13.05.2019 Abschied Bianca Berg

Abschied Bianca Berg 03Nach langer Zeit heißt es Abschied nehmen

Über sieben Jahre hat Bianca in der HSG Plesse-Hardenberg Jugendmannschaften im weiblichen und männlichen Bereich trainert und betreut. Jetzt ist Bianca beruflich in eine andere Stadt umgezogen. Es ist Zeit Danke zu sagen für die geleistete Arbeit in der Handballspielgemeinschaft. Bei einem Spiel der wB hat Vorstandsmitglied Dietmar Böning-Grebe im Namen der HSGPH Danke gesagt und Bianca verabschiedet.

Danke, Bianca, für die vielen schönen Stunden und die geleistete Arbeit der letzen Jahre.

01.05.2019 Sportlerehrung (GT)

20190429 sportehrung gtNörten-Hardenberg ehrt „Sportler des Jahres“

Der Flecken Nörten-Hardenberg hat auch in diesem Jahr wieder seine „Sportler des Jahres“ geehrt. In verschiedenen Kategorien vergab Bürgermeisterin Susanne Glombitza (parteilos) während einer Feierstunde in der Mensa der Johann-Wolf-Schule die entsprechenden Auszeichnungen.

„Sie alle haben sich, Ihrem Verein, Ihren Trainern und Familien und nicht zuletzt auch uns als Gemeinde mit Ihren sportlichen Leistungen alle Ehre gemacht“, betonte die Bürgermeisterin vorab in einer kurzen Ansprache. Sie freue sich „jedes Jahr aufs Neue darüber, dass wir in Nörten-Hardenberg so viele sportbegeisterte Menschen haben.“ Ihren Dank richtete sie auch an Trainer und Betreuer, Eltern und alle Helfer im Umfeld und in den Vereinen. „Sie alle bilden das Fundament eines erfolgreichen Vereinslebens“, so Glombitza.

Heinz-Jürgen Ehrlich, Vorsitzender des Kreissportbundes Northeim-Einbeck, schloss sich den lobenden Worten an: „Diese Ehrung zeigt, was für einen großen Stellenwert der Sport in Nörten-Hardenberg hat.“ Der Flecken lasse sich seine Sportlerehrung nicht nehmen, während andere eine solche Preisverleihung nicht hinbekämen – die Stadt Northeim nannte er hier als Negativbeispiel.

Ratsvorsitzender Jürgen Stierand (SPD), der auch dem Familien-, Kultur- und Sportausschuss vorsteht, wies in seinem Grußwort auf die gesundheitlichen Aspekte des Sports hin. Sport könne etwa ein Ausgleich sein für all jene, die im Beruf viel Stress zu ertragen hätten. Wer Sport treibe, lege die Basis für Gesundheit bis ins hohe Alter. Vor allem Kraftsport sei hier ein wichtiges Element. Besonders bei Männern seien der Muskelaufbau und die Muskelerhaltung entscheidend für die geistige und mentale Gesundheit.

Die vielleicht emotionalste Ehrung des Tages ging an Luisa Grube vom SSV Nörten-Hardenberg, die deutsche Vizemeisterin im Riesenslalom / Para Ski Alpin (Startklasse Sehbehinderung B3) wurde. Weil sie aufgrund eines Lehrgangs des Nachwuchskaders der Nationalmannschaft nicht anwesend sein konnte, nahm ihr Bruder Dennis die Auszeichnung entgegen. Er wurde selbst später noch als „Vorbild des Sports“ geehrt, weil er seiner Schwester als „Guide“ zur Seite gestanden und sie durch den Riesenslalom geführt habe. „Das große Vertrauen ineinander, was hierfür wichtig ist, berührt mich dabei persönlich sehr“, sagte die Bürgermeisterin.

Trotz des sofortigen Wiederabstiegs aus der 3. Liga wurde die 1. Damen der HSG Plesse-Hardenberg zur „Damenmannschaft des Jahres“ gekürt. Das Team habe den Abstieg zwar nicht verhindern können, sich aber im Laufe der Saison sichtlich gesteigert.

Außerdem ausgezeichnet: Birgit Hagedorn (VSSG Sudershausen), Doris Rehwald (BSG Nörten-Hardenberg), Birgitt Kasper (VSSG, alle „Sportlerin des Jahres“); Thomas Fricke (VSSG, Bernd Duensing (BSG, beide „Sportler des Jahres“); HSG Plesse-Hardenberg (weibliche A-Jugend), VSSG Sudershausen (Damenmannschaft der Schützen, beide Damenmannschaft des Jahres); SSG Bishausen (Fußball 1. Herren, Meister 2. Kreisklasse 17/18), BSG Nörten-Hardenberg (beide Herrenmannschaft des Jahres); Ike Brandt (SSG Bishausen), Reinhardt von Roden (Grün-Weiß Parensen), Werner Grundmann (BSG), Walter Herale (HSG, alle als „Persönlichkeit, die sich wegen besonderer Leistungen für den Sport verdient gemacht hat“); Peter Gubig (SSG) und Wilhelm von Roden (VSSG, beide als „Vorbild des Sports“). Für den musikalischen Rahmen der Preisverleihung sorgte der Gitarrenkreis des SV Grün-Weiß Parensen.

20190429 sportehrung gt

Deutsche Vizemeisterin unter den Titelträgern – und ein Team, das abgestiegen ist

Gruppenfoto nach der Sportlerehrung. Foto: Riese

01.05.2019 Einzelathleten und Mannschaften ausgezeichnet (HNA)

2072713092 Sportlerehrung HNASportliche Erfolge gewürdigt: Ehrungsveranstaltung in Nörten-Hardenberg

Eine große Anzahl verdienter Sportlerinnen und Sportler zeichnete Bürgermeisterin Susanne Glombitza in der Mensa der Johann-Wolf-Schule aus. Ihr zur Seite stand Jürgen Stierand, Vorsitzender des Sportausschusses des Gemeinderats Nörten-Hardenberg. Glombitza nannte Sport ein wichtiges Instrument für physische und psychische Gesundheit und Wohlbefinden, für Zusammenhalt und Integration.

Stierand betonte die Wichtigkeit von Ausdauersport, aber auch von gemäßigtem Kraftsport. Durch den Erhalt oder Aufbau von Muskelmasse könne man erwiesenermaßen Demenzerkrankungen entgegenwirken. Der Vorsitzende des Kreissportbundes Heinz Jürgen Ehrlich dankte wie in den Vorjahren der Gemeinde für die freiwillige Durchführung einer Sportlerehrung, die es nur in fünf Städten und Gemeinden des Landkreises gebe.

Sportlerin des Jahres bis 18 Jahre wurde Luisa Grube vom SSV Nörten-Hardenberg, deutsche Vizemeisterin im Riesenslalom, Para Ski Alpin in der Startklasse Sehbehinderung B 3. Ihr Bruder Dennis Grube wurde in der Altersstufe (AS) 18-40 Jahre als Vorbild des Sports ausgezeichnet. Er begleitet seine Schwester beim Ausüben ihres Sports.

Sportlerin des Jahres in der AS 40-60 wurden die Schützinnen Birgit Hagedorn, VSSG Sudershausen, Siegerin beim Rundenwettkampf, und Doris Rehwald, BSG Nörten-Hardenberg, Kreismeisterin in Kleinkaliber liegend. In der AS über 60 wurde die Schützin Birgitt Kasper, VSSG Sudershausen, Kreismeisterin Luftgewehr Auflage, geehrt.

Sportler des Jahres in der AS 40-60 wurde Thomas Fricke, VSSG Sudershausen, Sieger beim Rundenwettkampf Auflage, 1. Kreisklasse. In der AS über 60 wurde Bernd Duensing vom BSG Nörten-Hardenberg ausgezeichnet, Einzelkreismeister Luftpistole.

Damenmannschaft des Jahres bis 18 Jahre wurde die weibliche A-Jugend der Handball-Spielgemeinschaft HSG Plesse-Hardenberg, die seit der E-Jugend fast unverändert zusammenspielt. Sie siegte in der Landesliga Staffel Süd. In der AS 18-40 ging die Ehrung an die 1. Damen-Mannschaft der HSG. Die Damen-Schützenmannschaft der VSSG Sudershausen wurde in der Klasse 40-60 ausgezeichnet. Sie kann zwei gewonnene Meisterschaften in der Oberliga und eine Saison in der 3. Liga vorweisen.

Herrenmannschaft des Jahres in der AS 18-40 wurde die Fußballmannschaft 1. Herren der SSG Bishausen. Sie gewann die Meisterschaft in der zweiten Kreisklasse 2017/2018. Aus der AS 40-60 wurden die Schützen der BSG Nörten-Hardenberg geehrt. Sie belegte den ersten Platz in der Kreismeisterschaft Luftgewehr Auflage. Mannschaftsaufstellungen: siehe unten.

Ike Brandt wurde in der AS 18-40 geehrt als Persönlichkeit, die sich wegen besonderer Leistungen um den Sport verdient gemacht hat. Brandt sei ein hervorragender Fußballspieler, dritter Vorsitzender seines Vereins SSG Bishausen, seit frühester Jugend Schiedsrichter sowie Trainer der A-Jugend der Jugend-Fußballgemeinschaft JSG Nörten-Bishausen-Angerstein.

In der Klasse über 60 wurden Reinhardt von Roden vom Sportverein „Grün-Weiß“ Parensen, Werner Grundmann von der BSG Nörten-Hardenberg und Walter Herale von der HSG Plesse-Hardenberg geehrt. Reinhardt von Roden engagiere sich seit den 1960er Jahren für seinen Verein, habe mehrere Funktionen inne gehabt, spielte aktiv Handball und trainierte die Vereinsjugend. Er organisiert und betreut Jugendfreizeiten und führt den Verein seit fast vierzig Jahren.

Werner Grundmann ist Schriftführer im Vorstand, nicht zuletzt beim Schüttenhoff eine verantwortungsvolle Funktion, und sei immer zur Stelle, wenn eine helfende Hand im Schützenhaus gebraucht werde. „Eine gute Eigenschaft, die heutzutage leider nicht mehr selbstverständlich ist“, so die Bürgermeisterin. Von Walter Herale heiße es, dass ohne ihn der Handballsport in Nörten kaum vorstellbar sei. Herale gehörte vor zehn Jahren zu den Initiatoren der HSG Plesse-Hardenberg.

Als Vorbilder des Sports wurden Peter Gubig (SSG Bishausen, AS 40-60) und Wilhelm von Roden (VSSG Sudershausen, AS über 60) ausgezeichnet. Der Marathon-Läufer Gubig sei als einfühlsamer und besonnener Jugendtrainer der JSG Nörten-Bishausen-Angerstein seit 20 Jahren bekannt.

Wilhelm von Roden habe früher Handball gespielt und sich als Trainer und Betreuer eingebracht. Seit acht Jahren sei er Wanderwart und organisiere das beliebte „Wandern mit andern“, das letztes Jahr rund 500 Teilnehmer hatte. Außerdem arbeite er für die Ortsverschönerung mit und kümmere sich um die zwei Vereinsheime.

2072713092 Sportlerehrung HNA

28.04.2019 Sportlerehrung in Nörten-Hardenberg

20190427 Sportlerehrung NörtenMannschaften des Jahres 2018

Samstag Vormittag wurden unsere weibliche A-Jugend und 1. Damenmannschaft zur "Mannschaft des Jahres" ihrer Altersklassen für Ihre Leistungen in der vergangenen Saison 2017/2018 geehrt. Die Damenmannschaft durfte nach zwei Meisterschaften in Folge in der Saison 2017/2018 in der 3. Liga Ost antreten. Trotz vieler Niederlagen wurde die Mannschaft für Ihre unermüdlichen Einsatz und ihre stetige Steigerung gelobt. Die weibliche A-Jugend wurde für ihre Meisterschaft in der Landesliga Süd geehrt.

Des Weiteren wurde auch Walter Herale für sein Engagement bei der HSGPH als "Persönlichkeit, die sich wegen besonderer Leistungen für den Sport verdient gemacht hat" ausgezeichnet.

28.04.2019 Spielerinnen für die weibliche E-und D-Jugend gesucht!

HSGPH logo 18 web 100MÄDELS gesucht!
Aufgepasst: Wir suchen für die weibliche E- und D-Jugend für die kommende Saison 2019/2020 Verstärkung. Bist du zwischen 8 und 12 Jahre (Jahrgang 2007-2011) alt? Dann bist du bei uns genau richtig! 

23.04.2019 Kleine Momente für eine große Idee

23042019 Bilder vom franzäsischen AustauschVier Jugendspiele gegen Gäste aus Bondoufle (Frankreich)
Seit einigen Jahren besteht eine Städtepartnerschaft zwischen der Gemeinde Nörten-Hardenberg und dem Ort Bondoufle, der etwa 25 km südlich von Paris liegt. Bereits im vergangenen Jahr regten die Mitglieder des Partnerschaftskreises Werner Vollmer und Werner Maibaum an, einen sportlichen Vergleich zwischen den Handballern des Bondoufle Amical Club und der HSG Plesse-Hardenberg auszutragen. In diesem Jahr stand ein viertägiger Besuch über Ostern an in dessen Rahmen einige Spiele stattfanden.

12.04.2019 Ostercamp in Bovenden

Ostercamp 2019 2Eine Woche Handball für den Nachwuchs

Spaß hatten die Kinder auch dieses Jahr wieder beim Ostercamp. Letzte Woche hieß es wieder eine Woche Handball im Rahmen des Ostercamps für Kinder von 6 - 11 Jahren. Beginnend um 9 Uhr Morgens gab es neben vielen Wettkämpfen für alle jeden Mittag ein warmes Mittagessen, bevor es dann bis 15 Uhr in die Nachmittagseinheit ging.

 

 

20.04.2019 Besuch aus Frankreich über Ostern

Handball International

International Handball spielen am Ostersamstag

Am 20.4 bekommen wir aus Nörten Hardenbergs Partnergemeinde Besuch. Ca. 45 Handballer in verschiedenen Altersklassen kommen uns aus Bondoufle besuchen. Hier wollen wir ab 13.00 Uhr in der Sporthalle „An der Bünte“ in Nörten Hardenberg einen schönen Sportnachmittag zusammen verbringen.

Es soll 4 Spiele geben. Einmal die Altersklasse 11-13 Jahre  als Mixmannschaft hier wird um 13.00 Uhr gespielt. Um 14.20 Uhr werden wir im Bereich männlich U15 ein Spiel von 2 Mixmannschaften sehen.  Um 15.40 Uhr werden unseren weiblichen U15 gegen eine Auswahl der Gäste aus Bondoufle spielen Und last but not least um 17.00 unsere letztjährige A Jugend männlich U18 gegen eine Auswahl der Gäste aus Frankreich.

13.03.2019 Fotos vom Wochenende (Volker Herrig)

VorschauPic Herren 2019Hier findet ihr Fotos von den Spielen der 1.Damen VorschauPic Damen 2019und 1.Herren vom letzten Spieltag!

FOTOS ansehen

 


28.02.2019 Die „schwarzgelben Götter“ (GT)

20190228 rohmann bvbDie „schwarzgelben Götter“ und ihre Liebe zum BVB
Der ehemalige Handballer Björn Rohmann aus Bovenden steht regelmäßig auf der Südtribüne
Bovenden. Der BVB ist der beliebteste Fußballverein. Nicht nur die gelbe Wand feiert Borussia Dortmunds Kicker, auch in Südniedersachsen hat der Ruhrpott-Klub eine große Anhängerschaft. Dazu gehört auch Björn Rohmann. Für den 30-jährigen gelernten Forstwirt aus Bovenden, der seit Juli 2018 als Brandmeister-Anwärter bei der Berufsfeuerwehr Salzgitter seinem Dienst nachgeht, ist die Borussia seine Welt. Der Hardcore-Fan, der seit acht Jahren in festen Händen ist, erzählt: „Meine Freundin hat mich zum Glück schon mit meiner Fußball-Macke kennengelernt. Ich habe aber von Anfang an klargestellt, dass es mich nur mit dem Verein Borussia Dortmund im Doppelpack gibt.“ Rohmann selbst hat nie richtig Fußball gespielt: „Klar, so in der Freizeit mal mit Freunden oder Kollegen. Aber aus mir wäre auch nie mehr als ein rustikaler Verteidiger geworden.“

12.01.2019 Handball WM 2019

HSGPH bei Handball WM 2019 Berlin 190112Vielversprechender Auftritt der deutschen Nationalmannschaft

60 Handballfans der HSG Plesse-Hardenberg besuchen 2. Vorrundenspieltag in Berlin

Mit 34:21 fegte die deutsche Handballnationalmannschaft den Gegner Brasilien quasi aus der Halle. Live dabei waren 60 Handballfans der HSG Plesse-Hardenberg, die sich von der Euphorie in der Berliner Mercede- Benz-Arena begeistert zeigten. Sie hatten sich schon im März 2018 Karten für das mit 13.500 Zuschauern restlos ausverkaufte Event gesichert.

09.01.2019 Trainer aus der Region wagen WM-Prognose (GT)

wm2018 gtTrainer aus der Region wagen WM-Prognose
Viele haben Frankreich auf der Rechnung, nur wenige das deutsche Team: Die Trainer der heimischen Handball-Teams blicken auf die Weltmeisterschaft im eigenen Land. Die 26. Handball-Weltmeisterschaft der Männer wird vom 10. bis 27. Januar 2019 in Deutschland und Dänemark ausgetragen. 24 Nationen sind am Start. 96 Begegnungen stehen an. Das Eröffnungsspiel steigt am 10. Januar zwischen Deutschland und Korea in Berlin, das Finale ist im dänischen Herning vorgesehen. Titelverteidiger ist Frankreich.

Hinter den Kulissen der HSG PH

Hinter den Kulissen

Eine Spielgemeinschaft funktioniert nur wenn viele Rädchen ineinander greifen. Hierzu zählen nicht nur die Spielerinnen und Spieler, Trainerinnen und Trainer, Betreuerinnen und Betreuer auf der Platte, sondern auch viele Helfer „Hinter den Kulissen“.

In lockerer Reihenfolge stellen wir Ihnen die Akteure vor:

Robert Heidhues

1.Vorsitzender

  Robert Heidhues

 

Wie bist du zum Handballsport gekommen?

Als ich zehn Jahre alt war nahm mich ein Schulfreund mit zum Training in die Bovender Grundschulhalle. Seit der D-Jugend bin ich dann beim Handballsport geblieben. Gespielt habe ich beim Bovender SV und dann bei der HSG. Während meiner Studienzeit habe ich auch mal in einer Uni-Mannschaft gespielt. Heute spiele ich nicht mehr aktiv, pfeife aber gelegentlich noch ein Jugendspiel und verfolge die Spiele meiner Tochter.

Was war dein schönstes Handballerlebnis?

Das war der Durchmarsch durch die damalige Bezirksklasse. Als Aufsteiger aus der Kreisoberliga konnten wir mit beinahe unveränderter Formation als Newcomer die Meisterschaft erringen. Wir hatten damals eine tolle Truppe, die auf und neben dem Platz sehr gut harmoniert hat. Die Ausfahrt mit der HSG Plesse zum WM-Finale 2007 nach Köln bleibt ebenfalls dauerhaft in Erinnerung. Mit 17.000 Zuschauern den Erfolg der deutschen Mannschaft zu feiern ist unvergessen.

Wo siehst du die nächsten Herausforderungen für die HSG Plesse-Hardenberg?

Sportlich ist die Oberligasaison der 1. Herren spannend. Dort kann praktisch jeder jeden schlagen und ich erwarte sehr enge Spiele. Ansonsten müssen wir uns der Jugendarbeit stärker annehmen. Insbesondere für den Übergang von den Minis in den Spielbetrieb ab der E-Jugend müssen wir bessere Lösungen finden.

Was machst Du sonst noch?

Beruflich bin ich bei der KWS SAAT SE in Einbeck angestellt. Dort arbeite ich an der Schnittstelle zwischen Forschung und Betriebswirtschaft. Wann immer ich Zeit habe und es das Wetter erlaubt hole ich mein Rennrad aus dem Keller und fahre eine Trainingsrunde im Landkreis.


Stefan Kubanek   e

 

Welche Aufgaben habe ich im Verein........

Ich betreue die Mannschaften der 1. & 2. Herren. Des Weiteren unterstütze ich das Ordner- und Catering Team.

Wie bin ich zum Handballspiel gekommen?

Zum Handball bin ich durch meinen Sohn gekommen, der schon bei den Minis startete und heute bei den Herren spielt.

Was war mein schönstes Handballerlebnis?

Da gibt es viele schöne Erlebnisse, die ich in den letzten Jahren miterleben durfte. Es ist aber immer wieder spannend die Entwicklung der Spieler und Spielerinnen im Laufe der Jahre zu beobachten.

Wo sehe ich die nächsten Herausforderungen?

Ich denke die größte Herausforderung liegt, wie in den vergangenen Jahren auch, im Bereich der Jugendarbeit. Junge Menschen für den Handball zu begeistern und dort zu halten, um auch zukünftig starke Senioren Mannschaften zu haben, ist und bleibt schwierig.

Was mache ich wenn ich nicht bei der HSG engagiert bin?

Wenn es meine Zeit erlaubt fahre ich gerne Motorrad. Neben dem Handball bin ich auch noch in einem Gartenverein in Göttingen tätig. Dort leiste ich Vorstandsarbeit und verbringe natürlich viel Zeit mit der Familie in meinem Garten.


 Tobias Huck     IMG 0578

 

Welche Aufgaben habe ich im Verein.....

Ich kümmere mich mit Michael Burggraf zusammen um die Organisation der Heimspiele. Das heißt wir sorgen für einen reibungslosen Ablauf, dafür das genügend Ordner, Wischer da sind, die Schiris versorgt werden etc.

Wie bin ich zum Handballspiel gekommen?

In der Jugend und dann noch ca. 2 Jahre im Seniorenbereich habe ich bei einem benachbarten Verein selbst ein wenig gespielt. Eigentlich bin ich aber durch meine 2 Töchter erst wieder richtig zum Handball und damit zur HSGPH gekommen. Lana hat vor ca. 7 Jahren angefangen, Rika dann vor 4 Jahren. Mittlerweile spielen sie in der C und D Jugend.

Was war mein schönstes Handballerlebnis?

Das ist schwer zu beantworten. Natürlich erinnert man sich an eigene Erfahrungen aus der Jugend die unvergesslich waren, allerdings ist es jedesmal ein schönes Erlebnis meinen Töchtern beim Handball zuzusehen. Ich glaube das bisher schönste Erlebnis während meiner Zeit bei Plesse war einfach die Entwicklung in der Jugend zu sehen. Spielerinnen die bei den Minis noch verträumt auf dem Feld standen, heute engagiert beim Spiel zu sehen.

Wo sehe ich die nächsten Herausforderungen?

Die Herausforderungen sehe ich speziell in der Jugendarbeit.
Wir haben hervorragende Oberliga Mannschaften im Damen sowie Herrenbereich. Wir haben einen guten Unterbau im Seniorenbereich den wir natürlich fördern müssen. In der Jugend verlieren wir allerdings an Boden. Hier brauchen wir dringend Nachwuchs im jüngeren Bereich um auch weiterhin Spieler aus der eigenen Jugend in die Seniorenmannschaften zu bekommen. Die Konkurrenz durch Fußball und andere Sportarten ist hier hart. Hier können wir nur  durch Engagement und aktive Werbung Spielerinnen und Spieler für uns gewinnen. Hier sind wir alle gefragt.

Was mache ich wenn ich nicht bei der HSG engagiert bin?

Wenn ich nicht bei den Heimspielen in der Halle bin, fahre ich ein wenig Fahrrad oder bin bei mir im Garten tätig. Ansonsten hält mich meine Familie auf Trapp.


Marc Helmstedt

stv. Vors. Breitensport

  helmstedt halb

 

Welche Aufgaben habe ich im Verein.....

Seit Gründung der HSG PH bin ich als Spielwart tätig, mit Ende der HSG-Versammlung im April bin ich zusätzlich auch noch stellvertr. Vorsitzender Breitensport. Weiterhin bin ich seit knapp 28 Jahren als Betreuer tätig.

Wie bin ich zum Handballspiel gekommen?

Im Alter von 8 Jahren haben mich Mitschüler mit zum Handballtraining im der Grundschulsporthalle Eddigehausen geschleppt Seit dem bin ich dem Handballsport treu geblieben. Damals gab es in Eddigehausen nicht viel. Entweder ist man zur Feuerwehr oder zum Handball gegangen.

Was war mein schönstes Handballerlebnis?

Da gibt es zwei, zum einen der Aufstieg mit der damaligen 1. Herren der HSG Plesse Anfang der 90er Jahre von der damaligen Kreisoberliga über die Bezirksklasse BS bis in die Bezirksliga BS. Und das zweite und wohl größte Erlebnis in meinem Handballleben war bis dato an der Entwicklung der 1. Damenmannschaft von der Regionsoberliga über die Landes- und Oberliga bis hin zur 3. Liga Staffel Ost teilhaben zu können. In der 3. Liga hat man die Möglichkeit gehabt, auch mal über den Tellerrand vom niedersächsischen Handball zu schauen und nette neue Kontakte zu knüpfen.

Wo sehe ich die nächsten Herausforderungen?

Die nächste Herausforderung in der HSG PH wird es sein den Verein in die nächste Ebene zu hieven. Wir sollten versuchen der Spielgemeinschaft ein neues Gesicht im wirtschaftlichen Bereich zu geben Aber das geht nur, wenn wir auch im sportlichen Bereich so erfolgreich weiterarbeiten wie in den letzten Jahren. Ein weiteres Ziel sollte es auch sein, im Jugendbereich möglichst alle Altersklassen besetzt zu haben. So dass wir zukünftig unsere Seniorenmannschaften mit möglichst viel Spielerinnen und Spielern aus dem eigenen Nachwuchs bestücken können.

Was mache ich wenn ich nicht bei der HSG engagiert bin?

Wenn ich nicht gerade in Sachen Handball in der Halle oder am Rechner bei der Planung bin, dann reise ich gerne und bin bei mir im Garten tätig.


Carolin Hendus-Kubanek

stv. Vors. Finanzen       

       kubanek frau  

 
Welche Aufgaben hat eine „Vorsitzende Finanzen“?

Wie der Name schon sagt, bin ich für die Buchführung der HSG zuständig. D.h. ich organisiere den Verkauf der Eintrittskarten, verbuche die Einnahmen und überweise alle fälligen Beträge. Dazu gehören die Aufwandsentschädigungen für alle Trainer, die Fahrtkosten bei Jugendspielen, Verbandsabgaben und, wenn unvermeidlich auch Strafen für Spielverlegungen oder ähnliches. Am Ende des Jahres ist der Abschluss zu erstellen und den Stammvereinen vorzulegen.

Wie bin ich zum Handballspiel gekommen?

Schon während meiner Schulzeit habe ich mich für den Handballsport interessiert, konnte ihn aber aus gesundheitlichen Gründen nicht lange aktiv ausüben. Umso schöner war es für mich, dass sich mein Sohn schon vor der Grundschule für diesen Sport begeistern ließ und auch heute mit 20 Jahren noch aktiv spielt.

Was war mein schönstes Handballerlebnis?

Da gibt es kein spezielles, ich finde es einfach toll zu sehen, wie aus den „Minis“ junge Erwachsene geworden sind, die auch heute noch begeistert Handball spielen. Natürlich bleibt auch die ein oder andere Meisterschaft des Sohnes oder der Aufstieg unserer Damen in die 3. Bundesliga sowie unserer Herren in die Oberliga unvergessen.

Wo sehe ich die nächsten Herausforderungen?

Als Herausforderung sehe ich auf jeden Fall unsere gute Jugendarbeit weiterzuführen und wenn möglich auszubauen. Dies geht aber nur in Zusammenarbeit mit den Trainern, Eltern und natürlich den Spielerinnen und Spielern. Unser Ziel ist es nach wie vor unsere eigene Jugend in den Leistungsbereich der Senioren zu integrieren.

Was mache ich wenn ich nicht bei der HSG engagiert bin?

Beruflich bin ich seit 24 Jahren bei der Universitätsmedizin Göttingen angestellt, dort arbeite ich seit 13 Jahren in der Finanzbuchhaltung. Wenn ich mal nicht in einer Handballhalle zu finden bin, erhole ich mich in meinem Schrebergarten in Weende und genieße die Natur.


 

 

 

 

02.11.2017 HSG Schiedsrichter in Berlin (ml)

schiri berlinSeit Donnerstag befinden sich Jonas Arndt und Hauke Lapschies in Berlin. Warum schreibe ich das? Die beiden sind Schiedsrichter und es wird einfach zu wenig über diesen wichtigen Teil des Handballsports berichtet. Jonas und Hauke wurden vom HVN eingeladen nach Berlin zu fahren, um dort Spiele des international besetzten Werner-Seelenbinder-Turniers zu pfeifen. Nur ein weiteres Schiedsrichtergespann aus Niedersachsen durfte sich ebenfalls über diese Einladung freuen.

09.06.2017 Ehrung durch Bovender SV

Im Rahmen einer Feierstunde ehrte der Bovender SV (Stammverein der HSG PH) folgende Mannschaften der HSG Plesse-Hardenberg:

weibliche A-Jugend // Meister Regionsoberliga Saison 2016/2017

1.Damen // Meister Oberliga Niedersachsen 2016/2017

männliche A-Jugend // Meister Regionsoberliga 2016/2017

ehrung 2017 02
ehrung 2017 01

08/2016 - 12/2017 News der HSG Plesse-Hardenberg

13.12.2017

Alle Jahre wieder…
… kommt Weihnachten sehr plötzlich! Gerade eben waren wir noch mitten in der Saisonvorbereitung – und nun sind bereits neun, zehn oder sogar zwölf Spiele gespielt, und der letzte Spieltag vor Weihnachten steht an.

Und deshalb ist es heute mal wieder an der Zeit, „Danke“ zu sagen: Wir bedanken uns bei allen Spielern, Trainern, Betreuern, Schiedsrichtern, Zeitnehmern, Eltern, Helfern, Zuschauern und – nicht zuletzt – bei unseren Sponsoren und Förderern, ohne die es nicht möglich wäre, das „Boot“ HSG Plesse-Hardenberg über Wasser und auf Kurs zu halten.

Ihnen und Euch wünschen wir eine ruhige und besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start in ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2018.

Im Namen des Vorstandes der HSG Plesse-Hardenberg
Holger Lapschies & Tim Becker


20.07.2017

Bitte beachten!!!

Bei den Spielplänen der 1.Damen und der 1.Herren handelt es sich zunächst um VORABSPIELPLÄNE. Bis Anfang August könnten noch Änderungen erfolgen!!


16.06.2017

FOTOS 23.Jugend-Handball-Turnier  von Volker Herrig

FOTOS Minispielfest von Volker Herrig


14.05.2017

weibliche A und weibliche B-Jugend gemeinsam beim Frühlingslauf in Göttingen

14052017 fruehlingslauf


13.05.2017

Neue Triokt`s für die 2.Herren. Wir sagen DANKE!

2 herren sponsor neu2 2 herren sponsor neu4 2 herren sponsor neu3 2 herren sponsor neu1

 

 

 

 

 

 


21.03.2017

Neue Bälle und einen Satz neue Leibchen gab es heute für die Minis in Nörten-Hardenberg.

Damit macht das Handballspielen gleich viel mehr Spaß :)

(Julian Zwengel)

21032017 mini noerten leibchen1 21032017 mini noerten leibchen2

 


12.03.2017

wD1 fotoshootingD1 Mädels präsentieren sich im besten Licht!
Inspiriert durch die Fotos der Damen und Herren Mannschaften organisierten unsere D1 Mädels selbständig ein Fotoshooting mit unserem Fotografen Volker Herrig.
Die einstimmige Meinung der Mädels lautet „Super Gaudi mit hohem Spaßfaktor“

Weitere Bilder unter http://foto.hsgph.de/sonstiges.html

 


 

 28.02.2017 Jugendtrainer/-innen gesucht

Jugendtrainer/-innen gesucht

Interesse Jugendtrainer/-in in der HSG zu werden?

Kinder- und Jugendtrainer in der HSG Plesse-Hardenberg
Unser Ausbildungskonzept in Kürze:
Wir legen in unserer HSG großen Wert darauf, Kindern den Einstieg in den Handballsport zu ermöglichen. Dieser Start wird ihnen in einer unserer 4 Minigruppen auf spielerische Weise vermittelt. Danach geht  es  in  der  E-Jgd  und  D-Jgd  um  die  vertiefende  Vermittlung  der Grundlagentechniken    Fangen,  Werfen,  Prellen.  Ab  der  C-Jgd  werden  im  Aufbautraining darüber  hinaus  auch  konditionelle  und  taktische  Elemente  mit  im  Training  vermittelt.

Unabhängig  von  diesen  altersspezifischen  Inhalten  steht  der  Spaß  am  Handball  immer  im Vordergrund.  

Um von den Minis bis zur A-Jgd, bei den Mädchen wie bei den Jungen, den Trainings- und Spielbetrieb zu gewährleisten arbeiten in unserem Team rund 15 Trainer/-innen mit.  Wenn  du  Interesse  hast  in  diesem  Trainerteam  mit  zu  helfen,  das  Trainer“handwerk“  zu erlernen,  oder  schon  Erfahrung  hast  und  eine  Mannschaft  allein  übernehmen  möchtest, melde dich bei
Jugendkoordinator HSG Plesse-Hardenberg
Dietmar Böning-Grebe
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0151 22101968


26.02.2017 Neue Trikots für die weibliche C1

Unsere weibliche C1-Jugend (Oberliga) hat neue Trikots bekommen.

Sponsor ist Firma Gralla Forst- und Gartentechnik aus Göttingen.

Vorstand und Mannschaft bedanken sich bei Herrn Martin Bock (Inhaber Fa. Gralla) für die neuen Trikots.

FOTO zeigt die Mannschaft mit Sponsor Herrn Martin Bock, es fehlt Hanna Herale und Maja Meißner.

FOTO: Markus Meißner

wC1 sponsor gralla


13.02.2017 "Verein des Spieltages"

DIE RECKEN Logo"Verein des Spieltages bei den RECKEN " 2.0

Es ist bald wieder soweit. Am 16.04.2017 sind wir wieder bei unserem Vereinspartner TSV Hannover-Burgdorf als Verein des Spieltages geladen. Diesmal dürfen wir uns die Partie gegen den SC Magdeburg in der TUI Arena anschauen und DIE RECKEN im Kampf um die zwei Punkte unterstützen.

Du möchtest wieder mitfahren? Oder konntest beim letzten Mal leider nicht dabei sein? Kein Problem, melde dich ganz einfach für den 16.04 an.  Am Ende eines erfolgreichen Spiels erwartet dich auch wieder ein Meet&Greet mit einem Spieler DER RECKEN.

Anmeldungen über:
Filiz Bühn
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  
Oder
Mobil ( WhatsApp oder SMS) : 0176 62867775

Kosten (Ticket&Busfahrt):
Erwachsene 22,- €
Jugendliche 20,- €

Abfahrt:
12:15 Uhr an der Bovender Sporthalle (Wurzelbruchweg)

Überweisungen an:
Handball-Förderverein HSG Plesse e.V.
IBAN:  DE 50 26090050 3922222 510
Verwendungszweck; Verein des Spieltages

Anmeldeschluss:
26.03.17

Gib bitte bei der Anmeldung an:
Kartenanzahl
Wie viele davon für Erwachsene/Jugendliche
Vor-und Nachname
Und ob du an der Hallenführung teilnehmen möchtest oder nicht.

Also meldet euch an und seid dabei. Beim Letzten Mal waren alle von der Aktion sehr begeistert. Im Folgenden gibt es auch nochmal ein paar Bilder von der letzten Aktion.

recken 01 recken 02 recken 03  recken 04   recken 08
recken 05 recken 10 recken 09 recken 07 recken 06

 


11.02.2017 Sportlerehrung 2016

Sportler-Ehrung des Flecken Nörten-Hardenberg

Für das Jahr 2016 wurden u.a. die

1.Damen der HSG Plesse-Hardenberg für die Niedersachsenmeisterschaft

1.Herren der HSG Plesse-Hardenberg für den Aufstieg in die Oberliga

männliche B-Jugend der HSG Plesse-Hardenberg für die Landesligameisterschaft

vom Flecken Nörten-Hardenberg in einer Feierstunde im Rathaus geehrt.

Glückwunsch an alle Sportlerinnen/Sportler!

ehrung 01 noerten ehrung 02 noerten ehrung 03 noerten

 

 


21.01.2017 Spielprotokolle online

Alle Spielprotokolle online

Ab sofort sind jetzt alle Spielprotokolle bis einschließlich D-Jugend nach dem Spiel als PDF Formular einsehbar und bereit zum Download.
Ihr könnt also ab sofort nicht nur in der Oberliga Niedersachsen, sondern auch in allen anderen Ligen nach dem Spiel sehen, wer wieviel Tore gemacht hat. Weiterhin ist dort auch die Torfolge einsehbar.

Ihr braucht auf unserer Homepage nur auf euer Team klicken, und dort auf den Spielplan Link nuLiga gehen.


13.01.2017 Handball - WM live

Quelle: Göttinger Tageblatt (Mark Bambey)

„Bad Boys“ live im BSV-Klubhaus
Nach dem Erfolg bei der Handball-Europameisterschaft im Januar 2016 bietet der Bovender SV auch bei der Handball-Weltmeisterschaft ein Public Viewing an. Die Spiele der Deutschen „Bad Boy“ gibt es auf Leinwand im Vereinsheim zu sehen. Auftakt: heute um 17 Uhr. Das Klubhaus öffnet immer 45 Minuten vor Spielbeginn.

Bovenden. „Wir sind sehr kurzfristig darauf gekommen. Nach dem Ärger um die Rechte zur Berichterstattung hatte mich Kreisrat Marcel Riethig beim Sparkasse & VGH Cup in der Lokhalle angesprochen. Er unterstützt uns als Schirmherr. Ich denke, dass das ein tolles Event wird“, sagt Alexander Schneehain. Der Vorsitzende des Bovender SV hat mit seinem Team ein Public Viewing für alle Spiele der Deutschen Nationalmannschaft im BSV-Sporthaus am Südring 2 organisiert. „Wir zeigen die Spiele mit einem Beamer auf einer Leinwand“, sagt Schneehain.

Im vergangenen Jahr hatte der Bovender SV gute Erfahrungen mit einem Public-Viewing-Event gemacht. Spontan hatte sich der Klub entschieden, das EM-Finale der „Bad Boys“ gegen Spanien zu zeigen. „Die Stimmung war wirklich genial. Unsere Handballer und Handballerinnen der HSG Plesse-Hardenberg sowie zahlreiche Fans und viele unserer Fußballer waren da. Knapp 100 Leute also. Einige hatten sogar Trommeln mitgebracht. Das hatte schon was von Hallen-Atmosphäre“, erinnert sich Schneehain.

Da die Handball-Sparte schon zugesagt habe und auch viele Fußballer Interesse signalisiert hätten, geht der BSV-Vorsitzende erneut von einem gut gefüllten Klubhaus aus. Gedanken hat sich Schneehain über die Übertragungssicherheit gemacht. „Wir haben zwei Beamer am Start. Falls es Probleme mit der Internetverbindung geben sollte, schalten wir notfalls auf eine LTE-Verbindung um. Das passt“, betont Schneehain. bam

2 Neben dem Public Viewing im BSV-Klubhaus werden zwei Spiele der deutschen Nationalmannschaft im Stadion an der Speckstraße in Göttingen gezeigt. Inhaber Chris Lemmer zeigt die Spiele gegen Chile (Sonntag, 15. Januar, um 17.45 Uhr) und Saudi Arabien (Dienstag, 17. Januar, um 17.45) - weitere Vorrundenspiele der Deutschen sind Mittwoch, 18. Januar 17.45 Uhr gegen Weißrussland und am Freitag, 20 Januar um 17.45 Uhr gegen Kroatien.

15012017 wm

Die Initiatoren des der nächsten Runde Public Viewing in Bovenden zur Handball-Weltmeisterschaft. Quelle: Theodoro da Silva


07.01.2017 Chance für Handballregion

Quelle: HNA (zys)

holger lapschies„Es ist auch eine Chance für die Handballregion“
Nörten/Bovenden. Holger Lapschies, Vorsitzender der HSG Plesse-Hardenberg, blickt bei seiner Beurteilung eines möglichen Aufstiegs der Handballerinnen (siehe nebenstehendes Interview) auch über den Tellerrand der eigenen Spielgemeinschaft (bestehend aus Bovender SV, TSV Angerstein, SV Eddigehausen, SSV Nörten und TuSpo Reyershausen) hinaus. „Es ist auch eine Chance für die Handballregion Süd-Niedersachsen“, sagt der Clubchef.

Eine weitere Option sieht er in der engeren Zusammenarbeit mit anderen Vereinen aus der Nachbarschaft und gibt einen interessanten Denkanstoß. „Warum nicht auch eine gemeinsame Mannschaft stellen, um in verschiedenen Hallen der Region Heimspiele auszutragen?“

Die HSG Plesse-Hardenberg arbeitetet bereits seit mehreren Jahren mit der Jugendabteilung der VSSG Sudershausen zusammen. „Das gemeinsame Wirken mit dem MTV Moringen und der HSG Rhumetal ist ebenfalls ein gutes Beispiel für eine Kooperation auf Augenhöhe.“ (zys)


 12.12.2016 Die "Neuen" in der 2.Herren

neu herren2 1 122016

Piet Burmester

 

20 Jahre, Student

bisher Oldenburger TB

Postion: KM

 

Willkommen in der HSG Plesse-Hardenberg!

neu herren2 2 122016

Morten Bolle

 

20 Jahre, Student

bisher HV Lüneburg

Postion: RR

 

Willkommen in der HSG Plesse-Hardenberg!

  
neuzugaenge herren 2  

Links:

 Leandro Buttaro

 25 Jahre, Student

bisher HSG Göttingen

 

Rechts:

Taddäus Wilken

22 Jahre, Student

bisher TV Cloppenburg

 

Herzlichen Willkommen in der HSG Plesse-Hardenberg!

09.11.2016 weibliche C1-Jugend

HVN-Staffelleiter Olaf Bunge teilt soeben mit:

Die Staffeleinteilung der Oberligen WJC ist durch den Spielausschuss des HVN erfolgt. Zur Erläuterung ist unter folgendem Link eine entsprechende Karte ersichtlich:
https://drive.google.com/open…

Die Spielpläne sind entsprechend in nuLiga erstellt und die Termine können (und müssen) nun bis zum 18.11.2016 eingegeben werden. Frühester Spieltermin ist dabei der 26.11. und spätester Termin der 02.04.2017.

Der Termin für die Endrunde um die Niedersachsenmeisterschaft ist noch nicht terminiert ist und wird Anfang des Jahres unter Einbeziehnung möglicher Teilnehmer abgestimmt.


02.11.2016 Oberliga jetzt digital

Oberliga jetzt digital
Lotto-Sport-Stiftung und Förderverein unterstützen HSG bei der Ausrüstung
Vier Durchschläge, sauber ausgefüllt, nicht verrutscht und gut durchgedrückt. So lauteten über viele Jahrzehnte die Anforderungen zum Ausfüllen des Spielberichtsbogens an Mannschaftsverantwortliche und Sekretär. Ab der laufenden Spielzeit hat der Handball-Verband-Niedersachsen den nächsten Schritt ins digitale Zeitalter gemacht. Alle Spielberichte im Senioren- und im Jugendbereich auf Verbandsebene müssen jetzt in elektronischer Form geführt und übermittelt werden.

Damit werden Übertragungsfehler vermieden und die Ergebnisse stehen zeitnah allen Handballfreunden zur Verfügung. Für die HSG PH bedeuten die neuen Anforderungen die Ausrüstung der beiden Hallen in Nörten-Hardenberg und Bovenden mit jeweils zwei Tablett PC und entsprechender Übertragungstechnik. Hierfür haben die Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung und der HSG-Förderverein die Kosten übernommen.

Im gleichen Atemzug erhielten die beiden Seniorenteams eine lichtstarke Digitalkamera zur Verfügung gestellt. „Damit können wir Ligakonkurrenten bei ihren Spielen beobachten und die Erkenntnisse noch besser in die Spielvorbereitung einbauen,“ freut sich Erste- Herren-Trainer Dietmar Böning-Grebe. Sicher ein kleiner Beitrag zum bisherigen Erfolg unseres Oberliga-Aufsteigers in dieser Saison. Den Fans der HSG-Plesse kommen die ebenfalls neu angeschafften Lautsprecher zu Gute. Diese ermöglichen dem Hallensprecher auch bei ausverkaufter Halle die Aufstellungen und das Spielgeschehen verständlich zu kommentieren. Auch die letztgenannten Anschaffungen wurden von dem Sponsor Niedersächsische-Lotto-Sport-Stiftung und unserem Förderverein unterstützt.
Wir sagen Danke!


 22.10.2016 Handball (Quelle: Göttinger Tageblatt / Ferdinand Jacksch)

 DIE RECKEN LogoHSG-Besuch in der Bundesliga
Bovenden. Die TSV Hannover-Burgdorf ist in der DKB Handball-Bundesliga, der „stärksten Liga der Welt“, ein großer sportlicher Sympathieträger. Wovon die HSG Plesse-Hardenberg zukünftig profitieren wird. Das Burgenteam nutzt die positiven Imagewerte sowie das professionelle Umfeld dieser Kooperationsplattform. Am 21. Dezember sind rund 100 Jugendliche und Erwachsene live in Hannover mit dabei, wenn die HSG „Verein des Spieltages“ bei der Begegnung der Hannoveraner gegen den VfL Gummersbach ist. Neben einer Hallenführung mit Einblicken in die Swiss Life Hall gibt es nach Spielende noch ein kleines „Meet&Greet“ mit einem Bundesliga-Spieler geben. (nd)


06.09.2016 Zugänge männliche B-Jugend

freitag tobias  

Tobias Freitag 

16 Jahre

Position:

RR / RL

Bisherige Vereine:

SG Spanbeck/Billingshausen,

MTV Moringen

Herzlich Willkommen in der HSG PH!


  

bornemannBastian und Jonas Bornemann

vom MTV Moringen

haben beide ein Gastspielrecht in der männlichen B-Jugend der HSG Plesse-Hardenberg für die Saison 2016 - 2017.

 

Herzlich Willkommen in der HSG PH!


 31.08.2016 Neuzugang 2.Damen

bohne jana  

 

Jana Bohne

19 Jahre

Bisheriger Verein:

MTV Elze

Position:

RM / LA


Herzlich Willkommen in der HSG PH!


 27.08.2016 Neuzgang weibliche A-Jugend

mueller laura  

Laura Müller

Bisheriger Verein:

HSG Rhumetal

Position:

KM

Laura kann mit einem Doppelspielrecht auch in der 2.Damen spielen.

Herzlich Willkommen in der HSG PH!


27.08.2016 Neuzugänge 2.Damen

mariana lapschies

Die 24 jährige Studentin Mariana Lapschies

kommt vom GSV Eintracht Baunatal

zurück zur HSG Plesse-Hardenberg

und wird unsere 2.Damen im Rückraum

unterstützen!

Herzlich Willkommen in der HSG PH!

chech catrin

Die 24 jährige Bankkauffrau  Cathrin Chech

kommt vom Tuspo Weende und wird unsere

2.Damen im Rückraum unterstützen!

Herzlich Willkommen in der HSG PH!


eggers johanna

Die 21 jährige Studentin Johanna Eggers

kommt vom TUS Grün Weiß Himmelsthür

und wird unsere 2.Damen im Rückraum

unterstützen!

Herzlich Willkommen in der HSG PH!

 
hartdegen

Stefanie Hartdegen

kommt vom TuSpo Weende und wird unsere

2.Damen im Rückraum unterstützen!

Herzlich Wilkommen in der HSG PH!

 

friedrichs

Die 2. Damenmannschaft wird ab der

kommenden Saison von

André Friedrichs

trainiert. Der 41-jährige Gillersheimer

kommt von der HSG Rhumetal,

bei der er in den letzten drei Spielzeiten

die  1. Damen in der Landesliga betreute.

Herzlich Willkommen bei der HSGPH!