11022018 bericht rosdorf 3 02Deutlicher Erfolg nach starker zweiter Halbzeit

Unser Gast aus Rosdorf trat in Bestbesetzung an. Demzufolge entwickelte sich ein Spiel auf hohem Niveau. Nach unserer 1:0 Führung konnte die HG schnell ausgleichen und ihrerseits in Führung gehen. Bis zum 3:3 konnten wir immer wieder die Führung des Gasts ausgleichen. Danach gelang uns das nicht mehr. Rosdorf/Grone machte immer wieder Druck und ließ unsere Abwehr schlecht aussehen. Insbesondere das gegnerische Kreisspiel machte uns Schwierigkeiten und führte zu etlichen 7 m Strafwürfen, die alle ihr Ziel fanden.

Die 15:10 Führung der Gäste aus Rosdorf nach 25 Spielminuten war hochverdient und ließ nichts Gutes für die zweite Halbzeit erahnen. Hätte nicht Till im Tor so mache starke Parade gezeigt, wäre der Rückstand noch höher ausgefallen. Die letzten Minuten bis zur Halbzeit gehörten aber schon uns und wir konnten das Ergebnis schon etwas freundlicher gestalten. Nach einer kurzen Ansprache in der Halbzeit, zeigten wir jetzt ein völlig anderes Gesicht. Nach zehn Spielminuten hatten wir das Spiel komplett gedreht. Die Entscheidung war nach dem 21:16 und 25:17 zu unseren Gunsten schon frühzeitig gefallen. Durch schöne Kombinationen und schnelles Spiel im Angriff und einer nun sehr stabilen Abwehr setzten wir uns immer deutlicher vom Gegner ab. Auch Matthias, der das Tor in der zweiten Halbzeit hütete, zeigte eine starke Leistung und war nur durch 7m Strafwürfe zu bezwingen. Mit einer hoffentlich ähnlich starken Leistung wollen wir am nächsten Samstag im Spitzenspiel gegen die HSG Schoningen/Uslar aufwarten. Dieses Spiel steigt um 17.00 Uhr in Bovenden. Wir haben gegen diesen Gegner noch etwas gut zu machen, denn unsere einzigen Minuspunkte resultieren aus dem Hinspiel in Uslar.


Tore: Tom Winkelmann 8, Jan Crazius 5; Rolf Homann 4, Michael Ottleben 4, Markus Stiller 4, Mathias Kaupert 3, Cord Berger 2, Roland Leetsch 2, Markus Seifert 2

11022018 bericht rosdorf 3 01