20181118 herren4 dassel 02Vierte weiter Verlustpunktfrei

Nach einem guten Start ins Spiel mussten wir erst in der vierten Spielminute das erste Gegentor zum 4:1 hinnehmen. Leider fehlte in der Folgezeit sowohl in der Abwehr als auch im Angriff die nötige Konzentration und Geduld. Hinten versuchten wir leichtsinnig  Bälle abzufangen, was immer wieder dazu führte, dass generische Spieler frei zum Torwurf kamen. Vorne wurde viel zu schnell abgeschlossen!!! Folglich konnten wir uns nicht weiter vom Gegner absetzten und bis zum 10:8 blieb  Dassel dran.

Erst in den letzten zehn Spielminuten der ersten Spielhälfte sollte sich das ändern. Der gefürchtete Dasseler Kreisel blieb immer wieder in unserer Abwehr hängen und über ein 14:9 gingen wir mit einem komfortablen Vorsprung von 17:11 Toren in die Halbzeitpause. So wie die erste Halbzeit endete, begann auch die zweite Spielhälfte. Beim 24:14 in der vierzigsten Spielminute war das Spiel praktisch entschieden. Doch leider stellten wir in den folgenden zehn Minuten in Angriff und Abwehr das Handballspielen komplett ein. Nur gut das wir mit Matthias Roeske und Phil Gelhard zwei starke Torhüter hatten. Gegen stärkere Gegner hätte das Ergebnis noch einmal knapp werden können. Hier aber konnte Dassel lediglich ein wenig Ergebniskosmetik betreiben.

Da unsere ebenfalls bis dato noch verlustpunktfreie Konkurrenz aus Rosdorf überraschenderweise Federn lassen musste, können wir jetzt von der Tabellenspitze grüßen. Damit das so bleibt, müssen wir sicherlich im nächsten Spiel gegen Verfolger Adelebsen ein paar Schippen drauflegen und unsere kollektiven Auszeiten im Spiel vermeiden.

Tore: Michael Ottleben 7, Mathias Kaupert und Tom Winkelmann je 6, Cord Berger 5, Markus Stiller 3, Klaus Mandelt, Roland Leetsch und Reto Koytek je 2

20181118 herren4 dassel 01