3. Männer 2021/2022

Regionsliga 2021/2022

Platzhalter 2020 21

Vorne: Matthias Roeske, Arne Bytom, Klaus Mandelt, Roland Leetsch

Hinten: Max Lechte, Cord Berger, Lucas Mandelt, Adrian Roeske, Leandro Buttaro, Patrik Länger, Lennart Scheider

Es fehlen: Simon Engel, Rolf Homann, Matthias Lelek, Joschi Kienappel, Kabel Schrader, Dominik Redecker, Felix Weber, Christian Böttcher

 

 

 

 

 

 

News 3. Männer

  • 27.10.2021 News 3. Männer

    27.10.2021 News 3. Männer

    Neuauflage der Herren 3 Mit der neuen Saison 21/22 haben wir eine neue Herren 3 – Mannschaft gegründet. Dies war notwendig, da mit Jörg Pieper als Trainer auch ein paar Spieler aus den Reihen der letztjährigen Herren 3 ausgeschieden sind. An dieser Stelle noch einmal ein „Dankeschön“ an Jörg für seine Arbeit als Trainer in den letzten Jahren und an alle anderen, die aus diversen Gründen der Herren 3 nicht mehr zur Verfügung stehen können.
  • 09.10.2021 MTV Geismar – HSG 2. Herren 26:27 (15:17)

    09.10.2021 MTV Geismar – HSG 2. Herren 26:27 (15:17)

    Sieg im Derby HSG: Wedemeyer, Böttcher; Pieper, Schmidt 11, Wolf, Weber 5, Burmester, Regenthal 2, Schrader 2, Glapka 2, S. Schindler 5, Friedrichs Einen hart erkämpften Sieg konnten wir im ersten Derby der Saison in Geismar einfahren. Da den Gastgebern ihre Heimhalle nicht zur Verfügung stand, fand das Spiel im THG Gymnasium in Göttingen statt. Kurzfristig fiel bei uns noch Henner Brand wegen Erkältung aus. Es entwickelte sich ein spannendes und jederzeit offenes Spiel, in dem sich keine Mannschaft entscheidend absetzen konnte. Nach einer 4:2 Führung lagen wir mit 6:4 in Rückstand und konnten diesen beim 8:8 wieder ausgleichen. Hier tat sich besonders Jannis Schmidt hervor, der an diesem Tag eine überragende Angriffsleistung brachte und 11 Tore zum Sieg beisteuern konnte. Bis zur Pause hatten wir uns eine Führung herausgespielt. Das Spiel blieb aber immer eng, da sich Geismar nicht abschütteln ließ und wir in einigen Phasen zu passiv in der Abwehr waren. Wir ließen die Gegner immer wieder zu dicht an das Tor. Zu allem Überfluss kassierte Janek Schrader eine unnötige rote Karte, die auch ein wenig überzogen war. Die beiden Schiris aus Northeim hatten wohl sowieso nicht ihren besten Tag, übersahen sie doch in der ersten Halbzeit ein klares Tor von Kutsche nicht, sondern waren der Meinung der Ball sei hinter dem Tor gewesen.
  • 02.10.2021 2. Männer – MTV Eintracht Hornburg 30:21 (15:12)

    02.10.2021 2. Männer – MTV Eintracht Hornburg 30:21 (15:12)

    Einen ganz schlechten Start erwischten wir gegen die Mannschaft aus Hornburg. Nach 9 Minuten lagen wir mit 1:5 im Hintertreffen und ich sah mich gezwungen meine erste Auszeit zu nehmen. Wir hatten bis dahin das warmwerfen des gegnerischen Torwarts mit übernommen und spielten in der eigenen Abwehr zu passiv. Zum Glück parierte Lasse Wigger bis dahin noch einige schwierige Bälle, sonst hätten wir uns auch nicht über einen höheren Rückstand beschweren können. Die Mannschaft fing sich und konnte zwischen der 10. Und 19. Minute einen 7:3 Lauf verbuchen, so dass es unserem Debutanten Jens „Stüssy“ Glapka vorbehalten war den 8:8 Ausgleich zu erzielen. Von nun an dominierten wir das Spiel. Die Abwehr stabilisierte sich, beide Torhüter zeigten eine starke Leistung und im Angriff wurde konzentrierter gespielt und wir fanden zunehmend mehr Lösungen gegen die offensive Abwehr der Gäste. Bis zur Pause hatten wir eine 3 Tore Führung herausgeworfen. Nach der Pause spielten wir konzentriert weiter und bei Hornburg schwanden zunehmend die Kräfte. Die Deckung stand sicher und so konnten wir immer wieder Gegenstöße starten, die Yannic Pieper sicher verwandelte. Er zeigte an diesem Tag eine starke Leistung und erzielte 6 Tore. Übertroffen wurde er nur noch von dem an diesem Tag überragenden Sebastian Schindler, der 8 Tore beisteuern konnte.
  • 02.10.2021 Herren II - MTV Eintracht Hornburg

    02.10.2021 Herren II - MTV Eintracht Hornburg

    2.Herren trifft auf unbekannten Gegner  Zum ersten Mal spielt die zweite Herren der HSG Plesse-Hardenberg am kommenden Samstag um 17 Uhr in Bovenden gegen die zuletzt aufgestiegene Mannschaft aus Hornburg. Nach den ersten beiden Saisonspielen fällt es schwer Prognosen oder Erwartungen an das Spiel zu stellen. Nachdem das erste Heimspiel mit einer souveränen Mannschaftsleistung unter toller Unterstützung der Zuschauer gewonnen wurde, fehlte im letzten Spiel gegen Groß Lafferde die Geschlossenheit in der Abwehr, Spielidee und die Wurfkraft im Angriff. Spürbar war, dass es vor allem im Rückraum aufgrund der kurzfristigen Ausfälle zweier Routiniers an Erfahrung fehlte.
  • 18.09.2021 II. Herren - HSG Bad Harzb./Vienenb (17:8) 34:22

    18.09.2021 II. Herren - HSG Bad Harzb./Vienenb (17:8) 34:22

    Auftaktsieg im ersten Heimspiel Im ersten Saisonspiel nach 1,5 Jahren Pause starteten beide Mannschaften sehr nervös. Keine Mannschaft konnte sich absetzen, wir vergaben leider viele klare Chancen. Nach einer Viertelstunde fing sich meine Mannschaft aber und stand kompakter in der Deckung. Daraus resultierten viele Gegenstoßmöglichkeiten, die vor allem Jannis Schmidt und Felix Weber nutzten. So konnten wir uns bis zur Halbzeit schon klar absetzen, da Bad Harzburg ab der 20. Minute eigentlich dem nicht mehr viel entgegenzusetzen hatte. Wir gingen in die Kabine und schworen uns ein, dass wir in der zweiten Halbzeit nicht nachlassen wollten. Das klappte auch ganz gut, nur leider wurde die Chancenverwertung nicht viel besser. Immer wieder scheiterten wir in aussichtsreichen Positionen, so dass wir einen höheren Sieg, der durchaus möglich gewesen wäre, verschenkten.
  • 18.09.2021 2. Herren - HSG Bad Harzb./Vienenb. (GT)

    18.09.2021 2. Herren - HSG Bad Harzb./Vienenb. (GT)

    Landesligahandballer starten in Bovenden in die Saison Mit zwei Spielen in Bovenden starten die Landesligahandballer aus der Region in die Saison: Am Sonnabend spielt die HSG Plesse-Hardenberg in der Halle am Wurzelbruchweg, am Sonntag stehen sich die SG Spanbeck/Billingshausen und der MTV Geismar gegenüber. Gleich zweimal starten Landesligahandballer am Wochenende in der Bovender Halle am Wurzelbruchweg in die Saison 2021/22: in den Begegnungen der HSG Plesse-Hardenberg II gegen Bad Harzburg und SG Spanbeck/Billingshausen gegen den MTV Geismar. Als Nachfolger des Trainerduos Lara Al Najem-Herrig und Nele Röhrs steht bei Plesse II zukünftig Sascha Friedrichs auf der Kommandobrücke. In der Region hat er schon diverse Frauen- und Herrenmannschaften gecoacht, unter anderem fungierte er beim TV Jahn als Co-Trainer von Frank Mai. Zum Auftakt empfängt das Burgenteam am Sonnabend (19.15 Uhr) die HSG Bad Harzburg/Vienenburg. Die HSG hat sich ab sofort auf die 2G-Regel für Zuschauer festgelegt.
  •  11.09.2021 2. PLATZ DER II. HERREN BEIM POT IN GEISMAR (HNA)

    11.09.2021 2. PLATZ DER II. HERREN BEIM POT IN GEISMAR (HNA)

    Burgenteam verliert beim POT erst im Finale gegen Dittershausen Geismar – Vom gut besetzten Männerturnier des MTV Geismar kehrten die Handballer der 2. Mannschaft der HSG Plesse-Hardenberg mit einem guten zweiten Platz zurück. Das Burgenteam musste sich beim traditionellen POT im Finale dem hessischen Landesligisten TSG Dittershausen geschlagen geben. Zum Auftakt profitierte Plesse gegen Ligakonkurrent Schoningen/Uslar/Wiensen von einem 6:1-Blitzstart. Basis waren eine stabile Abwehr vor dem sicheren Keeper Christian Wedemeyer und das vorzügliche Tempospiel. Am Ende stand ein 10:7-Erfolg. Das anschließende 11:9 über das Team des Ausrichters bescherte der HSG bereits die Finalteilnahme. Großen Anteil daran hatte Christian Böttcher, der nun zwischen den Pfosten stand. In der bedeutungslosen Abschlusspartie gegen Dittershausen, das ebenfalls bereits im Endspiel stand, probierte Sascha Friedrichs viel aus.
  • 11.09.2021 2. Platz der II. Herren beim POT in Geismar

    11.09.2021 2. Platz der II. Herren beim POT in Geismar

    Einen Schritt nach vorn gemacht Beim gut besetzten Herrenturnier ab Landesliga beim POT in Geismar konnten wir am vergangenen Samstag einen guten 2. Platz erringen und mussten uns am Ende nur der TSG Dittershausen aus der Landesliga Hessen geschlagen geben. Endlich einmal hatten wir mit 13 Spielern einen Kader beisammen, der fast an Bestbesetzung heranreichte. Im ersten Spiel über 25 Minuten trafen wir auf unseren Klassenkonkurrenten von der HSG Schoningen/Uslar/Wiensen. Durch einen Blitzstart konnten wir schnell mit 6:1 in Führung gehen. Die Abwehr stand gut, alles was noch durchkam wurde Beute unseres sicheren Torhüters Christian Wedemeyer und das Tempospiel klappte vorzüglich. Nach 15 Minuten kam ein Bruch ins Spiel, so dass die HSG verkürzen konnte. Der Sieg war aber nie in Gefahr und so hieß es am Ende 10:7 für uns.
  • 18.09.2021 Heimspieltag männliche A-Jugend & II. Herren

    18.09.2021 Heimspieltag männliche A-Jugend & II. Herren

     1. Heimspieltag der Saison 2021 / 2022 in Bovenden           
  • 29.08.2021 MTV Moringen – 2. Männer 25:39 (13:16)

    29.08.2021 MTV Moringen – 2. Männer 25:39 (13:16)

    Klarer Sieg im 2. Spiel Wieder einmal mit dezimierten Kader, es fehlten 9 Stammspieler, fuhren wir zu unserem 2. Vorbereitungsspiel nach Moringen. Am Samstag mussten wir das Spiel bei der HSG Rhumetal 1 mangels Masse schon absagen. So konnten wir am Sonntag zumindest 9 Feldspieler und 3 Torhüter in Moringen aufbieten. Moringen, das in der neuen Saison wieder ein Herrenmannschaft hat, absolvierte an diesem Wochenende ein Trainingslager und unser Spiel sollte den Abschluss bilden. Am vergangenen Freitag spielten sie schon gegen unseren Ligakonkurrenten HSG Schoningen/Uslar/Wiensen und unterlagen nur knapp mit 24:26. In der ersten Halbzeit leisteten sie uns auch eine große Gegenwehr und konnten das Ergebnis immer knapp gestalten. Schuld daran war aber auch unsere mangelhafte Chancenverwertung, die sicherlich Raum für das ein oder andere Tor mehr ließ.
  • 21.08.2021 HSC Landwehrhagen – 2. Herren 27:25 (12:15)

    21.08.2021 HSC Landwehrhagen – 2. Herren 27:25 (12:15)

    Niederlage im ersten Testspiel Im ersten Testspiel der diesjährigen Vorbereitung mussten wir gleich eine Niederlage hinnehmen. Eigentlich sollten an diesem Wochenende drei Spiele stattfinden, aber leider sagten unsere Gegner kurzfristig auf Grund von personellen Engpässen ab. Den Samstag nutzten wir dann noch für eine Trainingseinheit, da die Hallenzeiten in der Vorbereitung durch Schließung der Hallen doch sehr rar gesät sind. Wir starteten wie die Feuerwehr in das Spiel und konnten durch eine gute Deckung mit einem starken Torwart im Rücken schnell umschalten und mit 8:4 in Führung gehen. Landwehrhagen merkte man in dieser Zeit auch an, dass sie das letzte Spiel vor Corona gemacht hatten. Sie kamen dann aber besser ins Spiel und unsere Leistung flachte immer mehr ab. Zur Pause konnten unseren Vorsprung noch behaupten.