3 Liga FrauenHSG Plesse-Hardenberg fährt zum HV Chemnitz
Das erste Auswärtsspiel des Jahres führt die Handbal.lerinnen der HSG Plesse-Hardenberg nach Sachsen. Am Sonntag sind die Damen zu Gast beim HV Chemnitz, Anpfiff ist um 16:30 Uhr, der Fan-Bus startet um 10 Uhr. Göttingen. „Es ist ein Vier-Punkte-Spiel. Wir müssen gewinnen“, stellt Tim Becker die Bedeutung des Aufeinandertreffens für sein Team klar. Ein Blick auf die Tabelle gibt ihm recht. Die HSG ist mit 2:22 Punkten Letzter, Chemnitz mit 5:19 Zählern Zehnter und damit auf dem wahrscheinlichen Relegationsplatz.

Ein Sieg, und die Hoffnung auf den Klassenerhalt der HSG bekäme neue Nahrung. Eine Niederlage, und der Abstand wird noch größer. Im Hinspiel setzte sich Chemnitz mit 25:20 durch. „Das war sehr enttäuschend“, erinnert sich Becker. Probleme hatte seine HSG mit der offensiven Verteidigung des HV bei Gegenstößen. Darauf sind die Damen jetzt eingestellt.

Die Abwehr muss sitzen

„Der Ball muss schnell gespielt werden. Außerdem brauchen wir viel Bewegung ohne Ball“, erklärt der Trainer. Auch auf Rückraumschützin Grützmann (acht Tore im Hinspiel) hat er seine Mannschaft eingestellt. „Das ist schon ein Spiel, auf das wir uns gezielt vorbereiten“, so Becker. Die Abwehr muss stehen, Neuzugang Anna-Katharina Loest sorgt dort für zusätzliche Stabilität. Probleme gibt es immer wieder im Positionsangriff, schnelle Gegenstöße sollen Abhilfe schaffen.

Nach dem ersten Saisonsieg über Kriftel und dem passablen Ergebnis gegen Fritzlar verfügt die HSG über neues Selbstbewusstsein. Anders sieht es bei den Sachsen aus. Der Aufsteiger startete mit 5:3-Punkten ganz ordentlich, steckt seit dem aber in einem Negativ-Lauf von acht Niederlagen hintereinander. In einem ist der HV der HSG allerdings weit voraus. Im Schnitt verfolgen über 400 Zuschauer die Spiele, damit ist Chemnitz Spitzenreiter aller Frauendrittligisten. Ein wenig eigene Unterstützung wäre da wünschenswert.

Ein Bus mit Unterstützung

Die HSG setzt einen Fan-Bus ein. Für sieben Euro (fünf Euro für Mitglieder des Fördervereins) können die Fans dabei sein und die Damen unterstützen. Abfahrt ist am Sonntag um 10 Uhr an der Sporthalle Bovenden, Anmeldungen nimmt Maike Trost-Lapschies unter 01 73 / 2 19 45 21 entgegen.