15.09.2019 Herren II   SG ZweidorfBortfeldUnentschieden im ersten Heimspiel

Am vergangenen Sonntag bestritt die 2. Herren ihr erstes Spiel dieser Saison vor heimischem Publikum gegen die SG Zweidorf/Bortfeld. Ziel war es an die ordentliche Leistung zum Saisonauftakt in Braunschweig anzuknüpfen um so den nächsten Erfolg feiern zu können. Da die SG ebenfalls siegreich in die neue Spielzeit starten konnte, standen sich beide Mannschaften entsprechend motiviert gegenüber. Vor tollem Publikum erwischten wir den besseren Start und konnten in der Abwehr den groß gewachsenen Rückraum im Schach halten und selbst in der Offensive einige Stiche setzen die zum Torerfolg führten. Im Verlaufe der ersten Halbzeit wendete sich jedoch das Blatt zu Gunsten der Gäste, die unsere Abwehr immer wieder durch unter anderem geschickte Anspiele an den Kreisspieler überwinden konnten. Zudem agierten wir im Angriff immer wieder ungeduldig und suchten voreilig den Torabschluss, weswegen der Spielstand von 10:15 kurz vor der Pause nicht verwunderlich war. Zusätzlich erschwerend kamen noch einige fragwürdige Entscheidungen gegen uns der beiden Schiedsrichter hinzu. Kurz vor Pausenpfiff wurde Tom Winkelmann nach einem Foul vom Platz gestellt, wobei die Auslegung dieser Entscheidung mehr als fraglich erschien und Grund zu Diskussionen bot. Den direkten Freiwurf im Anschluss konnten die Gäste verwandeln, was sinnbildlich für die ersten 30. Minuten stand. 

In der Halbzeitpause fanden unsere Trainerinnen Lara Al Najem und Nele Röhrs berechtigterweise deutlich Worte und nahmen auf einigen Postionen, vor allem im Rückraum, Auswechslungen vor. Der Erfolg gab ihnen Recht, denn die quirligen Rückraumspieler Nicholas Zimmer und Bastian Endler fanden im zweiten Durchgang schnell probate Mittel im Angriff und konnten die gegnerische Abwehr immer wieder durchstoßen. Zusätzlich erzielte der aus der ersten Mannschaft aushelfende Luca Lange wichtige Tore aus der Distanz und so dezimierten die Burgherren den 6 Tore Rückstand der Halbzeit innerhalb weniger Minuten auf Gleichstand. Da zum starkem Angriffsspiel auch in der Abwehr konzentrierter gearbeitet wurde, konnten wir zwischenzeitlich mit einem 3 Tore Abstand in Führung gehen. Die Gäste aus Bortfeld hatten sich allerdings keinesfalls aufgegeben und so entwickelte sich ein offener Schlagabtausch auf Augenhöhe, bei dem sich keine der beiden Mannschaften absetzen konnte. Nachdem zwei Minuten vor Schluss die SG den Ausgleich erzielte, vergaben wir unsererseits die Chance im Gegenangriff und die Gäste konnten in der 60 Minute in Führung gehen. Mit 45 Sekunden Restzeit spielten wir die letzte Offensive des Spiels aus und konnten nach einem smart gesetzten Time-Out, geschickt einen 7-Meter Strafwurf herausspielen, den Bastian Endler sicher zum 33:33 Entstand verwandeln konnte. 

Abschließend ist nun ein positives Fazit zu ziehen, da die Fehler aus der ersten Halbzeit im zweiten Durchgang vor tollem Publikum durch Variabilität im Angriffsspiel und kompaktes Zusammenarbeiten in der Defensive ausgebessert werden konnten. Es gilt nun im Training weiter hart zu arbeiten, um am kommenden Samstag um 16:30 Uhr im Derbykracher gegen die SG Spanbeck/ Billingshausen erfolgreich zu bleiben und den Stand in der oberen Tabellenhälfte zu festigen. 

Tore HSGPH: Lange, Endler (je 9), Schmidt (5), Zimmer (3), Wolf (2), Langer, Heinemann, Regenthal, Seifert, Winkelmann.

15.09.2019 Herren II   SG ZweidorfBortfeld