Burgenteam verliert
Der Oberliga-Aufsteiger HSG Plesse-Hardenberg hat sein Heimspiel in Nörten-Hardenberg gegen den MTV Großenheidorn unglücklich mit 31:32 (16:15) verloren. HSG-Trainer Dietmar Böning-Greber sprach "von einem Spiel auf hohem Niveau." Dabei wäre eine Punkteteilung am Ende verdient gewesen. Im Angriff der Gastgeber fehlten in der entscheidenden Phase die nötigen Strukturen.

Brand (9/4), P. Schindler (4) sowie Glapka, Reimann, Herrig, Gloth und S. Schindler waren die erfolgreichsten Torschützen des Buregenteams.

Für die kommende Saison hat die HSG den 2,03 Meter großen Rückraumspieler Kai Effler vom Northeimer HC und den A-Jugendlichen Malte Büttner vom MTV Moringen mit einem Doppelspielrecht verpflichtet. Fest steht auch, dass das Torwart-Duo Christian Wedemeyer-Kuhlenkamp und Markus Ahlborn der HSG erhalten bleibt.