Becker-Team beim starken Aufsteiger in Hannover
Plesse will gute Position festigen
Bovenden/ Nörten. In der Handball-Oberliga der Frauen wartet auf die HSG Plesse-Hardenberg das nächste Kräftemessen mit einem Team aus der oberen Tabellenhälfte. Die Reise geht zum starken Aufsteiger HSG Hannover-Badenstedt II. Gespielt wird am Samstag ab 20 Uhr in der Halle am Salzweg in Badenstedt, einem Ortsteil der Landeshauptstadt.

Die Zweitliga-Reserve der Gastgeberinnen marschierte mit nur zwei Niederlagen durch die abgelaufene Spielzeit in der Landesliga Hannover und sicherte sich mit sechs Punkten Vorsprung den Titel. In der neuen Liga hat sich das Team von Dominic Buttig schnell akklimatisiert. Mit 7:3 Punkten liegt man nur einen Zähler hinter dem Burgenteam auf Rang drei. Zuletzt gab es ein 27:27 bei der HSG Göttingen.

Viele Talente beim Gastgeber

Als „Wundertüte“ bezeichnet Tim Becker die Vertretung des Neulings. Durchaus möglich, dass sich der Kontrahent Unterstützung durch talentierte Spielerinnen aus der Bundesliga-A-Jugend holt. Verstärkungen aus der ersten Mannschaft sind weniger wahrscheinlich, da deren Punktspiel parallel über die Bühne geht.

Dessen ungeachtet blickt Plesses Coach, der den Kontrahenten anhand von Videoaufnahmen studiert hat, der dritten Auswärtsaufgabe zuversichtlich entgegen. Von einem Spitzenspiel möchte er trotz der tabellarischen Konstellation nicht sprechen. Dafür sei die Saison noch zu jung.

„Badenstedt hat eine junge und schnelle Truppe, die in erster Linie von ihren Gegenstößen lebt. Im Positionsangriff sollten wir sie gut verteidigen können. Wichtig ist, dass wir selbst in der Offensive wenig technische Fehler machen, um den Gegner nicht zum Kontern einzuladen. Dazu brauchen wir eine gute Rückwärtsbewegung. Wenn uns das gelingt, bin ich eigentlich ganz optimistisch.

Nur Thoelke fehlt

Genährt wird der Optimismus zusätzlich durch die Tatsache, dass der Kader bis auf Rückraumspielerin Fenja Thoelke komplett ist. Mit dabei ist also auch wieder Caro Menn. Gemeinsam mit Nele Röhrs soll sie den notwendigen Rückhalt geben, um die gute Ausgangsposition im Klassement mit dem fünften Saisonsieg zu festigen. (zys)