Bolle MortenZweite Auswärtspleite nach furchtbarem Spiel in Duderstadt

Am Samstagabend traf unsere zweite Herrenmannschaft auswärts auf Duderstadt II. Die Prämisse des frischgebackenen Meisters war es, obwohl Sieg oder Niederlage für den Ausgang der Saison unerheblich waren, gegen die Gastgeber einen Sieg mit nach Hause zu nehmen. Am Ende gingen die Duderstädter als Sieger einer durchwachsenen bis furchtbaren Begegnung vom Platz. Und wir können froh sein, dass alle Spieler weitgehend heil geblieben sind.

Sichtbar schwächer als in den vorangegangenen Partien begingen die Gäste die abendliche Partie in Duderstadt und ermöglichten den Gegnern durch große Lücken in der Deckung immer wieder gute Chancen, zu punkten. Überschattet wurde die erste Spielhälfte durch das brutale Foul des Heimkeepers an Plesse-Kreisläufer Nicolas Zimmer, das vom Schiedsrichtergespann mit einer so wörtlich „mündlichen Roten Karte“ de facto gar nicht geahndet wurde. Mit einem Pausenstand von 17:15 gingen beide Teams in die Kabine. Die zweite Halbzeit änderte nichts an der desolaten Leistung der beiden Unparteiischen und am fahrigen Spiel der HSGPH. Konsequent bestraften die Duderstädter die Fehler der gegnerischen Abwehr und bezwangen die erst in der Schlussphase kämpfenden Gäste knapp mit 35:32. Abschließend bleibt nur, einen dicken Haken hinter die zweite Niederlage der noch laufenden Saison zu machen, den Handballabend mit fadem Beigeschmack hinter sich zu lassen und den Blick auf das bevorstehende Derby gegen die HG Rosdorf II am kommenden Samstag vor heimischem Publikum zu richten.

Tore: Gelhard, Funke 10, Langer 3, Schmidt 6, Zimmer 2, Endler 2, Mandelt, Wolf, Niemöller 1, Engel, Koytek, Bolle 4, Buttaro 4, Kubanek.