Handball: Mehr Teams, aber noch kein Zeitplan

Mehr Mannschaften, aber noch kein Zeitplan. Die Handballer hängen, was die Planung der kommenden Saison angeht, noch etwas in der Luft. Einen Rahmenspielplan soll erst veröffentlicht werden, wenn für den Spielbetrieb alle Wege geebnet sind.

Der Spielausschuss des Handball-Verbandes Niedersachsen (HVN) hat die Aufstellungen veröffentlicht, welche Frauen- und Männer-Mannschaften sich für die jeweiligen Spielklassen in der Saison 2020/2021 qualifiziert haben. „Wie wir die Ligen einteilen, entscheiden wir, wenn wir die Info haben, wann wir wieder zum regulären Spielbetrieb in die Hallen dürfen“, sagt Jens Schoof, Vizepräsident Spieltechnik des Handball-Verbandes. „Erst dann werden wir den Rahmenterminplan veröffentlichen .“

 

Durch den vorzeigen Abbruch der Spielzeit 2019/2020 und die Entscheidung des Präsidiums, keine Absteiger zu benennen, steigt die Zahl der Mannschaften in den einzelnen Spielklassen: In der Oberligen der Herren sowie in der Verbandsligen der Herren sind es zukünftig 29 statt 28 Vertretungen. In in den Männer-Landesligen werden 77 statt bislang 70 Mannschaften aktiv sein.Für die Oberligen der Frauen sind 31 Mannschaften gemeldet (bisher 28), für die Landesligen der Frauen 64 (60).

Oberligen Männer

Teams: * TSV Burgdorf III, Lehrter SV, Sportfreunde Söhre, TV 1887 Stadtoldendorf, MTV Großenheidorn, MTV Vorsfelde, *TV Jahn Duderstadt, HSG Nienburg, HSG Schaumburg-Nord, VfL Hameln, HF Helmstedt-Büddenstedt,* HSG Plesse-Hardenberg*, Handballverein Barsinghausen, HSG Schwanewede/Nk., SV Beckdorf, VfL Fredenbeck, TuS Rotenburg, SG Achim/Baden, TSG Hatten-Sandkrug, HSG Delmenhorst, TV Bissendorf-Holte, Elsflether TB, SG VTB/Altjührden, HSG Hunte-Aue Löwen, HC Bremen, VfB Fallersleben, SG Börde Handball, TuS Haren, TvdH Oldenburg.

Verbandsligen Männer

Teams: TSG Emmerthal, MTV Braunschweig II, SV Alfeld, Eintracht Hildesheim II, SV Altencelle, TG Münden, HSG Nienburg 2, MTV Rosdorf, HSG Rhumetal, HSG Oha, HSV Warberg/Lelm, MTV Groß Lafferde, MTV Eyendorf, TSV Bremervörde, VfL Fredenbeck II, VfL Horneburg, TSV Daverden, SG Neuenhaus/Uelsen, TV Neerstedt, Wilhelmshavener HV II, OHV Aurich II, HSG Hunte-Aue Löwen II, HSG Heidmark, ATSV Habenhausen II, TSV Anderten II, HG ELM, TuS Bergen, TV Oyten, Eickener SpVg.

Oberligen Frauen

Teams: MTV Rohrsen, Eintracht Hildesheim, SV Altencelle, VfL Wolfsburg, HSG Schaumburg-Nord, HSG Osnabrück, MTV Rosdorf, HSG Heidmark,* HSG Plesse-Hardenberg, Handballverein Lüneburg, *Northeimer HC, TV Hannover-Badenstedt II, MTV Vater Jahn Peine, TuS Jahn Hollenstedt, MTV Tostedt, VfL Horneburg, TV Oyten II, SG SV Friedrichsf./TuS Petersf., TV Neerstedt, TV Dinklage, Wilhelmshavener HV, HSG Hude/Falkenburg, VfL Stade, SV Werder Bremen II, SG Findorff, SG Neuenhaus/Uelsen, MTV Geismar, Grün-Weiß Mühlen, SC Germania List, HSG Nienburg, HSG Bützfleth/Drochtersen.