Nachbarn kreuzen die Klingen
Northeim. Am Sonntagabend steht in der Handball-Regionsoberliga der Männer das Derby zwischen dem Tabellendritten HSG Plesse-Hardenberg II und dem Zweiten HSG Rhumetal II auf dem Programm.
Was auf den ersten Blick wie ein Spitzenspiel aussieht, ist bei genauerer Betrachtung doch eher ein Mittelfeldduell.

Mit je 6:6 Zählern rangieren die beiden Teams nur aufgrund des schiefen Tabellenbildes so weit vorn. Während Tabellenführer HG Rosdorf-Grone II bereits sieben Spiele ausgetragen hat, sind es beim verlustpunktfreien Vierten Nikolausberg erst zwei. Die Rhumetaler - aber auch das Burgenteam - überzeugten in einigen Spielen, in anderen enttäuschten sie. Der Ausgang des Derbys erscheint daher offen. Los geht es Sonntag um 19 Uhr in Bovenden.

Die Reserve des MTV Moringen möchte ihre kleine Serie mit zwei Siegen am Stück ausbauen. Das Heimspiel am Sonntag ab 17.30 Uhr an der Burgbreite gegen den TSV Adelebsen wird sicherlich kein Selbstläufer, unlösbar ist diese Aufgabe aber auch nicht. (mg)