Vollzählig angetreten und verloren!

Es war das Spiel des Tabellenvierten HSGPH II gegen den Vorletzten der Regionsoberliga MTV Geismar II. Die 2. Herren reiste ohne Ausfälle zum Spiel. Aus der A-Jugend half zudem Tom Winkelmann aus. In den ersten Minuten war es das erwartet zähe Spiel, wobei beide Mannschaften um jeden Ballgewinn kämpften. Nach rund 5 Minuten mussten die Gäste einen Rückschlag hinnehmen, nachdem Morten Bolle nach einer überharten Entscheidung des Schiedsrichtergespanns direkt mit Rot heruntergeschickt wurde.

Die HSGPH ließ sich davon vorerst nicht beirren und lag in der 19. Minute durch den Treffer von Jonas Arndt mit 4 Toren (10:6) in Führung. Die Heimmannschaft kam allerdings schnell zurück und kam auf zwei Tore heran. Tim Rashek stellte in der 24. Minute von linksaußen den alten Abstand für die Gäste wieder her (14:10) . Bis zur Pause kämpfte sich die Heimmannschaft abermals heran und schloss quasi mit dem Halbzeitpfiff auf 2 Tore auf (15:13).

Nach der Halbzeit bot sich ein anderes Bild. Stand die Abwehr in der ersten Halbzeit meist sicher dar, wurde sie in der 2. Halbzeit häufiger überspielt und durch schnelle Abschlüsse überrascht. Gleichzeitig stellte Geismar II auf eine offensive 5:1 Abwehr um, wobei sie den Halblinken aus dem Spiel nahm. Die HSGPH kam mit der offensiven Abwehr nicht zurecht und produzierte ein ums andere Mal einfache Ballverluste, welche zu schnellen Gegentoren führten. In der 41 Minute ging Geismar II das erste Mal seit der 9. Minute mit 18:17 in Führung und sollte diese nicht mehr hergeben. Nach 45 Minuten kam die Plessemannschaft noch auf ein Tor (19:20) heran, danach zog Geismar II innerhalb von 10 Minuten auf 30:21 davon. In den letzten Minuten konnte die Plessemannschaft das Ergebnis ein wenig geradebiegen, sodass am Ende eine Niederlage (26:30) mit 4 Toren feststand. Nächste Woche geht es am Samstagabend nach Worbis, wo die Revanche für das verlorene Hinspiel gelingen soll.