h2 09.11.19 Herren II MTV Braunschweig

Heimsieg der 2. Herren gegen Braunschweig

Nach der enttäuschenden wie auch vermeidbaren Niederlage beim Northeimer HC ll vergangene Woche, konnte die zweite Herren nun wieder zurück in die Erfolgsspur finden. Am Samstagabend gelang eine souveräne Vorstellung vor heimischen Publikum gegen den MTV Braunschweig lll. 

Gleich zu Beginn der Partie erarbeiteten sich die Plesseherren einen drei Tore Vorsprung, der bis 10 Minuten vor der Halbzeit auf fünf Tore ausgebaut werden konnte. Ausschlaggebend war dafür eine starke Defensivleistung im Verbund, die es den Gästen erschwerte einen geeigneten Weg zum Tor zu finden. Darüber hinaus zeigte sich Plessetorwart Christian Wedemeyer einmal mehr von seiner besten Seite und entschärfte so manchen Torwurf eines braunschweiger Angriffsspielers, sodass der ein oder andere regelrecht verzweifelte. Unsererseits gelang es das Offensivspiel nach zuletzt durchwachsener Leistung in Northeim wieder kreativer zu gestalten, wobei sich vor allem unsere Außenspieler Jannis Schmidt und Leandro Buttaro wieder in gewohnter Weise treffsicher präsentierten. Keineswegs hatten die Gäste aus Braunschweig jedoch aufgesteckt, immer wieder gelang auch ihnen trotz intensiver Verteidigung ein Durchbruch mit Torerfolg, weswegen der Abstand von 5 Toren bis zur Halbzeitpause aufrecht erhalten wurde.

Nach dem Seitenwechsel konnten die Hausherren dem Wunsch des Trainerinnenduos Al Najem/ Röhrs nachkommen und das Tempo der Partie noch einmal verschärfen. So gelang es, vor allem durch gut aufgelegte Rückraumspieler Tom Winkelmann und Pattrick Schindler mit der Sicherheit in Person C. Wedemeyer im Rücken, den Vorsprung weiter auszubauen. Die Braunschweiger zeigten sich ihrerseits weiterhin als agiler Gegner, der sich jedoch nach 60 Spielminuten mit 25:34 geschlagen geben musste. 

Ingesamt kann nach dieser Partie ein positives Fazit gezogen werden: die Leistung der Defensive war weitestgehend zufriedenstellend und konnte mit den Torhütern im Verbund einen guten Rückhalt darstellen. Das Angriffsspiel wurde zudem ideenreicher und torgefährlicher aufgezogen als in den Spielen zuvor. 

Keinesfalls sollte sich aber auf diesem Ergebnis ausgeruht werden, der VfL Lehre steht als nächster Gegner bereits in den Startlöchern und wird uns kommenden Sonntag um 17:15 Uhr empfangen. Es gilt nun die positive Energie aus dem Heimsieg mitzunehmen und in der kommenden Trainingswoche hart zu arbeiten, um in Lehre die nächsten Punkte sammeln zu können.

Tore HSG: Brand 3, Schmidt 8, Isselstein 2, Wolf 5, Schindler 4, Boll 1, Buttaro 3, Winkelmann 8/2

10.11.2019 Herren II   MTV Braunschweig

09.10.2019 Herren II MTV Braunschweig

 

h2 09.11.19 Herren II MTV Braunschweig