MTV-Frauen gewinnen in Geismar – Männerteams gehen leer aus
Schneider lässt Moringen jubeln

Northeim. Nichts zu holen gab es am Wochenende für die heimischen Teams in der Handball-Regionsliga der Männer. Die Rhumetaler Mannschaften verloren deutlich. Für Plesse III wird die Lage im Keller immer bedrohlicher.

HSG Plesse-H. III - HSG Göttingen 29:31 (11:14). Das Burgenteam legte ein 8:5 vor, hatte dann aber einen Blackout und kassierte sechs Treffer in Folge. Zum 20:21 und 28:29 kamen die Gastgeber zwar heran, der Ausgleich gelang aber nicht. - Tore HSG: Berger 14, Kammerer, Kaupert, Leetsch, Mandelt, Ottleben, Stiller, Thiele je 2, Frenzel.

MTV Geismar III - HSG Rhumetal IV 27:20 (12:9). Das Rhumetaler Aufbauspiel lief nicht wie gewohnt. Technische Fehler und Ballverluste nutze Geismar, um sich vom 5:5 auf 9:5 abzusetzen. Beim 18:10 war die Partie entschieden. - Tore HSG: Hartung 5, Rode 4, A. Bornemann, Deppe je 3, Schmidt 2, Puesecker, Schild, Wandrey.

HSG Rhumetal III - TG Münden III 30:36 (18:15). Während die Rhumetaler in der ersten Halbzeit überzeugten, lief nach der Pause kaum etwas zusammen. Die Abwehr war oft nicht auf der Höhe, zahlreiche Chancen blieben ungenutzt. Schon beim 20:24 war die HSG deutlich zurück. - Tore HSG: K. Brandt 9, Grote 8, Schulze 4, Bruns, N. Brandt, A. und F. Hagemann je 2, Zänger.


Regionsliga Frauen

MTV Geismar IV - MTV Moringen 13:14 (5:7). Nach dem 4:4 übernahm Moringen die Regie und schien beim 13:8 den Sieg in der Tasche zu haben. Doch viele ausgelassene Chancen ließen Geismar zum 13:13 ausgleichen. Drei Sekunden vor Schluss erlöste Amelie Schneider ihre Moringer. - Tore MTV: Arnemann 3, Bode, Gerl, Schneider, Thießen, Warnecke je 2, Hillemann. (mg)