Northeim bleibt nach 34:25-Sieg in 3. Liga
Geschafft! Der Northeimer HC spielt auch in der kommenden Saison in der 3. Liga. Am vorletzten Spieltag gewann der NHC bei der Bundesliga-Reserve des SC Magdeburg klar mit 34:25 (16:13).
Magdeburg/Northeim. Unüberhörbare Freudengesänge und überschäumender Jubel: Die Reise nach Sachsen-Anhalt hatte sich für den Northeimer HC mehr als gelohnt.

Magdeburg musste auf einen Großteil seiner Youngster verzichten, die fast zeitgleich im Halbfinalspiel der A-Jugend um die Deutsche Meisterschaft beim VfL Gummersbach im Einsatz waren. Und dies nutzte das Team des überglücklichen Trainers Carsten Barnkothe, dessen Mannschaft in dieser Saison einmal mehr in entscheidenden Momenten präsent war.

Mit 3:0 ging Northeim nach vier Minuten in Front und forderte bereits frühzeitig erste Siegesansprüche ein. In der Folge ließen die Gastgeber aber nicht locker und blieben bis zur Pause mehrfach auf Tuchfühlung. Erst nach dem Wiederpfiff gingen den Hausherren zusehens die Kräfte aus, Northeim erhöhte durch des Ex-Rosdorfer Marlon Krebs auf 28:18 (45.) Damit war die Entscheidung gefallen und der Klassenerhalt in trockenen Tüchern.

Das letzte Punktspiel der Saison 2017/18 steigt am kommenden Sonnabend zu Hause gegen den Tabellenzweiten HC Erlangen II.
NHC: Hoppe (7), Lange (7/4), Seekamp (6), Krebs (5), Berthold (4), von Hermanni (3), Meyer, Schlüter (je 1)

Von Ferdinand Jacksch