Minispielfest und Jugendturnier

Minigruppen messen sich bereits am Samstag

Die Plätze sind vermessen, die Würstchen bestellt. Das Organisationsteam geht die Ausrichtung des 25. Jugendturniers schon recht routiniert an. „Viele sind schon seit der ersten Veranstaltung mit von der Partie“, berichtet Joachim Gloth, der in diesem Jahr den Ablauf koordiniert. Bei der Erfahrung kann einen eigentlich nicht mehr viel überraschen, sagt der Mann der ersten Stunde mit Hinblick auf den Spieltag am kommenden Sonntag ab 10:00 Uhr. So wie er selbst waren viele vor 25 Jahren angetreten, um einen Wettbewerb für ihre eigenen Kinder auszurichten.

Nur der Blick auf’s Wetter bleibt meist bis zum Schluss spannend, ergänzt der langjährige Spieler und Schiedsrichter der HSG Plesse-Hardenberg. Ist doch das Turnier auf dem Sportplatz des SV-Eddigehausen noch ein richtiges Open-Air-Turnier. Damit bietet es Spielern und Spielerinnen die Möglichkeit locker aufzuspielen und den Eltern, sowie Zuschauern die Möglichkeit sich untereinander zwanglos auszutauschen. Unterstützt werden die Organisatioren von den Oberliga-Herren und Damen, die an Grill und Getränkestand traditionell ihren Einsatz haben.

Bereits am Vortag finden die Nachwuchswettbewerbe der jüngsten Handballer statt. Dort machen die „Minis“ ihre ersten Geh- oder auch Wurfversuche. Eingeteilt in drei Leistungsklassen stehen Spiel und Spaß im Vordergrund und gemäß Regelwerk werden alle Spieler einer Mannschaft eingesetzt. Und notfalls weisen noch Eltern oder Großeltern den Weg auf das richtige Tor. Beginn ist ebenfalls in Bovenden-Rauschenwasser am Samstag ab 14:00 Uhr.

Minispielfest und Jugendturnier

Spannende Finals werden am Sonntag erwartet