Vorrunde in der Handball-Region:

HSG-Reserve gewinnt knapp bei Plesse III

Bierwirth trifft zum Sieg

Northeim. Favoritensiege gab es in den letzten Spielen der Vorrunde der Handball-Regionsliga der Männer. Die HSG Rhumetal II setzte sich allerdings nur hauchdünn im Derby bei Plesse III durch.

Staffel Ost


HSG Plesse-Hardenberg III - HSG Rhumetal II 22:23 (13:13).

Es war ein Duell auf Augenhöhe, welches keinen Sieger verdient hatte. Das Burgenteam lag 12:8 vorn, Rhumetal glich zum 12:12 aus. Nach der Pause konnte sich kein Team absetzen. In die Schlussminute ging es mit 22:21 für die Gastgeber. 38 Sekunden vor dem Abpfiff glich Kevin Wienert per Siebenmeter aus, zwei Sekunden vor Schluss war Ole Bierwirth mit einem Konter erfolgreich. - Tore Plesse: Homann 12, Berger, Mandelt, Ottleben je 2, Frenzel, Kaupert, Lutze, Sommerfeld. Rhumetal: Bierwirth, Deppe, Grobecker je 4, Hagemann, Prachwitz, Wienert je 3, Hogreve, Isermann.


Enges Ding: Die HSG Rhumetal II mit Tim Isermann (am Ball) gewann hauchdünn gegen Plesse III mit Cord Berger. Foto: mg


SV Worbis - HSG Plesse-Hardenberg III 29:20 (18:11).

Auch im Eichsfeld zeigte das Burgenteam eine gute Leistung. Doch in den letzten zehn Minuten vor dem Seitenwechsel fiel man vom 11:11 spielentscheidend zurück. - Tore HSG: Homann 8, Kaupert 4, Berger, Mandelt je 3, Ottleben 2.

Staffel West

HSG Plesse-Hardenberg II - TG Münden III 40:23 (21:11).

Nach kleineren Problemen zu Beginn (2:2/5.) bestimmten die Gastgeber eindeutig die Partie. Beim 11:5 war im Grunde die Entscheidung gefallen, denn dem Tempospiel der HSG hatte Münden nie etwas entgegenzusetzen. - Tore HSG: Endler 9, Herwig, Rassek je 6, Riesen 5, Arndt 4, Hübner, Klapproth, Kutz je 3, Herale.