12112016 goettingen bericht gtSpitzenreiter schaltet nach der Pause einen Gang hoch
HSG Plesse-Hardenberg gewinnt
Der Tabellenführer hat sich durchgesetzt: Im Derby der Frauenhandball-Oberliga gewann die HSG Plesse-Hardenberg mit 28:22 (13:12) bei der HSG Göttingen, die dem Spitzenreiter eine Halbzeit lang Paroli bot.

Göttingen. Den besseren Start vor einer stattlichen Zuschauerkulisse erwischten die Gäste von der Plesse, die ihren Vorsprung dann bis zur Pause fast wieder hergeben mussten, weil in den letzten zehn Minuten des ersten Abschnitts die offensive 3:2:1-Deckung nicht so gut funktionierte wie während der restlichen Spielzeit. Nach Wiederanpfiff zog der Tabellenführer davon, konnte immer wieder Tempogegenstöße oder die zweite Welle erfolgreich abschließen, weil Torhüterin Caro Menn tolle Paraden lieferte – und sich mit ihrer Leistung selbst das größte Geburtstagsgeschenk machte. Erfolgreichste Werferin beim Sieger war Rückraumspielerin Lisa Sander mit elf Toren.

12112016 goettingen bericht gt
Der Einsatz zahlte sich aus: Plesse-Hardenberg gewann 28:22 Quelle: AIB