20181111 herren4 spanbeck02Vierte bleibt auch im Derby gegen SpanBill ungeschlagen!

Die Geschichte des Spiels ist eigentlich schnell erzählt! Wir gingen zu Beginn des Spiels mit 2:0 in Führung, haben dann diese Führung zu keiner Zeit des Spiels abgegeben und am Ende den Derbysieg eingefahren, womit wir weiterhin ein blütenreine Weste besitzen. Dennoch war dieses Spiel kein Selbstläufer und ein hartes Stück Arbeit. Die Mannschaft der benachbarten SG vermochte es immer wieder kleine Fehler in unserer Defensive auszunutzen, so dass wir nie in die komfortable Situation gelangen konnten, mal mit mehr als drei Toren in Führung zu gehen.

Dazu gesellten sich einige technische Fehler und so manche Fahrkarte in unserem Angriffsspiel. Trotzdem eine Führung mit 14:11 Toren zur Halbzeit, auf der man sich aber keinesfalls ausruhen konnte.

Im zweiten Spielabschnitt steigerte sich dann auch noch der Torwart der gastgebenden Mannschaft, was nicht zu der benötigten Sicherheit in unserem Spiel beitrug. Nur gut, dass unser Spiel über den Kreis in diesem Spiel so überaus gut funktionierte. Dadurch blieb unser Vorsprung zumindest konstant bei einer Führung mit drei Toren. Die letzten drei Minuten beim Stand von 24:21 für unsere Farben sollten dann - leider für uns - noch einmal richtig spannend werden. Durch eine Zeitstrafe dezimiert, mussten wir in Unterzahl bis zum Ende weiterspielen. SpanBill schaltete auf eine offene Manndeckung um und konnte durch zwei Strafwürfe, bis auf ein Tor an uns herankommen. Leider verloren wir den Ball ganz kurz vor Schluss noch einmal völlig unbedrängt. Glücklicherweise wollte unser Gegner dies nicht mehr nutzen. Ein Tempogegenstoß konnte gestoppt werden und ein abschließender direkter Freiwurf der SG schlug etwa zwei Meter neben dem Tor in der Hallenwand ein.

Fazit: Auch wenn wir es uns unnötig schwer gemacht haben, müssen solche Spiele gewonnen werden!

Wenn der Vater mit dem Sohne

Mit unserem Neuzugang Leon Stiller von der HSG Rhumetal, den wir hiermit herzlich begrüßen, traten zum ersten Mal Markus Stiller und Sohn Leon als Gespann in unserer Mannschaft auf. Das familieninterne Duell ging diesmal noch knapp an den Senior. Ein Vergnügen jedenfalls, von dem einige andere Herren in unserer Riege noch träumen dürfen.

Tore: Mathias Kaupert 7, Michael Ottleben 6, Cord Berger 4, Klaus Mandelt 3, Markus Stiller 2, Roland Leetsch 1, Leon Stiller 1

20181111 herren4 spanbeck01