Liebe Handballerinnen und Handballer,
nachdem wir gut durch den Sommer gekommen sind, sind wir im Herbst hoffnungsvoll und soweit möglich auch geimpft in die laufende Saison gestartet. Leider müssen wir feststellen, dass das Virus wieder schneller war und die Lücken im System ausgenutzt hat, um sich wieder zu verbreiten. Auch wenn wir in Südniedersachsenn im Bundesvergleich noch gut dastehen, so hat die Infektionsdynamik doch gerade die Schulen in unseren Gemeinden erfasst.
Die für unseren Spielbetrieb verantwortlichen Stellen, die Handballregion Südniedersachsen und der Handballverband Niedersachsen (HVN) haben den Spielbetrieb mit Wirkung vom 02. Dezember ausgesetzt. Für den Bereich des HVN gilt der Beschluss bis Ende Dezember. Die Region Südniedersachsen geht sogar darüber hinaus und stellt den Spielbetrieb bis Ende Januar ein. Wir als HSG-PH Vorstand sind der Überzeugung, dass neben dem Impfen kurzfristig nur Kontaktreduzierungen ein wirksames Mittel sind, die Infektionsketten zu durchbrechen. Daher möchten wir die Spielpause nutzen, um auch in unserem Verantwortungsbereich die Kontakte zu reduzieren. Dies ist mit der Hoffnung verbunden, dass durch den Impffortschritt und entsprechende Maßnahmen in anderen gesellschaftlichen Bereichen eine möglichst baldige Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes möglich sein wird.

Wir möchten nochmal darlegen, dass uns die Entscheidung nicht leichtgefallen ist. Für viele Spielerinnen und Spieler, ganz egal ob Kinder, Jugendliche oder Erwachsene ist das wöchentliche Training oder das Spiel ein fester Bestandteil des Wochenablaufes. Das können wir als überwiegend ehemalige Spieler mehr als nachvollziehen. Sollten wir zu voreilig den Trainingsbetrieb ausgesetzt haben, wird das niemand mehr bedauern als wir. Sollten wir dazu beitragen, die Inzidenzen schnell zurückzuführen, sehen wir uns baldmöglichst in der Halle wieder. Sollten die Infektionsketten aber nicht durch einen verantwortlichen Beitrag aller reduziert werden, blüht uns wieder Einzeltraining und Waldlauf im Winter.
Euer Vorstand

Vorab WICHTIGER HINWEIS für Jugendliche im Alter von 12 bis 18 Jahren und deren Eltern
An dieser Stelle schon mal ein Hinweis auf die derzeit gültige „Corona-Verordnung“ des Landes Niedersachsen. Ab 1. Januar 2022 wird die Ausnahme von der 2G+ Regelung für diese Altersgruppe abgeschafft. D.h. Zugang zur Halle – und damit zum Trainings- und Spielbetrieb - haben Jugendliche auch nur „geimpft“ und gleichzeitig „getestet“. Über entsprechende Testmöglichkeiten werden wir uns dann Gedanken machen. Und die Regelung kann sich jederzeit ändern. Wir werden dann auch auf dieser Seite und über die Trainergruppen darüber informieren.