Willkommen bei der HSG Plesse-Hardenberg e.V. , dem landkreisübergreifenden Handballverein in Göttingen und Northeim.

 

Minihandball-Spielfest und Jugendturnier der HSGPH 

Wann? 15./16. Juni 2024 

Wo?  Sportplatz „Mariaspring“ in Bovenden-Rauschenwasser

Turnierbestimmungen Zeitplan 

Spielpläne Männlich:  C1 , D1 , E1

Spielpläne Weiblich: C1 , D1 , E1

 Unterstütze deine Region und spende ab dem 03.06. für gemeinnützige Vereine in unseren Filialen!

Rund 2000 gemeinnützige Vereine nehmen deutschlandweit als Spendenpartner teil und freuen sich über deine Unterstützung.
Spende für einen Verein in deiner Region, indem du an der Kasse auf den nächsten 10 ct Betrag aufrundest oder dein Pfand am Pfandautomaten spendest.

In diesen Filialen kannst du ab 03.06.2024 für den Verein spenden:

  • Göttinger Str. 15-16, 37176 Nörten-Hardenberg
  • Sonnenberg 3, 37120 Bovenden

REWE Scheine für Vereine | HSG Plesse Hardenberg e.V.

18.11.2023 1. Damen - HSG Langelsheim/Astfeld - Anpfiff schon um 18:00 Uhr!

Rückkehr in die Wurzelbrucharena

Am kommenden Samstag spielen wir nach langen sieben Wochen das erste Mal wieder zuhause vor heimischem Publikum. Angepfiffen wird die Partie um 18:00 Uhr in der guten alten Wurzelbrucharena. Wir können es kaum abwarten und sind natürlich doppelt motiviert die nächsten zwei Punkte zu behalten. Gespielt wird gegen die Gäste der HSG Langelsheim/Astfeld. Sie belegen aktuell mit 5:7 Punkten den 8. Tabellenplatz. In den letzten beiden Spielen musste sich die HSG gegen Oha und Eintracht Braunschweig geschlagen geben. Dementsprechend werden unsere Gäste ebenfalls motiviert sein, ihr Punktekonto weiter aufzufüllen. 

Unser letztes Spiel gestaltete sich bis kurz vor Ende relativ knapp. Ziel wird es diese Woche sein, das Spiel von Anfang an nicht aus der Hand zu geben und es nicht zu spannend werden zu lassen. Hierbei liegt ein besonderes Augenmerk auf Sarah Schliff, die mit durchschnittlich 7,5 Toren pro Spiel aktuell den 5. Platz der Torschützenliste belegt und in sechs Partien 45 Treffer erzielen konnte.

Der Gegner ist für uns zwar Neuland, aber anhand der letzten Ergebnisse der Langelsheimerinnen lässt sich ablesen, dass die Mannschaft vom Trainergespann Hartmut/Träger über eine stabile Deckung verfügt, haben sie doch zum jetzigen Zeitpunkt trotz eines Spiels weniger erst 131 Gegentreffer einstecken müssen.

Wir Zaubermäuse von Oberzauberer Tomi müssen uns also kreative Lösungen im Angriff einfallen lassen, um die Deckung der Gäste zu knacken. Weiterhin bauen wir wie in den vergangenen Partien auf solide Leistungen in der Deckung mit unseren starken Hüterinnen, damit wir unsere Wirbelwinde auf der Außenbahn auf den Weg zu einfachen Toren schicken können. 

 

Wir freuen uns auf lautstarke Unterstützung bei der Rückkehr in unser Wohnzimmer und hoffen, dass wir diese mit euch gemeinsam erfolgreich gestalten können.