Willkommen bei der HSG Plesse-Hardenberg e.V. , dem landkreisübergreifenden Handballverein in Göttingen und Northeim.

 

Minihandball-Spielfest und Jugendturnier der HSGPH

Ergebnisse: 

Männlich:  C1 , D1 , E1

Weiblich: C1 , D1 , E1

 Unterstütze deine Region und spende ab dem 03.06. für gemeinnützige Vereine in unseren Filialen!

Rund 2000 gemeinnützige Vereine nehmen deutschlandweit als Spendenpartner teil und freuen sich über deine Unterstützung.
Spende für einen Verein in deiner Region, indem du an der Kasse auf den nächsten 10 ct Betrag aufrundest oder dein Pfand am Pfandautomaten spendest.

In diesen Filialen kannst du ab 03.06.2024 für den Verein spenden:

  • Göttinger Str. 15-16, 37176 Nörten-Hardenberg
  • Sonnenberg 3, 37120 Bovenden

REWE Scheine für Vereine | HSG Plesse Hardenberg e.V.

12.11.23 HSG Liebenburg-Salzgitter : 1. Damen 28:31 (14:13)

Ein schwer erkämpfter Sieg

Am Sonntag Mittag machten wir uns auf den Weg nach Salzgitter zum 4. Auswärtsspiel in Folge. Nachdem wir zunächst gut in das Spiel starten (2:5 7. Minute) merkten wir schnell, dass das Spiel insbesondere in der Abwehr sehr anstrengend wird. Nicht umsonst stellten die Mädels von Liebenburg-Salzgitter vor unserer Partie noch den 3. besten Angriff der Landesliga Süd. So kam es, dass die Gastgeberinenn in der 9. Minute den Abstand schon auf 1 Tor verkürzt hatten (5:6). Trotz einiger Fehlwürfe im Angriff konnten wir uns in der Abwehr fangen und unseren Vorsprung bis zur 24. Minute (11:12) halten. In der Crunchtime der ersten Halbzeit kam es dann aber zum spannenden Schlagabtausch, bei dem wir durch etwas zu viele Unkonzentriertheiten den Kürzeren zogen und mit 14:13 Rückstand in die Kabine gingen. 

Den Beginn der zweiten Halbzeit haben dann einige Zeitstrafen geprägt, sodass bis zur 43. Minute kaum eine Mannschaft vollzählig spielen durfte. Wir versuchten uns in dieser Zeit auf uns zu konzentrieren, nahmen die erfolgreichste Torschützin der Gastgeberinenn kurz und erarbeiteten uns so Stück für Stück wieder die Führung. Nachdem wir diese in der 40. Minute wiedererlangten (20:21) gaben wir sie auch nicht wieder her. Die zweite Hälfte der Halbzeit war von Hektik auf unserer Seite geprägt, trotzdem konnten wir unsere Führung auf 3 Tore ausbauen und hielten diese bis zum Abpfiff. Am Ende war es ein Kampfspiel, aber auch diese müssen erstmal gewonnen werden. 

Jetzt freuen wir uns sehr darauf nächste Woche endlich in unserer Heimhalle in Bovenden spielen zu können und hoffen dafür auf zahlreiche Zuschauer!

HSG: Merz, Suchy; Hemke (3), Al Najem-Herrig (7), Begau (1), Henne (2), Hartig (3), Behrends, Schütze (2), Müller, H. (8), Pfotzer (1), Ter Fehr (2), Herale (2/1), Müller, L.

 

Trikot Nr.

Name 

Position

1 Nina Suchy TW
3 Yasmin Hemke KM
4 Lara Al Najem-Herrig RA
5 Elisa Führ RL/RM/RR
6 Monja Begau KM
7 Marilena Henne RM
10 Beke Hartig RL
14 Nele Behrends RL/RR
18 Paula Bachmann RR/RL
19 Anneke Schütze RM
22 Hannah Müller LA
90 Julia Herale RR
97 Nadine Merz TW
99 Laura Müller  KM
- Tomislav Zidar Trainer
- Marc Helmstedt  Betreuer