hrsn logoDritte spielt weiter in der Spitzengruppe
Leider mussten wir in diesem Spiel ersatzgeschwächt antreten und spielten mit acht Feldspielern und zwei Torhütern nicht in Optimalbesetzung. Unser Kontrahent aus Dassel war bisher noch ungeschlagen und trat höchst motiviert zu sonntagmittäglicher Stunde in der Wurzelbruchkampfbahn an. Bemerkenswert, wenn der Gast sein Aufwärmprogramm schon beendet, bevor überhaupt alle Spieler des Gastgebers in der Halle sind.

Genauso startete die Mannschaft aus Dassel auch. Mit schnellem Passspiel und sicherem Abschluss konnte der Gegner mit 1:0 in Führung gehen. Um es vorweg zu nehmen, dies sollte die einzige Führung für Dassel im gesamten Spiel bleiben. Nach dem sofortigen Ausgleich legten wir bis zur zehnten Spielminute ein 7:2 vor, was Dassel zu einer Auszeit veranlasste, in der auf Seiten des Gegners zum Teil lautstark diskutiert wurde. Aber auch nach der Unterbrechung sollte das Spiel der Gästemannschaft nur unwesentlich besser werden. Unsere defensive Deckung stand stabil und der Rest sollte eine sichere Beute von Till im Tor werden. Trotzdem ließen wir noch das eine oder andere Tor durch leichte Fehler und Unaufmerksamkeiten in der Abwehr zu, sodass die Führung zur Halbzeit mit drei Toren noch knapp ausfiel.

Dies galt es in der zweiten Halbzeit zu verbessern!

Unsere Einstellung zum Spiel und zum Gegner änderte sich noch einmal deutlich. Für die Gästemannschaft wurde es nun immer schwieriger erfolgreich zu sein und wir nutzen im Angriff konsequent die sich uns bietenden Lücken. So gelangen uns Tore durch teilweise schöne Kombinationen aus unserem „reichhaltigen ☺“ Erfahrungsschatz. Am Ende war von der anfänglichen Motivation des Gegners nichts mehr zu sehen und wir spielten einen deutlichen und auch in der Höhe verdienten Erfolg heraus, da wir uns diesmal keine Schwächephase im Spiel erlaubten.

Tore HSG PH: Rolf Homann 10, Marcus Stiller 6, Cord Berger 3, Klaus Mandelt  3, Roland Leetsch 1, Mathias Kaupert 1