1. Männer 2020/2021

Oberliga Niedersachsen

Platzhalter 2020 21

 

 

 

 

 

 

 

 

mikolajczyk artur 2018 passTrainer

Artur Mikolajczyk

0176 20793856‬

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

kubanek stefan 2019 passBetreuer

Stefan Kubanek

  hendus-kubanek@gmx.de

 

 

1. Männer Trainingszeiten

Mo.: 19:00 - 20:30 Uhr Bovenden

Di.: 19:00 - 20:30 Uhr Bovenden

Do.: 20:30 - 22:00 Uhr Bovenden

News 1. Männer

  • 25.10.2020 Sportfreunde Söhre - 1. Männer

    25.10.2020 Sportfreunde Söhre - 1. Männer

    Am Sonntag führt uns unser Weg zum Titelaspiranten Sportfreunde Söhre nach Diekholzen. Anpfiff dort ist um 17 Uhr. Die Mannschaft von Sven Lakenmacher hat sich in den letzten Jahren stetig verbessert auch für diese Saison haben sie 3 Neuverpflichtungen, die ein eindeutiges Zeichen dafür sind, dass es auch in der kommenden Saison so weitergehen soll. Mit Johannes Kellner (HSV Hannover) kam ein Drittliga-Spieler der letzten Saison. Tim Alex vom MTV Braunschweig hätte Dritte Liga in dieser Saison spielen können, Söhre konnte ihn aber für sich gewinnen. Auch Norman Kordas (Eintracht Hildesheim) wird beim Ziel von den Sportfreunden Söhre diese Saison „Besser als im Vorjahr“ zu sein mit von der Partie sein.
  • 10.10.2020 1. Männer - HV Barsinghausen (13:12) 25:24  GT

    10.10.2020 1. Männer - HV Barsinghausen (13:12) 25:24 GT

    Nach einem Jahr Durststrecke: Endlich wieder ein Sieg für HSG Plesse-Hardenberg Im Kampf um den Klassenerhalt hat die HSG Plesse-Hardenberg gegen den HV Barsinghausen in einem hart umkämpften Spiel mit 25:24 (13:12) gewonnen. Damit haben die Oberligamänner nach mehr als einem Jahr in einem Pflichtspiel wieder einen Sieg eingefahren.  Sichtlich erleichtern war Trainer Artur Mikolajczyk: „In einem guten Oberligaspiel haben wir am Ende kühlen Kopf bewahrt und uns nach intensiver Vorbereitung endlich wieder einmal mit zwei Punkten belohnt. Das ist einfach schon ein tolles Gefühl.“ Ein Glück, dass Torjäger Marlon Krebs wieder dabei war, nachdem er eine Woche zuvor wegen beruflicher Verpflichtungen schmerzlich vermisst wurde.
  • 10.10.2020 1. Männer - HV Barsinghausen (13:12) 25:24 HNA

    10.10.2020 1. Männer - HV Barsinghausen (13:12) 25:24 HNA

    HSG Plesse: Erster Sieg seit 18 Monaten Ihren ersten Pflichtspielsieg seit dem 6. April 2019 (ein 39:32 beim späteren Absteiger SG Börde) fuhren am Samstagabend die Oberliga-Handballer der HSG Plesse-Hardenberg ein: Sie bezwangen den HV Barsinghausen mit 25:24 (13:12). Dieser Sieg war doppelt wichtig: Zum einen, weil er in der Tabelle guttut, zum anderen aber, weil er vor allem ein Sieg in einer nervlich belasteten Situation war! Die Partie gegen Barsinghausen war nach der Sieglosserie von 19/20 und der 16:31-Schlappe zum Saisonauftakt zur Nagelprobe geworden, ob die eigenen Nerven dieser Lage würden standhalten können. Und die Hausherren bestanden diese Probe! Zwar blieben sie nicht fehlerfrei, aber gerade in engen Situationen bewiesen sie ihre Nervenstärke: Sie steckten weg, dass der Gast einen 5:8-Rückstand (13. Minute) auf 10:11 (23.) verkürzte, und sie steckten weg, dass Barsinghausen nach der Pause zwei Mal selbst in Führung ging (16:15/38. und 23:22/52.).
  • 10.10.2020 1. Männer - HV Barsinghausen (GT)

    10.10.2020 1. Männer - HV Barsinghausen (GT)

    HSG Plesse-Hardenberg: Marlon Krebs ist wieder dabei Im ersten Heimspiel der Saison stehen die Oberliga-Handballer der HSG Plesse-Hardenberg gleich unter Zugzwang. Gegner HV Barsinghausen zählt zu den Teams, gegen die ein Sieg Pflicht ist. Die Oberliga-Handballer der HSG Plesse-Hardenberg empfangen am Sonnabend (19 Uhr, Sporthalle Bovenden) den HV Barsinghausen, der in der laufenden Saison erstmals in den Ligabetrieb eingreift. Dieses Spiel hat schon so früh in der Saison eine hohe Bedeutung für die Hausherren, weil auch der Gast gegen den Abstieg spielt. So wie in der abgebrochenen Spielrunde, nach der es keine Absteiger gab. Nutznießer davon waren der HV Barsinghausen ebenso wie die HSG Plesse-Hardenberg. Ein Heimsieg ist also Pflicht, will man in der Liga bestehen. „Wir müssen die Auftaktniederlage beim MTV Vorsfelde unbedingt aus den Köpfen streichen und nach vorn schauen“, gibt Trainer Artur Mikolajczyk die Marschrichtung vor. Von „einem besonderen Spiel“ spricht der Coach nach rund sieben Monaten Punktspielpause vor eigenem Publikum, von dem er sich trotz eingeschränkter Zuschauerzahlen entsprechende Unterstützung wünscht.
  • 10.10.2020 1. Männer - HV Barsinghausen (HNA)

    10.10.2020 1. Männer - HV Barsinghausen (HNA)

    HSG Plesse-Männer: Ein Spiel für das Selbstvertrauen und für die Tabelle Für die Oberliga-Handballer der HSG Plesse-Hardenberg geht es am Samstag ab 19 Uhr (Sporthalle am Wurzelbruchweg) um sehr viel: Gegen den am vergangenen Wochenende spielfreien HV Barsinghausen, bei dem in der abgebrochenen Saison mit dem 27:27 einer von nur drei Punktgewinnen gelang, steht die Mannschaft von Artur Mikolajczyk schon im ersten Heimspiel unter Zugzwang.  Die HSG benötigt eine gute Leistung für das Selbstvertrauen und ein gutes Ergebnis für die Tabelle. „Wir haben“, sagt der Trainer, „die Auftaktniederlage abgehakt und sind mit diesem Spiel durch.“ Die Mannschaft wisse, dass sie sich nun auf Barsinghausen zu fokussieren habe, und sie sei dazu auch fähig.
  • 03.10.2020 MTV Vorsfelde - 1. Männer (31:16) 16:9

    03.10.2020 MTV Vorsfelde - 1. Männer (31:16) 16:9

    Ein Spiel zum Vergessen Schon früh bekamen wir von der MTV Vorsfelde die Grenzen aufgezeigt. Bereits nach fünf Minuten lagen wir 4:0 zurück. Wir schafften erst nach fast sechs Minuten ein eigenes Tor zu erzielen. Das Problem lag jedoch nicht darin uns gute Chancen zu erarbeiten, sondern in der Verwertung dieser. Zu häufig scheiterten wir frei vor dem Tor. Hinzu kam fehlende Aggressivität in der Abwehr was eine Aufholjagd unmöglich machte. Zwar kamen wir immer mal wieder auf drei Tore ran, jedoch schafften wir es nie die Lücke zum Gegner komplett zu schließen. Nach und nach setzten sich die Wolfsburger immer weiter ab und zogen Tor um Tor davon. Am Ende verloren wir das Spiel verdient und deutlich mit 16:31 (9:16).
  • 03.10.2020 MTV Vorsfelde - 1. Männer (HNA)

    03.10.2020 MTV Vorsfelde - 1. Männer (HNA)

    "Die Oberliga ist die sportlich interessantere Liga" Mit dem Auswärtsspiel bei einem der Titelaspiranten, dem MTV Vorsfelde, startet am Samstag um 18:30 Uhr die HSG Plesse-Hardenberg in die neue SPielzeit der Oberliga. Vor dem Auftakt sprach die HNA mit Artur Mikolajczyk, dem Trainer der HSG Plesse-Hardenberg, über die neue Serie. Lest den ganzen Bericht aus der HNA hier.
  • 03.10.2020 MTV Vorsfelde - Männer I

    03.10.2020 MTV Vorsfelde - Männer I

    Es geht wieder los Endlich! Nach einer gefühlten Ewigkeit steht das erste Punktspiel an. Das letzte Mal standen wir am 7. März auf der Platte und spielten um Ligapunkte. In Duderstadt erkämpften wir uns nach einem Rückstand von sechs Toren, noch ein Unentschieden. So kurz wie diese Saison war, so lang war dann unsere Vorbereitung. Begonnen haben wir Mitte Mai, uns in kleinen Gruppen auf dem Sportplatz zu treffen. Hier wurden etliche Runden auf der Tartanbahn abgespult. Als es dann zwei Monate später endlich in die Halle ging, waren alle fit und konnten es kaum erwarten, endlich wieder den Ball durch die Halle zu werfen. Am 6. August war es dann endlich soweit. Das erste Vorbereitungsspiel stand an. Zu Gast war der hessische Drittligist ESG Gensungen/Felsberg. Alle waren heiß und so zeigten wir schon früh in der Vorbereitung ein gutes Spiel. Am Ende verloren wir zwar deutlich, jedoch waren gute Ansätze erkennbar. Weiter ging es mit Spielen gegen Rhumetal, Northeim, Duderstadt und Münden. Hier ist vor allem das Spiel gegen den Northeimer HC zu erwähnen. Wir agierten auf Augenhöhe mit dem Drittligisten und verloren das Spiel am Ende nur knapp.
  • 26.09.2020 Herren I - TG Münden (13:14) 29:27

    26.09.2020 Herren I - TG Münden (13:14) 29:27

    Tore HSG: Lange 1, Funke 6, Herrig 2, Herale 1/1, Arndt 2, Sültmann 5, Pogadl 7, Winkelmann 6
  • 26.09.2020 Herren I - TG Münden (HNA)

    26.09.2020 Herren I - TG Münden (HNA)

    Münden zu Gast bei Plesse und in Duderstadt Ursprünglich als Auswärtsspiel in der Mündener Gymnasiumhalle geplant, bestreiten die Oberliga-Handballer der HSG Plesse-Hardenberg nun ihre Generalprobe für die am 3. Oktober beginnende Saison am Samstag ab 17 Uhr in der Bovender Sporthalle am Wurzelbruchweg. Letzter Testgegner ist der Verbandsligist TG 1860 Münden, der – wie die Hausherren auch – durch die vorzeitige Beendigung der vorigen Saison die Klasse halten konnte. Die Hausherren können eine Woche, ehe es „ernst“ wird, bis auf Joshua Schlüter (ist noch im Praktikum) ihren kompletten Kader aufbieten. Es ist also damit zu rechnen, dass HSG-Trainer Artur Mikolajczyk zum Anpfiff seinen ersten Anzug auf der Platte präsentiert. Ziel der Generalprobe soll es sein, so Co-Trainer Malte Büttner, noch einmal die unterschiedlichen Systeme in Abwehr wie in Angriff durchzuspielen: „Keines dieser Systeme ist für uns d a s System, sondern wir wollen situationsangemessen handeln können“, umreißt der „Co“ die zugrunde liegende auf Flexibilität ausgerichtete Strategie.
  • 20.09.2020 TV Jahn Duderstadt - Herren I (13:16) 26:25 GT

    20.09.2020 TV Jahn Duderstadt - Herren I (13:16) 26:25 GT

    TV Jahn Duderstadt unterliegt HSG Plesse-Hardenberg Das erste Duell der beiden Handball-Oberligisten vor zwei Wochen hatte der TV Jahn Duderstadt noch für sich entschieden (26:20). Diesmal musste sich die Mannschaft von Trainer Marcus Wuttke der HSG Plesse-Hardenberg knapp mit 25:26 (16:13) geschlagen geben. Das erste Duell der beiden Handball-Oberligisten vor zwei Wochen hatte der TV Jahn Duderstadt noch für sich entschieden (26:20). Diesmal musste sich die Mannschaft von Trainer Marcus Wuttke der HSG Plesse-Hardenberg knapp mit 25:26 (16:13) geschlagen geben. Erstmals seit März verfolgten wieder rund 50 Zuschauer ein Handballspiel in der Sporthalle „Auf der Klappe“.  Wie schon im Test gegen Baunatal fehlte den Duderstädtern erneut die Konsequenz beim Torwurf. „Wir haben einfach zu viele Fehlwürfe gehabt. Zehn Hundertprozentige, die wir nicht reinmachen, sind zu viel“, sagte Jahn-Coach Marcus Wuttke, der im gleichen Atemzug aber festhielt: „Grundsätzlich bin ich aber auch mit diesem Spiel zufrieden.“
  • 26.09.2020 Herren I - TG Münden (RH)

    26.09.2020 Herren I - TG Münden (RH)

    Letztes Testspiel gegen Verbandsligist Am Ende der Vorbereitungsphase trifft unsere 1. Herren am Samstag um 17:00 Uhr in heimischer Halle auf den Verbandsligisten TG Münden bevor am darauf folgenden Wochenende der Punktspielbetrieb mit einem Auswärtsspiel beim MTV Vorsfelde beginnt. Damit bietet sich für unsere Fans noch mal die Möglichkeit das Team beim letzten Feinschliff in Augenschein zu nehmen. D.h. für das Testspiel gegen unsere Gäste aus der Drei-Flüsse-Stadt am Samstag, dem 26. September um 17:00 Uhr gilt das  aus  den vergangenen Spielen bekannte Procedere. Wer dabei sein möchte, melde sich bitte bei Carolin vorab unter hendus-kubanek@gmx.de oder 0151-17881727 an. Wir bitten um Verständnis, dass wir angesichts der Beschränkungen nur wenige Gästefans zulassen können. Auch da gilt: Bitte vorab anmelden.
  • 20.09.2020 TV Jahn Duderstadt - Herren I  (13:16) 26:25 HNA

    20.09.2020 TV Jahn Duderstadt - Herren I (13:16) 26:25 HNA

    HSG Plesse nimmt Revanche beim TV Jahn Duderstadt Das „Hinspiel“ vor zwei Wochen hatte der TV Jahn Duderstadt klar mit 26:20 bei der HSG Plesse-Hardenberg gewonnen. Jetzt gelang dem Plesse-Team von Trainer Artur Mikolajczyk die kleine Revanche: Die HSG gewann das „Rückspiel“ in der Duderstädter Sporthalle „Auf der Klappe“ mit 26:25 (13:16). „Bei uns haben drei der Top-Sechs gefehlt“, berichtete Jahn-Klubchef Ekki Loest. Spielmacher Justin Brand, Kreisläufer Deni Skopic und der erst Ende vergangener Woche neu verpflichtete Kroate Stjepan Knesic waren privat verhindert oder angeschlagen und wurden geschont. Bei Plesse fehlte unter anderem der erfahrene Marlon Krebs. 50 Zuschauer waren dabei – sie sahen ein anfangs ausgeglichenes Match. Die Jahner führten mit zwei Treffern, zur Pause dann mit drei Toren. Auch eine Viertelstunde vor Schluss war das Team von Trainer Marcus Wuttke noch mit 22:20 vorn. „Ich hatte dann aber keine Wechseloptionen mehr, und die Beine wurden schwer“, beschrieb Wuttke die Schlussphase des Nachbarduells. Mit einem 6:2-Lauf drehte Plesse das Spiel zur eigenen 26:24-Führung, ehe Sergej Rollheuser die Jahner kurz vor Ende noch auf 25:26 heranbrachte.
  • 20.09.2020 TV Jahn Duderstadt - Herren I (GT)

    20.09.2020 TV Jahn Duderstadt - Herren I (GT)

    HSG Plesse-Hardenberg tritt im Derby beim TV Jahn Duderstadt an Auch im „Rückspiel“ wird die HSG Plesse-Hardenberg nicht vollzählig sein, wenn sie erneut gegen den TV Jahn Duderstadt testet. Am Sonntag treffen beide Handball-Oberligisten erneut aufeinander. Zwei Wochen vor dem Punktspielstart stehen beim Oberligisten HSG Plesse-Hardenberg noch zwei Vorbereitungsspiele gegen den Ligakonkurrenten TV Jahn Duderstadt und den Verbandsligisten TG Münden auf dem Programm. Noch eine Rechnung offen Letztmals in seiner Testspielreihe betritt das Burgenteam am Sonntag, 17 Uhr, in der Duderstädter Sporthalle „Auf der Klappe“ fremdes Parkett. Bereits am ersten Septemberwochenende trafen beide Mannschaften schon einmal aufeinander. Damals gewannen die Eichsfelder das Derby im Bovenden nach dreimal 20 Minuten mit 26:20 (11:8, 20:14). Damals monierte HSG-Trainer Artur Mikolajczyk die Chancenverwertung sowie einige Fehlern in der Schlussphase. Außerdem war das Burgenteam nur mit einem dezimierten Kader angetreten.
  • 09.09.2020 Herren I - Saisonziel 2020/2021 (GT)

    09.09.2020 Herren I - Saisonziel 2020/2021 (GT)

    HSG Plesse-Hardenberg will zweite Chance nutzen Neue Saison, gleiches Ziel: Die Oberliga-Handballer der HSG Plesse-Hardenberg haben sich für die Anfang Oktober beginnende Saison den Klassenverbleib auf die Fahnen geschrieben – und sind zuversichtlich. Die Handballer der HSG Plesse-Hardenberg spielen für ein weiteres Jahr in der Oberliga. Los geht es am Sonnabend, 3. Oktober, mit dem ersten Punktspiel beim MTV Vorsfelde, ehe eine Woche später die Heimpremiere gegen den HV Barsinghausen geplant ist. Eigentlich sollte alles ganz anders laufen. Doch dann kam Corona und damit der vorzeitige Abbruch der Saison 2019/20. Im April entschied der HVN: Es gibt keine Absteiger. Wovon das Burgenteam profitierte. Dabei war die HSG als siegloser Tabellenletzter schon so gut wie aus der Oberliga abgestiegen und hatte für die Verbandsliga geplant.
  • 05.09.2020 HERREN I - TV JAHN DUDERSTADT 20:26 (8:11 / 14:20) HNA

    05.09.2020 HERREN I - TV JAHN DUDERSTADT 20:26 (8:11 / 14:20) HNA

    Jahn gewinnt Test-Derby bei HSG Plesse Im TestspielDuell der beiden Handball-Oberligisten über drei Mal 20 Minuten unterlag am Samstag die HSG Plesse-Hardenberg in der Halle am Wurzelbruchweg dem TV Jahn Duderstadt mit 20:26 (14:20, 8:10). Nach dem Abpfiff äußerten sich beide Trainer positiv über das Geschehen, weil ihre Mannschaften die Testspielziele erfüllt hätten.  Lest den ganzen Bericht der HNA hier.
  • 05.09.2020 HERREN I - TV JAHN DUDERSTADT (GT)

    05.09.2020 HERREN I - TV JAHN DUDERSTADT (GT)

    HSG Plesse-Hardenberg empfängt TV Jahn Duderstadt zum Test Handball-Oberligist HSG Plesse-Hardenberg hat sich nach den beiden Vorbereitungsspielen gegen die Drittligisten HSG Gensungen/Felsberg und Northeimer HC den Lokalrivalen und Ligakonkurrenten TV Jahn Duderstadt zu einem Testspiel eingeladen. Beginn ist am Sonnabend um 17.30 Uhr in die Bovender Sporthalle am Wurzbruchelweg. Dabei sind die beiden Trainer gut vier Wochen vor dem Saisonstart am 3. Oktober nach dem Heimspiel des TV Jahn gegen den MTV Großenheidorn und dem Auswärtsauftritt des Burgenteams beim MTV Vorsfelde schon recht zufrieden. „Wir sind auf dem Weg in die richtige Richtung“, sagt HSG-Coach Artur Mikolajczyk, „die Mannschaft hat sich schon sehr gut zusammengefunden“, findet Jahn-Trainer Marcus Wuttke.
  • 05.09.2020 HERREN I - TV JAHN DUDERSTADT 20:26 (8:11 / 14:20)

    05.09.2020 HERREN I - TV JAHN DUDERSTADT 20:26 (8:11 / 14:20)

     Tore HSG: Winkelmann 5, Mitrovic 6, Lange 3, Funke 5, Herale 1
  • 05.09.2020 HERREN I - TV JAHN DUDERSTADT (HNA)

    05.09.2020 HERREN I - TV JAHN DUDERSTADT (HNA)

    HSG Plesse gegen Duderstadt: Regions-Duell mit Hin- und Rückspiel Drei Testspiele trennen die Oberliga-Handballer der HSG Plesse-Hardenberg noch vom Saisonstart: als Generalprobe für die Spielzeit am 26. September die Partie beim Verbandsligisten TG Münden und davor das „Hin- und das Rückspiel“ gegen den Oberligisten TV Jahn Duderstadt.  Das Hinspiel steigt am kommenden Samstag ab 17.30 Uhr in der Bovender Sporthalle. Das Burgenteam tritt am Samstag ohne Joshua Schlüter (Urlaub), Raffael Pogadl (Schulterblessur) und Jannik Breitmeyer (noch in Hamburg) an. Kleinere Fragezeichen stehen hinter Sebastian Herrig (Handgelenk) und Marlon Krebs (Knie). Trainingsschwerpunkte unter der Woche waren noch einmal die Organisation der 6-0-Abwehr und Torwurfübungen, „denn“, so Co-Trainer Malte Büttner, „bisher war unsere Trefferquote nicht unbedingt zufriedenstellend“. Mit den bisherigen Testspielen durfte man zufrieden sein, auch weil sich die Ergebnisse im Rahmen des zu Erwartenden bewegten: Niederlagen gegen die Drittligisten (gegen Northeim mit einer starken Vorstellung) und Siege über die unterklassigen Teams. Nun kommt es – erstmals in dieser Vorbereitung – zu einem Vergleich auf (tabellarischer) Augenhöhe. Hier kann man – gerade mit Blick auf die vorige Saison – etwas fürs Selbstbewusstsein tun.
  • 05.09.2020 Herren I - TV Jahn Duderstadt

    05.09.2020 Herren I - TV Jahn Duderstadt

    Ein Anfang ist gemacht – Fortsetzung folgt Am letzten Samstag traf unsere 1. Herren im Rahmen ihrer Testspielserie auf den Northeimer HC. Nach einem halben Jahr mit Lockdown und vorsichtigen Wiederanfahren des Trainingsbetriebs war dies die Gelegenheit erstmals wieder einen Teil unserer Fans in der Halle begrüßen zu dürfen. Auf Grund der Vorgaben des Halleneigners mussten wir die Zahl vorerst auf 50 Zuschauer begrenzen. Dennoch bot sich dem Orga-Team die Gelegenheit das jüngst ausgearbeitete Hygienekonzept zu testen. Und im Großen und Ganzen zogen alle Beteiligten ein positives Fazit. Sehr diszipliniert hielten sich alle Zuschauer und die wenigen Gästefans, die wir empfangen konnten an Mund-Nase-Schutz oder vorgegebene Laufwege. Zum gelungenen Gesamteindruck trug natürlich auch unsere Mannschaft bei, die ohne einige angeschlagene Spieler, wie z.B. Rückraumspieler Raffael Pogadl auskommen musste. Über weite Strecken agierte unser Team angeführt vom ehemaligen HCler Marlon Krebs auf Augenhöhe mit dem klassenhöheren Gegner. Neben der guten Abwehrarbeit wusste das Team auch spielerisch insbesondere über Anspiele an den Kreis zu überzeugen. Allerdings waren es am Ende ein oder zwei Ballverluste zu viel, die den Ausschlag zu Gunsten der Northeimer gaben. Und weil unser Test, wenn auch mit reduzierter Zuschauerzahl, so erfolgreich verlaufen ist, möchten wir am kommenden Samstag die Tribüne wieder für 50 Zuschauer öffnen. D.h. für das Testspiel gegen den Ligakonkurrenten aus Duderstadt um 17:30 Uhr gilt das Procedere vom letzten Mal. Wer dabei sein möchte, melde sich bitte bei Carolin vorab unter hendus-kubanek@gmx.de oder 0151-17881727 an. Dauerkartenbesitzer des Vorjahres sind nochmals kostenfrei willkommen, müssen sich allerdings auch vorab anmelden! Wir bitten um Verständnis, dass wir angesichts der Beschränkungen nur wenige Gästefans aus Duderstadt zulassen können. Auch da gilt: Bitte vorab anmelden.  
  • 29.08.2020 Herren I - Northeimer HC 28:30 (14:14) HNA

    29.08.2020 Herren I - Northeimer HC 28:30 (14:14) HNA

    Barnkothe sauer trotz NHC-Sieg bei der HSG Plesse Auch im zweiten Testspiel gegen einen Drittligisten, den Northeimer HC, kassierten die Oberliga-Handballer der HSG Plesse-Hardenberg eine Niederlage. Und doch war HSG-Trainer Artur Mikolajyzyk beim 28:30 (14:14) mit der Leistung seiner Mannschaft deutlich zufriedener als Carsten Barkothe mit der Vorstellung des Drittligisten: "Ich bin äußerst unzufrieden", ärgerte sich Barnkothe nach dem Apfiff.  Lest den ganzen Bericht aus der HNA hier.
  • 29.08.2020 Herren I - Northeimer HC 28:30 (14:14) GT

    29.08.2020 Herren I - Northeimer HC 28:30 (14:14) GT

    HSG Plesse-Hardenberg verliert Test gegen Northeimer HC knapp Dieses Duell hätte mehr als 50 Zuschauer verdient gehabt: Die HSG Plesse-Hardenberg überzeugte gegen den klassenhöheren Nachbarn Northeimer HC und hat ihm im Handball-Testspiel das Leben schwer gemacht. Nach rund sechs Monaten Corona-Spielpause endlich wieder einmal ein Handballspiel mit Zuschauern: Allerdings waren nach neuesten Auflagen der zuständigen Behörden nur 50 statt der ursprünglichen 100 Fans in Bovenden zur Testpartie zugelassen, sodass viele Interessenten wieder weggeschickt werden mussten. Das Duell zwischen zwei der ranghöchsten südniedersächsischen Klubs hatte jedenfalls nicht zu viel versprochen: Am Ende verloren die gastgebenden Oberligaspieler der HSG Plesse-Hardenberg gegen den enttäuschenden Drittligisten Northeimer HC nur äußerst knapp mit 28:30 (14:14).
  • 29.08.2020 Herren I - Northeimer HC 28:30 (14:14)

    29.08.2020 Herren I - Northeimer HC 28:30 (14:14)

    Tore HSG: Mitrovic 1, Funke 3, Winkelmann 3, Herrig 2, Schlüter 4, Lange 1, Krebs 11, Sültmann 3  Foto´s vom Spiel findet ihr hier.
  • 29.08.2020 Herren I - Northeimer HC (GT)

    29.08.2020 Herren I - Northeimer HC (GT)

    Northeimer HC tritt mit Neuzugang in Bovenden an Was wäre ein Nachbarduell ohne Zuschauer? Beim Handball-Derby zwischen der HSG Plesse-Hardenberg und dem Northeimer HC dürfen 100 Fans in Bovenden dabei sein. Mit dem Handball-Drittligisten Northeimer HC und der gastgebenden Oberliga-Mannschaft der HSG Plesse-Hardenberg treffen im Rahmen ihres Vorbereitungsprogramms zwei der ranghöchsten südniedersächsischen Männerteams am Sonnabend um 18.30 Uhr in der Sporthalle am Wurzelbruchweg in Bovenden aufeinander. Dabei werden erstmals unter Einhaltung der geltenden Hygieneregeln bis zu 100 Zuschauern zugelassen.
  • 29.08.2020 Herren I - Northeimer HC (HNA)

    29.08.2020 Herren I - Northeimer HC (HNA)

    Hygienetest beim Testderby Nach drei Siegen über niedriger spielende Mannschaften setzen die Oberliga-Handballer der HSG Plesse-Hardenberg die Serie irher Vorbereitungsspiele nun mit dem zweiten Vergleich gegen einen Drittligisten fort: Am Samstag gastiert ab 18:30 Uhr in der Bovender Sporthalle am Wurzelbruchweg der Northeimer HC.  Lest den ganzen Bericht aus der HNA hier. 
  • 29.08.2020 Herren I - Northeimer HC

    29.08.2020 Herren I - Northeimer HC

    Testspiel der Herren I gegen Northeimer HC mit begrenzter Zuschauerzahl Nach dem Trainingslager am Wochenende steht am 29. August um 18:30 Uhr das Testspiel  der Herren I gegen den Drittligisten Northeimer HC auf dem Programm. Austragungsort ist die Halle am Wurzelbruchweg in Bovenden. Gleichzeitig möchten wir die Abläufe gemäß Hygienekonzept für den Spielbetrieb testen.  Alle Zuschauerplätze sind belegt. Leider sind keine weiteren Anmeldungen möglich.  Alle Zuschauer werden gebeten, sich beim Besuch der Halle an die zu Zeiten von Sars-CoV2 geltenden Hygieneregeln zu halten. Wir bitten um Verständnis, auch wenn es an der einen oder anderen Stelle etwas umständlich erscheinen mag. Auf jeden Fall freuen wir uns unsere 1. Herren wieder präsentieren zu können. Der Kader ist in großen Teilen zusammengeblieben und mit einigen Neuzugängen verstärkt. Wir sind gespannt, was  unsere Mannschaft im Test  gegen den klassenhöheren Gegner aus Northeim zeigen kann.  
  • 26.08.2020 Herren I - Kader News

    26.08.2020 Herren I - Kader News

    Neuzugang Nummer 3! Mit Jannik Breitmeyer konnten wir einen weiteren Spieler für die Position am Kreis verpflichten. Bevor er zuletzt für sein Staatsexamen eine Handballpause eingelegt hat, war Jannik für die SG Börde Handball und den MTV Rosdorf aktiv - nachdem er die Prüfungen abgelegt hat, kribbeln jetzt aber wieder die Finger! Mit seiner Physis wird er unserem Spiel sowohl vorne als auch hinten gut tun.   Herzlich Willkommen bei der HSG PH!
  • 25.08.2020 Herren I - Trainingslager (GT)

    25.08.2020 Herren I - Trainingslager (GT)

    HSG Plesse-Hardenberg steckt Belastungen des Trainingslagers gut weg Im Training werden unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt, in den Testspielen müssen alle Mannschaftsteile funktionieren. Das hat bei der HSG Plesse-Hardenberg zweimal gut geklappt, der MTV Rosdorf musste sich nur knapp geschlagen geben. Die Oberliga-Handballer der HSG Plesse-Hardenberg haben während ihres Trainingslagers in Bovenden zwei Testspiele gewonnen. Gegen den Verbandsligisten HSG Rhumetal setzte sich das Burgenteam mir seinen erfolgreichsten Werfern Herrig, Mitovic (je 7) und Pogadl (6) mit 26:23 (10:9) durch. "Hart gearbeitet" Tags zuvor gewannen die Hausherren gegen den nordhessischen Landesligisten HSG Fuldatal/Wolfsanger 30:24 (13:11). Krebs (8), Pogadl und Schlüter (je 5) trafen am besten. „Wir haben hart gearbeitet. Die Jungs waren aber mit Spaß und Engagement dabei“, ließen Trainer Artur Mikolajczyk und sein „Co“ Malte Büttner ausrichten. „Wir haben Fortschritte gemacht“, ergänzte Büttner. Nach intensiven Abwehrarbeiten in den vorangegangenen Wochen wurde jetzt erstmals das Angriffsspiel trainiert. Nachwuchstalent Lasse Wigger (18) vom Northeimer HC, der im Burgenteam ein Zweitspielrecht erhielt, wurde im Team gut aufgenommen. Am Sonnabend wird gegen den Drittligisten Northeimer HC getestet. Maximal 100 Zuschauer sind zugelassen. Rosdorf verliert 22:23 Sein erstes Testspiel unter Wettkampfbedingungen haben die Verbandsliga-Handballer des MTV Rosdorf zu Hause gegen den nordhessischen Landesligisten VfL Wanfried mit 22:23 (14:12) knapp verloren. Unterm Strich war Trainer Erik Hogreve zufrieden, wenngleich die Gäste nach dem 22:22 noch den Siegestreffer erzielten. „Wir standen mit dem Gegner nominell und im Spielverlauf auf Augenhöhe und haben unsere Ziele damit erreicht. Die Leistungen waren gemäß des momentanen Trainingsstandes gut“, so der Coach. „Wir haben trotz verschiedener privater Absagen und Urlaubszeit mit einem kleinen Kader über die volle Distanz gut mitgespielt“, freute sich Torwart Jan Gerke. „Der Angriff lief in der ersten Halbzeit gut, verlor aber in der zweiten Hälfte etwas an Durchschlagskraft. Mit der Abwehr kann man das gesamte Spiel über zufrieden sein.“ Hornig (8), Herthum (5), T. Seebode (3), Nörtemann (3) sowie Klockner, Messerschmidt und Teune (je 1) teilten sich die MTV-Tore.  
  • 23.08.2020 Herren I - HSG Rhumetal und HSG Fuldatal HNA

    23.08.2020 Herren I - HSG Rhumetal und HSG Fuldatal HNA

    Plesse-MÄnner im Doppel-Test erfolgreich Zwei Siege fuhren während ihres langen Trainingswochenendes am Samstag und Sonntag die Oberliga-Handballer der HSG Plesse-Hardenberg gegen den hesssischen Landesligisten Fuldatal und den südniedersächsischen Verbandsligisten Rhumetal ein. Lest den ganzen Bericht aus der HNA hier.  
  • 23.08.2020 Herren I - HSG Rhumetal 26:23 (10:9)

    23.08.2020 Herren I - HSG Rhumetal 26:23 (10:9)

      Tore HSG: Funke 3, Herrig 7, Lange 1, Mitovic 7, Pogadl 6, Winkelmann 2
  • 22.08.2020 Herren I - HSG Fuldatal 30:24 (13:11)

    22.08.2020 Herren I - HSG Fuldatal 30:24 (13:11)

      Tore HSG: Funke 3, Zimmer 1, Schlüter 5, Herrig 2, Lange 4, Mitrovic 2, Krebs 8, Pogadl 5
  • 20.08.2020 Herren I - Vorbereitung 2020/2021 (GT)

    20.08.2020 Herren I - Vorbereitung 2020/2021 (GT)

    HSG Plesse-Hardenberg macht sich im Trainingslager fit Ein Trainingslager mit zwei Testspielen absolviert Handball-Oberligist HSG Plesse-Hardenberg am Wochenende. Verbandsligist TG Münden testet ebenfalls – in Duderstadt gegen Baunatal und in Münden gegen Duderstadt.  Ein Trainingslager mit zwei Testspielen in Bovenden steht am Wochenende auf dem Programm der Oberligahandballer der HSG Plesse-Hardenberg. Los geht es mit der ersten Trainingseinheit am Freitagabend. Am Sonnabend ist bereits um 13 Uhr der nordhessische Landesligist HSG Fuldatal/Wolfsanger zu Gast, ehe dann Regeneration und noch einmal ein spätes Training angesetzt sind. „Am Sonntag trainieren wir einmal vormittags und haben nachmittags Taktik und Video geplant, ehe um 17 Uhr der Verbandsligist HSG Rhumetal kommt“, berichtet Co-Trainer Malte Büttner.
  • 09.08.2020 1. Herren - HSG Rhumetal 32:28 (17:13) GT

    09.08.2020 1. Herren - HSG Rhumetal 32:28 (17:13) GT

    HSG Plesse-Hardenberg schlägt HSG Rhumetal mit 32:28 Mit einem 32:28-Sieg gegen die HSG Rhumetal hat Handball-Oberligist HSG Plesse-Hardenberg seine Testspielserie fortgesetzt. Im nächsten Test gegen es am kommenden Sonnabend gegen die TG Münden. Die Oberligahandballer der HSG Plesse-Hardenberg haben im zweiten Testspiel den ersten Sieg eingefahren. In Katlenburg gewann das Burgenteam beim Verbandsligisten HSG Rhumetal mit 32:28 (17:13). Mit den Urlaubern Raffael Pogadl oder Malte Sültmann fehlten wichtige Leistungsträger, sodass der Oberligist nur mit acht Feldspielern und Torwart Marvin Kubanek angereist war. Dagegen stand Kapitän Sebastian Herrig erstmals in einem Vorbereitungsspiel zur Verfügung, Dadurch wirkte die Abwehr deutlich stabiler.
  • 05.08.2020 HERREN I - ESG GENSUNGEN/FELSBERG 22:37 (12:18) GT

    05.08.2020 HERREN I - ESG GENSUNGEN/FELSBERG 22:37 (12:18) GT

    HSG Plesse-Hardenberg verliert Testspiel mit 22:37 Handball-Oberligist HSG Plesse-Hardenberg hat in einem Testspiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit gegen den Drittliga-Aufsteiger ESG Gensungen/Felsberg phasenweise gut mitgehalten, musste sich in Bovenden letztlich aber deutlich mit 22:37 geschlagen geben. Die Oberligahandballer der HSG Plesse-Hardenberg haben ihr erstes Testspiel in der Saisonvorbereitung gegen den nordhessischen Drittliga-Aufsteiger ESG Gensungen/Felsberg mit 22:37 (12:18) verloren. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit hielten die Gastgeber in Bovenden im ersten Spielabschnitt phasenweise mit und blieben bis zum 7:8 auf Tuchfühlung. „Die Neuzugänge haben einen guten Einstand gezeigt“, teilten Chefcoach Artur Mikolajczyk und Co-Trainer Malte Büttner mit. „Für die nächsten Tests gilt es, die neuen Leute weiter zu integrieren, die Probleme in der Deckung zu lösen und den Angriff flüssiger zu gestalten.“ Der vom Drittligisten HSV Hannover zurückgekehrte Marlon Krebs (4) und Joshua Schlüter von TuSEM Essen (3) leisteten ihren Beitrag zum Torreigen. Erfolgreicher Werfer des Burgenteams war aber der erst 20-jährige Raffael Pogadl (5), der bereits in der vergangenen Saison mit 94 Treffern bester Werfer des Oberligisten war.
  • 05.08.2020 Herren I - ESG Gensungen/Felsberg

    05.08.2020 Herren I - ESG Gensungen/Felsberg

    HSG Plesse-Hardenberg testet gegen Drittligisten Die Oberligahandballer der HSG Plesse-Hardenberg bestreiten am Donnerstag gegen den nordhessischen Drittliga-Aufsteiger ESG Gensungen/Felsberg ihr erstes Testspiel der Saison 2020/21. Die Partie findet allerdings unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Nach einer anstrengenden ersten Vorbereitungsphase ist das Burgenteam nun seit knapp fünf Wochen wieder regelmäßig in der Halle. Am Donnerstag werden erstmals die beiden Neuzugänge um Rückraumspieler Joshua Schlüter (25) von Tusem Essen und Marlon Krebs, Rückkehrer vom Drittligisten HSV Hannover, auf dem Parkett stehen. Sebastian Herrig ist noch privat verhindert. Der Kapitän kehrt aber im Laufe der kommenden Woche wieder in den Trainingsbetrieb zurück.  
  • 03.08.2020 1. Herren - Testspiele

    03.08.2020 1. Herren - Testspiele

    TG Münden testet gegen Duderstadt und Plesse gleich zweimal Die heimischen Handball-Oberligamänner der HSG Plesse-Hardenberg und des TV Jahn Duderstadt treten in der Saisonvorbereitung je zweimal gegen die TG Münden an. Das hat der Verbandsligist aus der Dreiflüssestadt jetzt in seinem Testspielprogramm bekannt gegeben.
  • 21.07.2020 Herren I - Aktuelles (GT)

    21.07.2020 Herren I - Aktuelles (GT)

    Handball-Derby HSG Plesse gegen TV Jahn Duderstadt steigt Ende Oktober Der Handballverband Niedersachsen hat den Rahmenterminplan für die neue Saison veröffentlicht. Demnach geht es auf Verbandsebene Anfang Oktober wieder los. Das Oberligaderby der HSG Plesse-Hardenberg gegen den TV Jahn Duderstadt steigt erstmals am letzten Oktober-Wochenende. Auf Verbandsebene soll am 3. und 4. Oktober wieder gespielt werden. So jedenfalls sieht es der Rahmenterminplan vor, den der Handballverband Niedersachsen jetzt veröffentlicht hat. Demzufolge werden die Frauen mit drei Oberliga-Staffeln an den Start gehen. Die Gruppe Süd-Staffel spielt mit elf Mannschaften, unter anderem mit drei Vertretern aus dem Kreis Göttingen.
  • 16.07.2020 Herren I - Vorbereitung

    16.07.2020 Herren I - Vorbereitung

    Herren I startet in die Vorbereitung Nachdem das Team der HSG Plesse-Hardenberg aufgrund der Hygiene- und Abstandsrichtlinien die vergangenen sechs Wochen lediglich Ausdauertraining im Freien und in Kleingruppen absolvieren durfte, startete am letzten Dienstag nun das gewöhnliche Mannschaftstraining im Wurzelbruchweg. Insgesamt fast vier Monate betrug die durch die Corona-Pandemie bedingte Zwangspause, auch der Termin für den Saisonstart ist derweil noch ungewiss. In den ersten beiden Trainingseinheiten lag der Fokus neben einem Cooper-Test vor allem darauf, viel Handball zu spielen und das Gefühl für den Ball, Zweikämpfe und die Belastung wieder zu finden.
  • 01.07.2020 HERREN I - KADER NEWS (GT)

    01.07.2020 HERREN I - KADER NEWS (GT)

    Marlon Krebs kehrt zur HSG Plesse zurück   Handball-Oberligist HSG Plesse-Hardenberg hat einen Transfer-Coup gelandet: Der 28-jährige Routinier Marlon Krebs wechselt zur kommenden Saison zum Burgenteam. Krebs spielte zuletzt beim HSV Hannover.   Handball-Oberligist HSG Plesse-Hardenberg hat den 28-jährigen Marlon Krebs für die neue Saison 2020/21 verpflichtet. „Krebs kann als erfahrener Spieler sehr gut dazu beitragen, dass wir eine gesunde Mischung von jungen Spielern aus dem eigenen Nachwuchs und erfahrenen Akteuren aufbieten können“, freut sich HSG-Vorstandssprecher Dietmar Böning-Grebe. „Mit dieser Verstärkung können wir uns die Oberliga “, ist der Coach guter Dinge.
  • 01.07.2020 Herren I - Kader News

    01.07.2020 Herren I - Kader News

    Wir freuen uns mitteilen zu können, dass wir für unsere Männer-Oberligamannschaft mit Marlon Krebs einen weiteren Spieler gewinnen konnten. Marlon kann als erfahrener Spieler sehr gut dazu beitragen, dass wir eine gesunde Mischung von jungen Spielern (aus dem eigenen Nachwuchs) und erfahrenen Spielern aufbieten können.          
  • 29.05.2020 Herren I & Damen I - Saison 2020 / 2021 (GT)

    29.05.2020 Herren I & Damen I - Saison 2020 / 2021 (GT)

    Handball: Mehr Teams, aber noch kein Zeitplan Mehr Mannschaften, aber noch kein Zeitplan. Die Handballer hängen, was die Planung der kommenden Saison angeht, noch etwas in der Luft. Einen Rahmenspielplan soll erst veröffentlicht werden, wenn für den Spielbetrieb alle Wege geebnet sind. Der Spielausschuss des Handball-Verbandes Niedersachsen (HVN) hat die Aufstellungen veröffentlicht, welche Frauen- und Männer-Mannschaften sich für die jeweiligen Spielklassen in der Saison 2020/2021 qualifiziert haben. „Wie wir die Ligen einteilen, entscheiden wir, wenn wir die Info haben, wann wir wieder zum regulären Spielbetrieb in die Hallen dürfen“, sagt Jens Schoof, Vizepräsident Spieltechnik des Handball-Verbandes. „Erst dann werden wir den Rahmenterminplan veröffentlichen .“
  • 28.05.2020 Herren I - Saison 2020 / 2021 (HNA)

    28.05.2020 Herren I - Saison 2020 / 2021 (HNA)

    Mi­ko­la­jc­zyk mit vor­sich­ti­gem Op­ti­mis­musHAND­BALL-OBER­LI­GA - MÄN­NER - HSG Ples­se hofft auf bal­di­ges Mann­schafts­trai­ning Bo­ven­den/Nör­ten – Mit dem Be­schluss des nie­der­säch­si­schen Mi­nis­te­ri­ums des In­ne­ren, die Sport­hal­len vom 25. Mai an grund­sätz­lich für den Trai­nings­be­trieb der Ver­ei­ne wie­der frei zu geben, ist – ab­hän­gig von der Ein­zel­fall-Ent­schei­dung der Hal­len­trä­ger – ein Schritt zu­rück zur Nor­ma­li­tät ge­lun­gen. Wäh­rend die Stadt Göt­tin­gen ihre Hal­len be­reits frei­ge­ge­ben hat, zö­gern die Land­krei­se Göt­tin­gen-Os­tero­de und Nort­heim-Ein­beck damit noch. Artur Mi­ko­la­jc­zyk, der Trai­ner des Hand­ball-Ober­li­gis­ten HSG Ples­se-Har­den­berg, und seine Spie­ler, die in Land­kreis-Hal­len trai­nie­ren, müs­sen also auf das grüne Licht noch war­ten.
  • 27.04.2020 Herren I - Kader komplett bis auf zwei Ausnahmen (HNA)

    27.04.2020 Herren I - Kader komplett bis auf zwei Ausnahmen (HNA)

    HSG Plesse sucht sechsten Rückraumspieler Bovenden/Nörten – Bis auf zwei Ausnahmen steht bereits der Kader, mit dem der Handball-Oberligist HSG Plesse-Hardenberg in die nächste Saison gehen will. Das Team verlassen haben Kreisläufer Daniel Menn (Ende der Laufbahn) und studienbedingt der Rückraumrechte Jannis Schliesing. Der restliche Kader steht, nachdem vor einer Woche auch Luca Lange sein Ja-Wort gegeben hat. Im Tor ist Lennart Gees nach seiner starken Saison 19/20 die klare Nummer eins, mit Marvin Kubanek und – wenn benötigt – Christian Wedemeier stehen weitere Schlussleute bereit. Im Rückraum verfügt die HSG nach dem Ausscheiden Malte Büttners (räumt verletzt seinen Platz im Kader und wird Co-Trainer) und Schliesings (s.o.) aktuell über nur noch vier Spieler: rechts Lukas Herale, in der Mitte Felix Funke, links Raffael Pogadl und Luca Lange. Hinzu kommt der im Winter zur HSG gewechselte Joshua Schlüter, dessen Wiederaufbautraining nach Verletzung sich durch die Corona-Pause länger hingezogen hat, als ursprünglich veranschlagt. Somit besteht Bedarf für einen sechsten Rückraumspieler, vorzugsweise für die rechte Seite. Hier stehe man, so HSG-Vorständler Dietmar Böning-Grebe, „in aussichtsreichen Verhandlungen“, für Namen sei es aber noch zu früh.
  • 23.04.2020 Herren I - Oberliga 2020/2021 (GT)

    23.04.2020 Herren I - Oberliga 2020/2021 (GT)

    HSG Plesse-Hardenberg meldet erneut für die Oberliga Nach der Entscheidung des Handball-Verbandes Niedersachsen (HVN), die laufende Saison abzubrechen und keine Absteiger zu benennen, hat auch die HSG Plesse-Hardenberg erneut für die Handball-Oberliga gemeldet. Das gab der Vorsitzende der HSG, Robert Heidhues, am Donnerstag bekannt. Die Würfel sind gefallen: Nach der Entscheidung des Handball-Verbandes Niedersachsen (HVN) die laufende Saison abzubrechen und keine Absteiger zu benennen, hat auch die HSG Plesse-Hardenberg erneut für die Handball-Oberliga gemeldet. Das gab der Vorsitzende der HSG, Robert Heidhues, am Donnerstag bekannt. „Nachdem es in der abgebrochenen Oberligasaison keine Absteiger geben wird, meldet auch die HSG Plesse-Hardenberg in der kommenden Spielzeit wieder für diese Spielklasse“, sagt Heidhues.Fast durchgängig durch alle Ligen haben verschiedene Sportverbände die unvollendete Saison so gewertet, dass es keine Absteiger aus den jeweiligen Ligen gibt. Dieser Vorgehensweise hat sich auch der HVN angeschlossen.
  • 25.04.2020 Herren I - Oberliga 2020/2021 (HNA)

    25.04.2020 Herren I - Oberliga 2020/2021 (HNA)

    HSG Plesse: Es geht weiter in der Oberliga Der Handball-Verband Niedersachsen hat, wie vermeldet, die Oberliga- Saison abgebrochen und deswegen den Abstieg ausgesetzt. Handball-Oberligist HSG Plesse-Hardenberg, der nach den 20 ausgetragenen, sieglosen Begegnungen dieser Spielzeit mit 3:37 Punkten nur rechnerisch noch nicht als Absteiger feststand, nutzt die unverhofft sich bietende Möglichkeit und meldet für die kommende Spielzeit erneut für die Oberliga. Die HSG-Verantwortlichen reagieren damit auch auf Rückmeldungen aus der Mannschaft, deren bisheriger Kader „zum größten Teil auch die Mannschaft der nächsten Spielzeit stellen wird“, wie HSG-Vorsitzender Robert Heidhues wissen ließ.
  • 24.04.2020 HSG Plesse-Hardenberg meldet erneut für die Oberliga (GT)

    24.04.2020 HSG Plesse-Hardenberg meldet erneut für die Oberliga (GT)

    HSG Plesse-Hardenberg meldet erneut für die Oberliga Nach der Entscheidung des Handball-Verbandes Niedersachsen (HVN), die laufende Saison abzubrechen und keine Absteiger zu benennen, hat auch die HSG Plesse-Hardenberg erneut für die Handball-Oberliga gemeldet. Das gab der Vorsitzende der HSG, Robert Heidhues, am Donnerstag bekannt.  Die Würfel sind gefallen: Nach der Entscheidung des Handball-Verbandes Niedersachsen (HVN) die laufende Saison abzubrechen und keine Absteiger zu benennen, hat auch die HSG Plesse-Hardenberg erneut für die Handball-Oberliga gemeldet. Das gab der Vorsitzende der HSG, Robert Heidhues, am Donnerstag bekannt. „Nachdem es in der abgebrochenen Oberligasaison keine Absteiger geben wird, meldet auch die HSG Plesse-Hardenberg in der kommenden Spielzeit wieder für diese Spielklasse“, sagt Heidhues.Fast durchgängig durch alle Ligen haben verschiedene Sportverbände die unvollendete Saison so gewertet, dass es keine Absteiger aus den jeweiligen Ligen gibt. Dieser Vorgehensweise hat sich auch der HVN angeschlossen. Die Herrenmannschaft der HSG Plesse-Hardenberg hatte zum Zeitpunkt der Spielbetriebsunterbrechung lediglich drei Unentschieden in der Oberliga Niedersachsen eingefahren. Auch wenn die Rückspiele gegen die Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte noch ausstanden und die Mannschaft zuletzt einige Spiele enger gestalten konnte, standen die Zeichen für die nächste Saison eher auf einen Start in der Verbandsliga. Schwierige Entscheidung „Vor diesem Hintergrund haben es sich die Verantwortlichen der HSG nicht leicht gemacht, erneut für die Oberliga zu melden. Letztendlich gaben aber die Rückmeldungen aus der Mannschaft, die in großen Teilen auch den Kader der nächsten Spielzeit stellen wird, den Ausschlag“, betonte Heidhues.„Die Moral der Truppe hat über die ganze Saison gestimmt – deshalb sind wir uns einig, das Projekt Oberliga noch mal gemeinsam anzugehen“, sagt HSG-Mannschaftsführer Sebastian Herrig. Gerade die jungen Spieler hätten sich im Verlauf der vergangenen Saison weiterentwickelt, bestätigt Herrig den Eindruck von Trainer Artur Mikolajczyk, der bereits für ein weiteres Jahr verlängert hat. Spieler wollen dazulernen „Meine Philosophie war schon immer, die Spieler weiter zu entwickeln. Dazu braucht ein Trainer zwei bis drei Jahre. Die Jungs wollen vorankommen und ich habe ihnen immer noch was anzubieten. Daher habe ich bei der HSG Plessen-Hardenberg verlängert“, betont Mikolajczyk. Somit kommt es in der kommenden Saison auch wieder zu einem südniedersächsischen Oberligaderby zwischen der HSG Plesse-Hardenberg und dem TV Jahn Duderstadt.
  • 23.04.2020 Herren I - Oberliga 2020/2021

    23.04.2020 Herren I - Oberliga 2020/2021

    HSG PH meldet die 1. Herren wieder für die Oberliga Nachdem es in der abgebrochenen Oberligasaison keine Absteiger geben wird, meldet auch die HSG Plesse-Hardenberg in der kommenden Spielzeit wieder für diese Spielklasse. Fast durchgängig durch alle Ligen haben verschiedene Sportverbände die unvollendete Saison so gewertet, dass es keine Absteiger aus den jeweiligen Ligen geben wird. Dieser Vorgehenswiese hat sich auch der Handballverband Niedersachsen (HVN) angeschlossen. Auch wenn es manchmal knapp war, haben unsere Herren zum Zeitpunkt der Spielbetriebsunterbrechung gerade drei Unentschieden in der Oberliga erreichen können. So standen die Zeichen für die nächste Saison doch auf Anwurf in der Verbandsliga, auch wenn die Rückspiele gegen die vermeintlich schwächeren Gegner noch ausstanden.
  • 22.03.2020 News Herren I (HNA)

    22.03.2020 News Herren I (HNA)

    Trainer Mikolajczyk verlängert bei der HSG Plesse Wie es mit dem Handball in Zeiten von Corona weitergeht, ist noch unklar. Klarer ist dagegen schon, wie es beim Oberligisten HSG Plesse-Hardenberg weitergeht: Trainer Arthur Mikolajczyk hat für ein weiteres Jahr unterschrieben. Zu seinen Beweggründen, den Vertrag um ein Jahr zu verlängern, äußerte der Coach sich wie folgt: „Die Spieler und ich haben in den vergangen Monaten hier etwas aufgebaut. Vor der Saison hatte ich Spieler, die sich – zum größten Teil – nicht kannten. Jetzt haben wir eine Mannschaft. Und noch etwas: Für viele meiner jungen Spieler kam die Oberliga eigentlich noch zu früh. Aber wie beim Zusammenwachsen zur Mannschaft, so war auch bei den einzelnen Spielern ein deutlicher Lernprozess zu erkennen. Und diesen Lernprozess, der nach meiner Erfahrung zwei bis drei Jahre dauern kann, möchte ich bis zum Ende begleiten.“ 
  • 20.03.2020 News Herren I (GT)

    20.03.2020 News Herren I (GT)

    Mikolajczyk bleibt Trainer der HSG Plesse-Hardenberg Der 44-jährige Artur Mikolajczyk hat beim Schlusslicht der Handball-Oberliga HSG Plesse-Hardenberg für eine weitere Saison als Trainer ligaunabhängig zugesagt. Damit geht der Coach des Burgenteams in seine dritte Saison. Als Co-Trainer steht ihm Malte Büttner zur Seite. Der 44-jährige Artur Mikolajczyk hat beim Schlusslicht der Handball-Oberliga HSG Plesse-Hardenberg für eine weitere Saison als Trainer ligaunabhängig zugesagt. Damit geht der Coach des Burgenteams in seine dritte Saison. Als Co-Trainer wird Malte Büttner fungieren. Die weitere Zusammenarbeit mit Mikolajczyk hatte sich bereits abgezeichnet, nachdem sich der aus Stettin stammende Pole erst jüngst gegenüber dem Tageblatt positiv äußerte. „Es freut mich, dass meine Arbeit und die Entwicklung der Mannschaft beim HSG-Vorstand Anerkennung findet, auch wenn wir mit der jungen Mannschaft tief unten stehen und leider bis jetzt noch nicht viel erspielen konnten“, so der HSG-Coach.