Der Tabellenführer kommt

18112017 gedernnidda vorberichtMorgen ist für unsere Mannschaft wieder Heimspielzeit in Bovenden. Der Gegner wird diesmal kein geringerer sein, als der ungeschlagene Tabellenführer HSG Gedern/Nidda. Mit 16:0 Punkten und einem Vorsprung von 2 Punkten auf den Tabellenzweiten rangiert die HSG nun schon seit einigen Spieltagen an der Tabellenspitze. Mit dieser Ausgangsposition dürften die Rollen für die kommende Partie wohl klar verteilt sein, nicht zuletzt auch durch unsere jüngste Niederlage gegen die HSG Kleenheim, die uns weiterhin punktlos auf dem letzten Tabellenplatz verweilen lässt.

Doch all das soll nicht heißen, dass wir ohne Kampfgeist ins Spiel gehen werden. Wie auch in den vorigen Spielen, ist jede Spielerin bereit 100% zu geben, um den Favoriten hoffentlich etwas ärgern zu können. Ein besonderes Augenmerk sollten wir im gegnerischen HSG-Angriff auf die Rückraumspielerinnen Kirsten Schindler und Sabine Eisenacher legen, die beide zu den besten 13 Torschützinnen der 3. Liga Ost gehören. Unser Ziel ist es, an die phasenweise gute Abwehrleistung der vergangenen Spiele anzuknüpfen und diese noch zu verbessern. Das größere Problem stellt allerdings weiterhin unser Angriff da, in dem es auch diesmal Ziel sein soll, die Vielzahl an technischen Fehler zu reduzieren, das Zusammenspiel flüssiger und den Angriff generell torgefährlicher zu gestalten. Wie schon in den letzten Spielen wünschen wir uns auch diesmal zahlreiche Unterstützung von der Tribüne und hoffen unseren Fans, die jedes mal lautstark hinter uns stehen, endlich wieder schönen Handball bieten zu können. Also seid auch dieses Mal wieder im Wurzelbruchweg dabei.

18112017 gedernnidda vorbericht