17022018 bericht schoningen 2 02Erfolg im Spitzenspiel !

Unsere bisher einzigen Minuspunkte resultieren aus dem Hinspiel gegen die HSG S/U/W. Wir wollten in diesem Spiel unbedingt etwas gut machen, deshalb waren zwei Pluspunkte also Pflicht. Vergleicht man die Spielformulare beider Spiele miteinander, so hatte die Aufstellung unseres Gastes nichts mehr mit der Aufstellung aus dem Hinspiel in Uslar zu tun. Die Gästemannschaft trat mit einer großen Anzahl von Spielern aus ihrer Landesliga A-Jugendmannschaft an. Wir erwarteten deshalb ein schnelles Spiel, denn auch wir hatten uns wie schon in der vergangenen Woche mit den beiden A-Jugendspielern Tom Winkelmann und Jan Crazius verstärkt.

Nach der 1:0 Führung unserer Gegner aus Uslar konnten wir ausgleichen und selbst mit 3:1 in Führung gehen. Diese Führung sollte bis Mitte der ersten Spielhälfte Bestand haben. Doch dann schlich sich bei unserer Mannschaft der Schlendrian ein. Unkonzentrierte Würfe und die Vergabe von mehreren 100 prozentigen Torwurfgelegenheiten ließen Uslar ausgleichen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff führte die Mannschaft der Solling-HSG sogar mit 12:10. Bis zu diesem Zeitpunkt war das Spiel noch kein echtes Spitzenspiel, denn beide Mannschaften agierten viel zu passiv und verlegten ihr Spiel dahin gehend, Tore zu verhindern, wie das Halbzeitergebnis auch zeigt. Dies sollte sich in Halbzeit zwei grundlegend ändern! Wir waren jetzt die eindeutig spielbestimmende Mannschaft und konnten die Führung wieder übernehmen. Uslar schaffte beim 14:14 den letzten Ausgleich und blieb bis zum 20:18 für unsere Farben zwar immer noch in Schlagdistanz. Doch nach vier Toren in Folge war uns der Sieg zehn Minuten vor Schluss nicht mehr zu nehmen. In dieser Phase des Spiels zeigte sich Till im Tor als unüberwindbar und brachte die Spieler der HSG S/U/W schier zur Verzweiflung. Wir dagegen konnten uns im Angriff durch zum Teil schöne Kombinationen immer wieder klare Möglichkeiten herausspielen, die wir jetzt auch nutzen. Die Zuschauer sahen, wie schon in der letzten Woche, eine sehr gute zweite Halbzeit unseres Teams. Vielleicht sollten wir die Zuschauereingänge deshalb in Zukunft immer erst zur zweiten Halbzeit aufschließen. Fazit: Ein über weite Strecken gutes Spitzenspiel, das wir verdient als Sieger beendeten. Das anschließende Siegerbier in der Kabine schmeckte nach diesem Spiel besonders gut!

Tore: Tom Winkelmann 8, Jan Crazius 7, Cord Berger 4, Ian Messerschmidt 3, Michael Ottleben 2, Klaus Mandelt 2, Mathias Kaupert 1

17022018 bericht schoningen 2 01