• Nur vollständig geimpfte, genesene und negativ getestete aktiv Spielbeteiligte sind am Spieltag teilnahmeberechtigt.
  • Der Zugang der Mannschaften, Schiedsrichter und des Kampfgerichtes erfolgt ausschließlich über den separaten Sportlereingang.
  • Alle aktiv Beteiligten halten sich vom Zuschauerbereich fern!
  • Die räumlichen Kapazitäten werden ausgelastet, die Kabinen den Mannschaften durch einen Vertreter des Heimvereins zugewiesen.
  • Die Kabinen werden nach jedem Spiel desinfiziert und regelmäßig gelüftet,
  • bei Mehrfachbelegung wird auf die Einhaltung der Pausen durch den Heimverein geachtet.
  • Die Gastmannschaft findet sich vor der Halle ein und wird vor dem Betreten der Halle registriert. Des Weiteren muss die Gastmannschaft dem Heimverein eine Mannschaftsliste vorlegen, die Nachweise zur 3G-Regelung werden überprüft und die Mannschaft anschließend von dem Vertreter des Heimvereins geschlossen in die entsprechende Kabine geführt. Hierbei tragen sowohl der Vertreter des Heimvereins als auch alle Beteiligten des Gastvereins einen Mund-Nasenschutz. Beim Betreten der Halle hat eine Händedesinfektion zu erfolgen. Hierzu stellt der Heimverein entsprechendes Desinfektionsmittel zur Verfügung.
  • Heim und Gastmannschaft betreten die Halle durch den Sportlereingang getrennt.
  • In der Kabine ist auf die Einhaltung der Abstandsregeln zu achten. Der Aufenthalt in der Kabine ist auf ein notwendiges Minimum zu beschränken.
  • Durch Beschilderung regelt der Heimverein den Zugang zur Halle, welche Mannschaft
  • welchen Eingang/Ausgang zu nutzen hat.
  • Bei der Technischen Besprechung haben alle Beteiligten einen Mund-Nasenschutz zu tragen.
  • Ein zeitnahes Duschen nach dem Spiel wird empfohlen. Auch hierbei sind die Abstandsregeln einzuhalten.
  • Die Mannschaftsbänke sind vor Spielbeginn und in der Halbzeit durch den Heimverein zu desinfizieren. Die Verantwortung für die Durchführung dieser Maßnahme obliegt dem Heimtrainer.
  • Bei der Kommunikation mit dem Kampfgericht müssen die Abstandsregeln eingehalten werden.
  • Zeitnehmer und Sekretär tragen keinen MNS, wenn sie durch einen Spuckschutz
  • voneinander getrennt sind.
  • Laptop, das Bedienpult zur Steuerung des Anzeigensystems sowie weitere technische Gerätschaften werden vor und nach jedem Spiel desinfiziert.
  • Die Teilnahmelisten werden für einen Zeitraum von 4 Wochen aufbewahrt und danach vernichtet.
  • Unsere Hygienebeauftragte Caroline Hendus-Kubanek(Vertreter bei Abwesenheit) kümmert sich bei dem Punktspiel um die Einhaltung der Regeln.
  • Grundsätzlich ist zu sagen, dass die Einhaltung der Hygiene-und Abstandsregeln eine sehr hohe Priorität genießen und wo immer es notwendig und sinnvoll erscheint, der Mund-Nasenschutz getragen werden sollte Bitte helft uns und Euch, mit der Einhaltung der zuvor aufgeführten Regeln, dass der Trainings-und Spielbetrieb nicht gefährdet wird. Vielen Dank!