Final Four der Frauen: HSG Plesse-Hardenberg mit Liveticker
Foto OLFDie HSG Plesse-Hardenberg bietet für das Final Four der Frauen am Sonnabend, 18. März, über Twitter einen Liveticker an. Das meldet Vorsitzender Holger Lapschies. Qualifiziert für die Endrunde des Pokalwettbewerbs des Handball-Verbandes Niedersachen in Bovenden (Wurzelbruchweg 13) haben sich neben dem Gastgeber und Spitzenreiter der Oberliga Niedersachsen mit dem VfL Stade der Tabellenführer der Oberliga Nordsee sowie die HSG Hude/Falkenberg (Oberliga Nordsee) und der Hannoversche SC (Oberliga Niedersachsen).

Anpfiff der ersten Partie ist am Sonnabend um 14 Uhr. Die zweite Partie beginnt um 15.45 Uhr. „Da der Handball-Verband Niedersachsen drei Mannschaften zum DHB Pokal melden kann, muss auch das Spiel um den dritten Platz ausgetragen werden“, erklärt Lapschies. Anpfiff ist um 17.45 Uhr. Das Finale beginnt um 19.30 Uhr.

Über ihren Account „Goal4HSGPH“ twittern die Gastgeber am Sonnabend Spielstände der einzelnen Begegnungen bei Twitter.

Lapschies: „Um das Turnier ausrichten zu können musste Freiraum in der Bovender Halle geschaffen werden. Der Dank für die Unterstützung dazu gilt der SG Spanbeck-Billingshausen und dem Northeimer HC II, die spontan einer Verlegung ihrer Spiele in der Landesliga Männer und Regionsoberliga Frauen zustimmten.“

Ein Tagesticket am Sonnabend, 18. März, kostet acht Euro. PM HSG HSG Plesse-Hardenberg

Der Spielplan des Final Four
14.00 Uhr HSG Plesse-Hardenberg – VfL Stade
15.45 Uhr Hannoverscher HSC – HSG Hude/Falkenburg
17.45 Uhr Spiel um Platz drei
19.30 Uhr Final Four

Foto OLF
Trifft am Sonnabend mit ihrer Mannschaft in der ersten Partie des Final Four auf den VfL Stade: Julia Herale von der HSG Plesse-Hardenberg. – Foto: Volker Herrig