HSG Plesse-Hardenberg II - HG Rosdorf-Grone II 26:49 (12:23).

Der Tabellenführer war der erwartet übermächtige Gegner für das Burgenteam. Doch die Gastgeber machten sich mit vielen vergebenen Chancen und technischen Fehlern selbst das Leben schwer. Sie gerieten von Beginn an deutlich in Rückstand (4:7, 7:14, 10:22). Auch nach der Pause änderte sich an der überdeutlichen Überlegenheit der Gäste nichts.

Tore für Plesse-Hardenberg: Endler 10, Wolf 5, Rassek 4, Buttaro, Funke je 2, Arndt, Bolle, Wilken. (mg)