagen sicher nicht verlernt.

Fest steht bereits jetzt, dass die HSG auch in der nächsten Saison mit ihrem Torwartduo Christian Wedemeyer-Kuhlenkamp und Markus Ahlborn planen kann. Beide werden auch in der Serie 2017/18 Plesses Tor hüten. Das teilte der Verein am Donnerstag mit. (zdz)

04022017 grossenheidorn vorbericht hna

Griff in den Wurfarm: Plesses Patrick Schindler (am Ball) wird hier im Spiel gegen die SG Börde gefoult. Samstag geht es in Nörten gegen Großenheidorn. Archivfoto: zje