MTV Geismar II - HSG Plesse-H. II 24:27 (12:10).

Obwohl das Burgenteam von Beginn an seine Angriffe schnell und druckvoll vortrug, lief es bis weit in die zweite Halbzeit hinein einem Rückstand hinterher (5:7, 9:11, 15:18). Doch langsam aber sicher kippte die Partie. Zum 18:18 gelang der HSG durch viel kämpferischen Einsatz erstmals nach dem 4:4 wieder der Ausgleich. Über 20:20 wurde das spielentscheidende 25:22 herausgeworfen. - Tore HSG Plesse-Hardenberg: Funke 11, Endler 4, Lapschies, Wolf je 3, Bolle 2, Arndt, Buttaro, Messerschmidt, Schmidt. (mg)