Willkommen bei der HSG Plesse-Hardenberg e.V. , dem landkreisübergreifenden Handballverein in Göttingen und Northeim.

 

Minihandball-Spielfest und Jugendturnier der HSGPH

Ergebnisse: 

Männlich:  C1 , D1 , E1

Weiblich: C1 , D1 , E1

 Unterstütze deine Region und spende ab dem 03.06. für gemeinnützige Vereine in unseren Filialen!

Rund 2000 gemeinnützige Vereine nehmen deutschlandweit als Spendenpartner teil und freuen sich über deine Unterstützung.
Spende für einen Verein in deiner Region, indem du an der Kasse auf den nächsten 10 ct Betrag aufrundest oder dein Pfand am Pfandautomaten spendest.

In diesen Filialen kannst du ab 03.06.2024 für den Verein spenden:

  • Göttinger Str. 15-16, 37176 Nörten-Hardenberg
  • Sonnenberg 3, 37120 Bovenden

REWE Scheine für Vereine | HSG Plesse Hardenberg e.V.

08.10.2023 HSG OHA : 1. Damen 23:31 (11:15)

Oha! lud zum Spitzenspiel

Am Sonntag zu später Stunde ging es für uns nach Herzberg, um gegen die ebenso noch verlustpunktfreien Mädels aus Osterode zu spielen. Letztes Jahr noch um den Klassenerhalt kämpfend, zeigte die Mannschaft in diesem Jahr einen souveränen Saisonstart mit drei Siegen. Auf der Trainerposition übernahm ein alter Bekannter, der früher auch schon die Spielgemeinschaft aus Hattorf und Schwiegershausen in die 3. Liga führte, wo sie 10 Jahre erfolgreich waren. Sein Einschlag war deutlich zu spüren und so war das Team gut auf uns und unsere taktischen Maßnahmen eingestellt.

Der Beginn war, wie so oft bei uns, nervös und von technischen Fehlern und überhasteten Abschlüssen geprägt. In der Abwehr ließen wir uns langsam spielen und uns fehlte die nötige Konsequenz. Erst zum Ende der ersten Halbzeit konnten wir uns mit 4 Toren absetzen, was daran lag, dass wir in der Abwehr besser verschoben und zu einfachen Toren aus der ersten und zweiten Welle kamen.

In der zweiten Halbzeit spielten wir unseren Stiefel durch, mit kühlen Kopf und der nötigen Gelassenheit ließen wir keinen Zweifel aufkommen, dass wir diese 2 Punkte heute mit ins Burgenland nehmen. Auch eine kurze Schwächephase brachte uns nicht ins Wanken. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und Gefahr von allen Positionen konnten wir das Spiel gegen den bis dato Tabellenzweiten mit 23:31 für uns entscheiden.

Viel Zeit zum Ausruhen bleibt uns allerdings nicht. Ohne eine weitere Trainingseinheit geht es schon am Dienstag weiter gegen die Mädels vom MTV Geismar, die bislang noch ohne Punkte am Tabellenende stehen. Die Motivation auf Geismaraner Seite wird dementsprechend hoch sein, den Tabellenführer zu ärgern. Wir haben Bock auf das nächste Derby,  freuen uns auf eure Unterstützung und wollen auch weiterhin von der Tabellenspitze winken.

HSG: Merz, Suchy; Hemke (4), Al Najem (5), Begau, Henne (1), Hartig (8/4), Behrends, Bachmann (2), Schütze (3), Müller, H. (6), ter Fehr, Herale, Müller, L. (2)

 

Trikot Nr.

Name 

Position

1 Nina Suchy TW
3 Yasmin Hemke KM
4 Lara Al Najem-Herrig RA
5 Elisa Führ RL/RM/RR
6 Monja Begau KM
7 Marilena Henne RM
10 Beke Hartig RL
14 Nele Behrends RL/RR
18 Paula Bachmann RR/RL
19 Anneke Schütze RM
22 Hannah Müller LA
90 Julia Herale RR
97 Nadine Merz TW
99 Laura Müller  KM
- Tomislav Zidar Trainer
- Marc Helmstedt  Betreuer