19082016 zwehren tesTestspielniederlage für 1. Damen
Am Donnerstagabend absolvierte die 1. Damen das erste von drei Testspielen, die im Rahmen des Trainingslagers an diesem Wochenende auf dem Programm stehen. Gegen den hessischen Oberligisten HSG Zwehren/Kassel gab es eine verdiente 24:26-Niederlage. Ohne Annika Hollender (krank), Isabel Marienfeld (Lehrgang) und Fenja Thölke (familiär bedingt) konnten wir mit nur acht Feldspielerinnen antreten. Wir spielten eine schwache erste Halbzeit, in der unser Angriff zu unstrukturiert agierte und unsere Abwehr die nötige Aggressivität vermissen ließ. Folgerichtig lagen wir zur Pause mit 7:14 zurück.

Nachdem wir diese Punkte beim Pausentee besprochen hatten, fanden wir in der zweiten Halbzeit besser  ins Spiel. Insbesondere im Abwehr-Innenblock (Sander, Rombach, Strahlke) wurde nun besser gearbeitet, und im Positionsangriff wurden unsere Angriffe strukturierter aufgebaut. So konnten wir den Rückstand langsam verkürzen; trotzdem stand am Ende des Spiels eine 2-Tore-Niederlage zu Buche, die aufgrund unserer schwachen ersten Halbzeit absolut verdient ist.

In den nächsten beiden Spielen am Samstagnachmittag gegen den TSV Vellmar (17 Uhr, Bovenden) und am Sonntagmittag gegen die HSG Rhumetal (13 Uhr, Bovenden) werden wir uns steigern müssen.

HSGPH: Röhrs, Menn; Henne (6), Herale (4), Hemke (4), Sander (4/1), Strahlke (3), Al Najem (2), Rombach (1/1), Kunze.

FOTO: Helmstedt

19082016 zwehren tes